Werbung

VMware übernimmt Zimbra

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

VMware übernimmt Zimbra

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

VMware, Anbieter von Virtualisierungslösungen für Desktopsysteme, Rechenzentren und Cloud-Infrastrukturen, übernimmt das bislang zur Yahoo! Corporation gehörige Unternehmen Zimbra, Spezialist im Bereich Email und Collaboration Software. Die Akquisition ist ein Schritt im Rahmen der VMware-Mission, Komplexität in den Bereichen Rechenzentrum, Desktop, Applikationsentwicklung sowie im Bereich IT-Services zu reduzieren.

Zimbra ist eine Open Source Email und Collaboration Lösung mit über 55 Millionen bezahlten Mailboxes. Als unabhängige Yahoo! Produktdivsion konnte Zimbra vergangenes Jahr einen Gesamtzuwachs von 86 Prozent – im Bereich kleiner und mittelständischer Unternehmen sogar um 165 Prozent – verzeichnen.

Basierend auf einer modernen, flexiblen Architektur als Basis virtueller und Cloud-skalierter Infrastrukturen, ermöglicht die Zimbra Technologie eine substantiell geringere Total Cost of Ownership (TCO) als herkömmliche Lösungen. Zimbra Lösungen bieten umfassende Enterprise-Features, hervorragende Kompatibilität mit herkömmlichen Email-Umgebungen und sind auf die Bedürfnisse sowohl kleiner als auch groß;er Umgebungen ausgerichtet: Sie werden als On-premise-Software bei tausenden kleinen und mittelständischen Unternehmen, bei Groß;konzernen mit verschiedenen Standorten sowie „Hosted as a Service“ bei groß;en Service-Providern wie Comcast und NTT Communications eingesetzt.

VMware plant, bestehende Zimbra Produkte und Open Source Bemühungen zu unterstützen und diese zugleich auf die vSphere-basierte Cloud-Infrastruktur von VMware sowie Lösungen von Microsoft, IBM und andern Messaging und Collaboration Systemen zu optimieren.

Bestandteil der Vereinbarung ist, dass VMware alle Zimbra Technologien und geistiges Eigentum bezieht, während Yahoo! weiterhin die Zimbra Technologie bei seinen Kommunikationsservices, Yahoo! Mail und Yahoo! Kalender eingeschlossen, nutzen kann.

Die Akquisition wird voraussichtlich im ersten Quartal 2010 abgeschlossen werden können.

Info: http://blogs.vmware.com/console/2010/01/vmware-to-acquire-zimbra.html

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Auf dem daten Friedhof

Dark Data: Wirtschaftliche Chancen mit Cloud, KI und BI nutzen.

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.