Werbung

Wachsendes SAP-Ecosystem setzt Schwerpunkte der SAP TechEd 2008

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Wachsendes SAP-Ecosystem setzt Schwerpunkte der SAP TechEd 2008

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die SAP TechEd ist eine der wichtigsten Technologiekonferenzen weltweit. Die diesjährige SAP TechEd 2008 steht in ihrem zwölften Veranstaltungsjahr unter dem Motto „Connect, Collaborate, Co-Innovate!“. Teilnehmer können sich über neue Technologien, Anwendungen und Services von SAP informieren, vom Erfahrungsaustausch der Mitglieder des SAP-Ecosystems profitieren und erfahren, wie IT die Unternehmensleistung unterstützen kann. In Deutschland findet die SAP TechEd vom 14. bis 16. Oktober in Berlin statt. Weitere Veranstaltungsorte sind Las Vegas (8. bis 12. September), Shanghai (5. bis 6. Oktober) sowie Bangalore (12. bis 14. November). Als internationale Technologiekonferenz bietet die SAP TechEd ein umfassendes Programm, das speziell auf die Bedürfnisse von IT-Spezialisten und Entwicklern zugeschnitten ist. Es enthält praxisnahe, interaktive Workshops, die von Entwicklern und Partnern aus dem SAP-Ecosystem durchgeführt werden, sowie Kundenpräsentationen und Vortragsreihen. Die inhaltlichen Schwerpunkte der diesjährigen Veranstaltung liegen auf der Technologieplattform SAP NetWeaver, der SAP Business Suite, serviceorientierten Architekturen (SOA), Java und ABAP. Erstmals wird auch Business Objects als SAP- Unternehmen mit Vorträgen auf der SAP TechEd vertreten sein.

Die zentrale Vortragsreihe leitet Zia Yusuf, der als Executive Vice President für das weltweite Ecosystem und Partner-Netzwerk der SAP verantwortlich ist. Zu den weiteren Keynote-Rednern gehören Mitglieder des SAP-Topmanagements wie John Schwarz (Las Vegas), Jim Hagemann Snabe (Bangalore) und CTO Vishal Sikka (Shanghai). In Berlin wird Co-CEO Léo Apotheker der Hauptredner sein. Im Mittelpunkt der Keynote-Reden: Wie können Unternehmen ihre Strategie und deren operative Umsetzung besser aufeinander abstimmen? Wie lässt sich die Prozesseffizienz innerhalb und auß;erhalb eines Unternehmens verbessern und somit mehr Flexibilität durch neue Geschäftsprozesse erreichen?

Interaktive Workshops für Entwickler

Das Programm der SAP TechEd ist speziell auf die Interessen der IT-Community im SAP-Ecosystem ausgerichtet. Erfahrene Technologie-Experten leiten zahlreiche Workshops – angefangen von Themeneinführungen bis hin zu technischen und interaktiven Präsentationen. Beim „Community Day“ können Geschäftsprozess- und Technologieexperten sowie Nutzergruppen sich bereits am Vortag, dem 13. Oktober 2008, über Erfahrungen und Anforderungen von IT-Werkzeugen austauschen, mit denen Anwender die Effizienz ihrer Lösungen erhöhen können. Das „Community Clubhouse“ bietet zwischen Vorträgen und Workshops Gelegenheit zum Interessen- und Erfahrungsaustausch sowie die Möglichkeit, sich über das SAP-Ecosystem, das SAP PartnerEdge Programm sowie über SAP-Lösungen zu informieren. Während der SAP DemoJam, traditionell ein Höhepunkt der SAP TechEd, demonstrieren Kunden, Partner und Mitarbeiter neue Projekte auf Basis von SAP-Technologien.

Das SAP-Ecosystem wächst weiter

Die SAP TechEd führt jährlich Partner und Kunden des SAP-Ecosystems zusammen. Dort trifft sich ein Groß;teil der rund 1,3 Millionen Mitglieder der von SAP betreuten Online-Communities, die mit rund 25.000 neuen Teilnehmern pro Monat ein hohes Wachstum verzeichnen. In den Communities entstehen täglich knapp 6.000 Einträge, deren Diskussionsbeiträge bereits über 60.000 Wiki-Seiten füllen. Mehr als 100.000 Mitglieder haben ihr Wissen, ihre Erfahrungen und Meinungen in den von SAP betreuten Foren, Artikeln, Blogs und Wikis dokumentiert und so insgesamt bereits über vier Millionen Einträge geschaffen..

„Die SAP TechEd bringt die Mitglieder des SAP-Ecosystems an einem Ort zusammen und verdeutlicht, wie wichtig jeder Einzelne für die Weiterentwicklung seines Unternehmens ist“, kommentiert Zia Yusuf, Executive Vice President, Global Ecosystems and Partner Group der SAP. „Die Veranstaltungsreihen bieten eine Plattform, um sich in zentrale IT-Themen zu vertiefen, sich mit Experten auszutauschen sowie Lösungen für aktuelle Herausforderungen der IT zu finden. Der Erfahrungsaustausch im SAP-Ecosystem soll den Teilnehmern helfen, mit dem Wissen ihrem Unternehmen mehr Flexibilität und umfassende Differenzierungsmöglichkeiten im Wettbewerb zu verschaffen.“

Im letzten Jahr verzeichnete die SAP TechEd rund 16.000 Teilnehmer und somit einen Zuwachs von 22 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Weitere Informationen zur SAP TechEd sowie ein Anmeldeformular befinden sich im Internet unter www.sapteched.com. Informationen über die SAP Communities sind abrufbar unter http://www.youtube.com/user/SAPCommunities oder http://sdn.sap.com.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Cyber Defense: Wie Unternehmen Hackerangriffe erfolgreich abwehren

Cyber Defense

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.