Werbung

Zusammenschluss von CONET und INFOFLEX

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Zusammenschluss von CONET und INFOFLEX

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Web-Unternehmen-Bruecke-300x200

CONET ergänzt sein Angebot um das Portfolio der Frankenthaler INFOFLEX Kommunikationssysteme GmbH. Zusätzliche Entwickler-Ressourcen und erweitertes Vertriebspotenzial sollen das Outputmanagement-Produkt OfficeBridge stärken.


 Mit Wirkung zum 1. April 2011 haben die Gesellschafter der Frankenthaler INFOFLEX Kommunikationssysteme GmbH ihre Geschäftsaktivitäten auf die Hennefer CONET Solutions GmbH übertragen. Damit ergänzt CONET das eigene Leistungsangebot um das Spezialportfolio von INFOFLEX, das seit mehr als 15 Jahren aus Dienstleistungen rund um die Planung und Entwicklung von Software-Lösungen und die Installation von Software-Produkten besteht. Durch den Zusammenschluss erwarten beide Partner deutlich gesteigertes Marktpotenzial für das durch INFOFLEX entwickelte Outputmanagement-Produkt „OfficeBridge“.


 „Die Einbindung in die CONET Solutions GmbH ermöglicht es, für die gezielte Weiterentwicklung der INFOFLEX-Lösungen auf einen großen Pool an Entwickler-Ressourcen zurückzugreifen und die vertrieblichen Aktivitäten zu verstärken“, erklärt CONET-Geschäftsführerin Anke Höfer. „Somit können wir in den Bereichen Outputmanagement und Dokumentenmanagement für unsere Kunden künftig noch umfassendere Produkte und Services bieten.“


Als größtes Einzelunternehmen der CONET Group bietet die CONET Solutions GmbH seit 1987 Lösungen in den Feldern Software Engineering, Communications und IT Infrastructure an und erzielt mit derzeit rund 200 Mitarbeitern an den Standorten Hennef, Augsburg, Berlin, München und Neubrandenburg jährliche Umsätze von mehr als 25 Millionen Euro. Insgesamt ist die mittelständisch geprägte CONET Group an elf Standorten in Deutschland vertreten.


„Auf die gewohnte räumliche Nähe brauchen unsere Kunden also auch künftig nicht zu verzichten“, betont Hendrik Vogel, Geschäftsführer von INFOFLEX. „Frankenthal ergänzt nun das CONET- Standortnetz und auch die Ansprechpartner unserer Kunden und Partner im Management und in den laufenden Projekten bleiben dieselben.“


 


 


 


Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Auf dem daten Friedhof

Dark Data: Wirtschaftliche Chancen mit Cloud, KI und BI nutzen.

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.