Werbung

Veranstaltungshinweis: Composite Applications mit Lotus Notes 8

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Veranstaltungshinweis: Composite Applications mit Lotus Notes 8

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Im Rahmen der IT Themenabende stellt die We4IT GmbH Praxisbeispiele von Composite Applications vor. IBM Lotus Notes und Domino 8 vereinfacht die Integration von Anwendungsmodulen in neue Anwendungen, welche Composite Applications genannt werden. Composite Applications präsentieren dem Benutzer unterschiedliche Komponenten verschiedener Anwendungen in einem einzigen Kontext. Composite Applications sind Komponenten, welche es bspw. ermöglichen, Mitarbeiterdaten aus Adressbüchern mit unterschiedlichen Quellen zu verknüpfen, sei es eine weitere Notes Datenbank, eine Java™ RCP-Anwendung oder ein Portlet. Diese wiederverwendbaren Komponenten können in mehreren Composite Applications benutzt werden. Dies erlaubt Entwicklern, ein breites Angebot an Anwendungen zur Verfügung zu stellen, ohne Code schreiben zu müssen.

Die Module der Composite Application sind lose gekoppelt, d.h. es existiert keine direkte Verbindung zwischen den Modulen. Ein so genannter Property Broker, der zwischen den Modulen sitzt, übernimmt die Kommunikation. Die einzelnen Module senden Informationen an den Property Broker, ohne zu wissen, ob ein anderes Modul zuhört und aus der Information etwas macht oder nicht. Beispielsweise sendet ein Ansichtsmodul aus einer Adressverwaltung den Namen einer Person an den Property Broker. Ein anderes Modul aus einer Korrespondenzverwaltung reagiert auf den Namen und zeigt die Liste aller Telefonate, die mit der Person geführt wurden.

Mit dem Composite Application Editor können Composite Applications erstellt werden. Die IT Belegschaft kann sich darauf konzentrieren, wiederverwendbare Komponenten zu bauen und somit Entwicklungs- und Informatikkosten einsparen.

So können Firmen einfach und kostengünstig in SOA Architekturen hineinwachsen.

Die Veranstaltung findet am 10.10. in Bremen, am 18.10. in Hamburg und am 08.11. in Hannover statt. Interessierte können sich unter www.we4it.com anmelden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sichere Brücke zwischen Automatisierungswelt und Cloud

Industrial Edge computing

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.