Weiter auf dem Vormarsch: 80 Prozent der Deutschen besitzen ein Smartphone

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Auch auf der diesjährigen IFA vom 1. bis 6. September 2017 werden wieder die aktuellen Trends bei den Consumer Electronics präsentiert, darunter auch die neueste Generation der Smartphones. Diese sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Und so verwundert es auch nicht, dass 87 Prozent der Deutschen den digitalen Allrounder ihr eigen nennen. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Cashback-Portals Shoop.de.

Auch auf der diesjährigen IFA vom 1. bis 6. September 2017 werden wieder die aktuellen Trends bei den Consumer Electronics präsentiert, darunter auch die neueste Generation der Smartphones. Diese sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Und so verwundert es auch nicht, dass 87 Prozent der Deutschen den digitalen Allrounder ihr eigen nennen. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Cashback-Portals Shoop.de.

Nicht überraschend: 80 Prozent nutzen täglich ihr Smartphone für die private Kommunikation. Nur das Festnetztelefon ist mit 89 Prozent noch verbreiteter. Die Deutschen scheinen an sich sehr technikverliebt zu sein, denn in 81 Prozent der Haushalte ist ein Laptop zu finden. Der Trend geht aber zum Zweitrechner, denn ähnlich sieht es auch beim stationären PC aus, den 67 Prozent der Deutschen besitzen.

Top 5 der am meisten verbreiteten Kommunikationsgeräte (gesamt)
1.    Festnetztelefon (89 Prozent)
2.    Smartphone (87 Prozent)
3.    Laptop (81 Prozent)
4.    Stationärer PC (67 Prozent)
5.    Tablet (58 Prozent)

Andere Geräte sind dagegen weniger beliebt. Der iPod zum Beispiel hat seine besten Zeiten anscheinend hinter sich, denn nur 21 Prozent der Deutschen haben einen – und nur 30 Prozent der Besitzer nutzen ihn täglich. Auch E-Reader sind in Deutschland noch nicht sehr verbreitet, denn 70 Prozent besitzen keine digitalen Bücher. Da ist es auch nicht verwunderlich, dass niemand (0 Prozent) die E-Reader vermissen würden. Da geht die Liebe zum Smartphone schon weiter, das 36 Prozent am meisten vermissen würden. Auch dem Laptop (28 Prozent) und dem stationären PC (22 Prozent) würde man nachweinen.

Smartphone als vielseitiger Alltagsbegleiter

Kein Wunder, dass das Smartphone ein fester Bestandteil unseres Lebens geworden ist, ist es doch ein vielseitiger technischer Allrounder. Auch wenn die Mehrheit (78 Prozent) es vorrangig zum Telefonieren nutzt, ist es doch von allen anderen internetfähigen Geräten am vielseitigsten genutzt.

Wofür wird das Smartphone genutzt?
1.    Telefonieren (78 Prozent)
2.    Nachrichten schreiben (64 Prozent)
3.    In Social-Media-Kanälen surfen (55 Prozent)
4.    Im Internet surfen (50 Prozent)
5.    Musik hören (49 Prozent)
6.    Nachrichten lesen (47 Prozent)
7.    Spiele spielen (44 Prozent)
8.    Lifestyle-News lesen (39 Prozent)
9.    Videos ansehen (34 Prozent)
10.  Filme/Serien sehen (12 Prozent)

Gerade bei der jungen Generationen ist es der Begleiter für alle Lebenslagen – allen voran die 14- bis 17-Jährigen: Für 96 Prozent ist es der Zugang in die Social-Media-Kanäle. Mehr als neun von Zehn (93 Prozent) nutzen das Gerät, um Nachrichten zu schreiben und zum Telefonieren. Mehr als vier von Fünf (83 Prozent) surfen damit im Internet und genauso viele schauen sich damit Videos an. Im Vergleich dazu machen das aber nur 43 Prozent der 30- bis 39-Jährigen. Aber auch die 18- bis 29-Jährigen sind äußerst Smartphone-affin: Auf dem ersten Platz rangiert hier allerdings mit 91 Prozent das Schreiben von Nachrichten und das Telefonieren, gefolgt von den Social-Media-Kanälen (84 Prozent) und dem Surfen im Internet (80 Prozent).

Über die Studie: Die repräsentative Umfrage wurde im Juli 2017 mit 1.090 Teilnehmern im Auftrag von Shoop.de von einem Online-Marktforschungsinstitut durchgeführt.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Flexibel und schnell wachsen

ERP

Mehr erfahren
Quelle: WIN-Verlag

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.