Werbung

TÜV Süd: Sicherheit von Industrie-4.0-Produkten und vernetzten Produktionsanlagen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

TÜV Süd: Sicherheit von Industrie-4.0-Produkten und vernetzten Produktionsanlagen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Dienstleistungen für die Entwicklung und Bewertung von Komponenten und Systemen der Industrie 4.0 und die Sicherheit der vernetzten Produktion zeigt TÜV Süd auf der Hannover Messe 2017. Im Mittelpunkt des Auftritts am Stand der Technologie-Initiative SmartFactory KL stehen die Mitarbeit an der weltweit ersten herstellerunabhängigen Industrie-4.0-Produktionsanlage und die Entwicklung einer modularen Zertifizierungsmethodik für die Komponenten von Smart Factories.

bild_3

Dienstleistungen für die Entwicklung und Bewertung von Komponenten und Systemen der Industrie 4.0 und die Sicherheit der vernetzten Produktion zeigt TÜV Süd auf der Hannover Messe 2017. Im Mittelpunkt des Auftritts am Stand der Technologie-Initiative SmartFactory KL stehen die Mitarbeit an der weltweit ersten herstellerunabhängigen Industrie-4.0-Produktionsanlage und die Entwicklung einer modularen Zertifizierungsmethodik für die Komponenten von Smart Factories.

Die intelligenten Fabriken von morgen werden modular aufgebaut sein. Mit standardisierten Schnittstellen und modernster Informationstechnologie ermöglichen sie eine hochflexible automatisierte Fertigung nach dem Motto „Plug&Produce“. Als Mitglied der Technologie-Initiative SmartFactory KL begleitet TÜV Süd die Entwicklung und Weiterentwicklung der Industrie-4.0-Produktionsanlage, die aus der Zusammenarbeit verschiedener Unternehmen entstanden ist. Die Experten der SmartFactoryKL arbeiten gemeinsam mit den Partnerunternehmen in ihrem Netzwerk an Themen wie Interoperabilität, Funktionale Sicherheit und IT-Security für die gesamte Anlage.

„Im Rahmen unserer Mitarbeit in der SmartFactoryKL entwickeln wir Methoden und ein Regelwerk für die Entwicklung und Bewertung von Komponenten, Maschinenmodulen und Systemen der Industrie 4.0“, sagt Dr. Detlev Richter (links), Global Head of Industry and Energy Products der TÜV Süd Product Service GmbH. „Flexible Anlagenstrukturen und selbstkonfigurierende Industrie-4.0-Systeme erfordern eine neue modulare Zertifizierungs¬methodik, die unsere Kunden ganzheitlich auf dem Weg zur Industrie 4.0 unterstützt.“ Der entscheidende Vorteil einer modularen Zertifizierung besteht nach Aussage von Dr. Richter in der deutlichen Zeit- und Kostenersparnis beim Betrieb von adaptiven selbst¬konfigurieren¬den Industrie-4.0-Produktionsanlagen. „Zudem werden die sicherheitstechnischen und rechtlichen Fragestellungen bei modularen Anlagenstrukturen bisher nicht ausreichend beachtet“, warnt Pascal Staub-Lang (rechts) von der TÜV Süd Industrie Service GmbH. „Dabei sind diese Faktoren ein nicht zu unterschätzendes potenzielles Risiko für die Inbetriebnahme und den Betrieb der Anlagen.“

„Die neue Zertifizierungsmethodik wird ein konkretes Vorgehen enthalten, das die Anforderungen an adaptive, konfigurierbare Anlagen umfassend berücksichtigt“, ergänzt Werner Varro von der TÜV Süd Product Service GmbH. Dafür spiegeln die TÜV Süd-Experten die Anforderungen heutiger technischer Regeln an den Anforderungen der Verwaltungsschale der Industrie 4.0 und entwickeln eine konkrete Umsetzung mit den Industriepartnern in der SmartFactoryKL.

Im Bereich Digital Service hat TÜV Süd seine Beratungs-, Schulungs-, Prüf- und Zertifizierungs-leistungen zur Funktionalen Sicherheit, Zuverlässigkeit und Interoperabilität von technischen Systemen sowie zu IT-Sicherheit, Zustandsüberwachung und Echtzeit-Analysen für Industrieanlagen zusammen-gefasst. Weitere Informationen dazu gibt es im Internet unter www.tuev-sued.de/digital-service.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Auf dem daten Friedhof

Dark Data: Wirtschaftliche Chancen mit Cloud, KI und BI nutzen.

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.