Wechsel im Vorstand der Ferrari electronic AG

Der Aufsichtsrat der Ferrari electronic AG, einem Anbieter für Unified-Communications-Lösungen, hat in der Hauptversammlung vom 15. August 2014 Dr. Rolf Fiedler zum 1. September 2014 in den Vorstand berufen. Ulrich Dziergwa wechselt in den Aufsichtsrat. Er gehörte dem Unternehmen seit 1987 an; zunächst als Gesellschafter und Geschäftsführer und später, nach der Umfirmierung im Jahr 1998, als Vorstand.  

 Dr. Rolf Fiedler war bereits von 1996 bis 2001 bei Ferrari electronic in der Entwicklung tätig und hat in dieser Zeit die Nutzung digitaler Signalverarbeitung in Form von Softmodems für Fax maßgeblich vorangetrieben. Als Gründungsgesellschafter der innoventif Ltd. verantwortet er seit 2004 die Konzeption und Entwicklung der Produkte für Telefonmitschnitt.   

Dem Aufsichtsrat der Ferrari electronic AG gehört Dr. Fiedler seit 2011 an. Als Vorstand trägt er Verantwortung für die Bereiche Entwicklung und Produktion. Fiedler wird dem Unternehmen in diesen Bereichen neue Impulse geben und seine internationale Vertriebserfahrung einbringen. Fiedler: "Die ITK-Branche entwickelt sich rasend schnell und die Marktanforderungen verändern sich stetig, worauf es zu reagieren gilt. Mit meiner umfassenden Erfahrung in der Entwicklung innovativer Technologieprodukte und der vorhanden Expertise bei Ferrari electronic werden wir auch weiterhin diese Anforderungen erfüllen und Trends setzen - wir sind optimal aufgestellt. Ich freue mich auf diese Herausforderung."  

 Der Aufsichtsrat dankt Ulrich Dziergwa ausdrücklich für seine langjährige Tätigkeit und begrüßt es sehr, dass er durch seinen Wechsel in den Aufsichtsrat dem Unternehmen weiterhin beratend zur Seite steht.  

  

RSS Feed

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags