19.11.2009 – Kategorie: IT, Marketing

Unified Communications mit Lotus Notes in Rekordzeit

Swyx, Anbieter von Unified Communications (UC)-Lösungen für mittelständische Unternehmen, gibt erste Details von SwyxWare Version 7 bekannt: Die UC-Lösung wird in der neuen Version die nahtlose Integration in IBM Lotus Notes unterstützen. Diese bietet gegenüber Middleware-Lösungen eine drastische Reduzierung der Aufwände für Installation und Konfiguration. Der offizielle Start von SwyxWare 7 ist Anfang Dezember 2009.

Mit dem neuen Optionspaket liefert SwyxWare 7 Lotus Notes Anwendern künftig leistungsfähige Telefoniefunktionen, die zu mehr Effizienz am Arbeitsplatz führen. Dazu gehören unter anderem das direkte Wählen aus Lotus Notes Kontakten sowie die schnelle Rufnummerauflösung bei eingehenden Anrufen. Sprachnachrichten können einfach im Posteingang empfangen und weitergeleitet werden. Ein besonderes Highlight sind Rufumleitungen abhängig von Lotus Notes Kalenderinformationen, die die Erreichbarkeit von Mitarbeitern in Unternehmen deutlich steigern.

„Mit der neuen Version 7 von SwyxWare setzen wir neue Maß;stäbe bei der Umsetzung von Unified Communications“, sagt Dr. Ralf Ebbinghaus, Vorstand Vertrieb & Marketing bei Swyx. „Noch nie war es so einfach, Lotus Notes um komfortable Telefoniefunktionen zu erweitern. Die Beliebtheit unserer Microsoft Outlook Integration zeigt, wie wichtig die Zusammenführung von Sprache und Daten in einer persönlichen Inbox für Unternehmen heute ist.“

Das für SwyxWare 7 verfügbare Optionspaket unterstützt Lotus Notes ab Release 8.5. Ältere Versionen können über das Swyx Software Development Kit (SDK) unterstützt werden.

Info: www.swyx.com


Teilen Sie die Meldung „Unified Communications mit Lotus Notes in Rekordzeit“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top