Werbung

VDE stellt zur CeBIT Trendpapier zu Perspektiven und Chancen der IKT vor

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

VDE stellt zur CeBIT Trendpapier zu Perspektiven und Chancen der IKT vor

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die IKT -Branche befindet sich im Strukturwandel, die Weltwirtschaft in der Flaute. Dennoch sieht der VDE für die Zukunft nicht schwarz. Mit über 800.000 Arbeitsplätzen und einem Gesamtumsatz von circa 133 Milliarden Euro (2008) ist die Branche einer der größten industriellen Sektoren und Motor der deutschen Wirtschaft. Aufgrund seiner Forschungslandschaft ist Deutschland international führend. Das Know-how in der Systemtechnik, bei anwendungsspezifischen ASICs und der zugehörigen Software sollten nach Meinung des Verbandes nun gezielt genutzt werden, um gestärkt aus der gegenwärtigen Wirtschaftslage hervorzugehen. Gerade in konjunkturell schwachen Zeiten ist die rasche Markteinführung von IKT-Schlüsseltechnologien und konkreten Anwendungsprojekten ein wirksamer Hebel für die Stärkung des Wirtschaftsstandorts, so das Ergebnis des neuen VDE-Positionspapiers „Informations- und Kommunikationstechnik: Perspektiven und Chancen“, das der VDE auf derCeBIT vorstellte. Große Potentiale für Deutschland und für den Export sieht der VDE in den Bereichen Energie, Automotive und Gesundheit sowie bei innovativen Anwendungsfeldern wie Ambient Assisted Living intelligente Assistenzsysteme für Haushalt und Gesundheit) und intelligentem Energiemanagement mit IKT-basierten Smart Grids und virtuellen Kraftwerken. Die wachsende Bedeutung von Embedded Systems für alle Bereiche der Wirtschaft sowie ihre Weiterentwicklung zu Embedded Networks stärken Deutschlands Industrie im internationalen Wettbewerb. Sie werden als Schlüsseltechnologie auch in weitere Bereiche wie die Automatisierungstechnik, die Automobilelektronik, den Maschinenbau, die Medizintechnik und andere vordringen, in denen Deutschland traditionell gut aufgestellt ist. Allerdings müssen dazu die FuE-Anstrengungen verstärkt sowie Infrastrukturprojekte und innovative Anwendungen noch entschlossener vorangetrieben werden, so die Forderung des Verbandes. Dies gilt besonders für breitbandige Mobil- und Festnetze, für Sensornetze, Inhaus-Netze, Datennetze für die Automatisierungstechnik sowie für Technologien zur In-Car- und Car-to-Car-Kommunikation. Denn eine leistungsfähige Infrastruktur –

das heiß;t leistungsfähige Hochgeschwindigkeitsnetze, auch in entlegenen und unmittelbar weniger rentablen Gebieten – stellt die notwendige Basis dafür da, komplexe Dienste und Anwendungen realisieren zu können. Im OECD-Durchschnitt erwirtschaftet die IKT-Branche etwa 10 Prozent des Bruttoinlandsprodukts, mit steigenderTendenz. Die IKT muss aus Sicht des VDE deshalb noch stärker als Wegbereiter, Triebkraft und Querschnittstechnologie betrachtet und gemeinsam mit innovativen Anwendungen vorangetrieben werden.

Autoren des VDE-Positionspapiers „Informations- und Kommunikationstechnik: Perspektiven und Chancen“ sind namhafte Experten aus Hochschule und Industrie der Informationstechnischen Gesellschaft im VDE (ITG).

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Apps, Portale, Software – Prozesse effizienter gestalten

Automatisierung

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.