Trainings: Mehrheit der Unternehmen benötigen Hilfe bei der Digitalisierung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Trainings: Mehrheit der Unternehmen benötigen Hilfe bei der Digitalisierung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Unternehmen stehen Herausforderungen wie der Digitalisierung gegenüber, die in der Corona-Krise noch verstärkt wurden. Nicht in allen Bereichen können Führungskräfte diese Aufgaben mit ihrem Wissen selbstständig bewältigen. Coachings, Trainings und E-Learnings können auf unbekanntem Terrain helfen.
Trainings Baulig Consulting

Quelle: Baulig Consulting

  • Unternehmen in Deutschland haben einen hohen Bedarf an Trainings, Coaching und E-Learning.
  • Neue Umfrage von Baulig Consulting: Ein Drittel der befragten Unternehmen hat eine hohe Zahlungsbereitschaft von mehr als 5.000 Euro.

Wie eine aktuelle Umfrage der Unternehmensberatung Baulig Consulting zeigt, haben alle der 200 befragten Führungskräfte in Unternehmen in den vergangenen fünf Jahren für sich oder für Mitarbeiter aus ihrer Abteilung Fortbildungen in Anspruch genommen. Besonders beliebt sind Angebote zum Thema Digitalisierung. So haben 91 Prozent Trainings zur Automatisierung von Prozessen, Standardisierungen und digitalen Tools gebucht.

Mit Trainings Lücken bei digitalen Prozessen schließen

Die Trainings rund um Digitalisierung waren überdurchschnittlich erfolgreich. Die Unternehmen konnten also die identifizierten Lücken hinsichtlich digitaler Prozesse oder Standardisierungen mit neuem Wissen schließen. Denn für 80 Prozent der Befragten hat das gebuchte E-Learning oder Coaching den Teilnehmern genützt. Dabei haben 45 Prozent der Befragten für das letzte Digitalisierungs-Coaching mehr als 2.500 Euro ausgegeben. Für weitere digitale Trainings wäre ein Drittel sogar bereit, mehr als 5.000 Euro zu bezahlen. Zudem wollen 74 Prozent in den kommenden zwei Jahren weitere Trainings zu Digitalisierungsthemen in Anspruch nehmen, mehr als die Hälfte davon hat solche sogar bereits beauftragt.

„Gerade die aus der Corona-Not geborenen E-Learnings und Online-Coachings waren für viele Firmenvertreter überraschend effizient, Hemmschwellen konnten bereits durch die digitale Art der Veranstaltung abgebaut werden“, kommentiert Markus Baulig, Geschäftsführer der Unternehmensberatung Baulig Consulting. „Gerade bei Digitalisierungsthemen bietet sich eine virtuelle Veranstaltung an um gewonnene Skills direkt anwenden zu können. Nach dieser Erfahrung wollen die Führungskräfte ihr digitales Wissen nun schnell erweitern oder es auch Kollegen zukommen lassen.“

Trainings Baulig Consulting
Markus Baulig ist Geschäftsführer der Unternehmensberatung Baulig Consulting. (Bild: Baulig Consulting)

Digitalisierung ist die größte Herausforderung

Denn das Wissen rund um schnellere Prozesse und IT-Entwicklungen benötigen Unternehmen dringend: Mehr als jedes zweite Unternehmen sieht die Digitalisierung als größte Herausforderung in den kommenden zwölf Monaten. Nur jede dritte Führungskraft empfindet das Management oder die Steigerung von Umsatz als Baustelle. Unter den Dienstleistungsfirmen sind es allerdings 41 Prozent, die den Umsatz verbessern wollen. Den Vertrieb sieht nicht einmal jeder vierte Befragte als Herausforderung. „Der Vertrieb wird oft nicht konsequent genug in die Digitalisierungsstrategie eingebunden. Dabei liegen hier besonders viele zusätzliche Umsatzpotenziale“, ist Baulig überzeugt.

In einigen Branchen haben Unternehmen die Notwendigkeit bereits erkannt. In Handelsunternehmen, die Endverbraucher ansprechen (B2C), wollen 38 Prozent den Vertrieb in den kommenden zwölf Monaten optimieren. 63 Prozent der Befragten wollen außerdem konkret in den kommenden zwei Jahren ein Vertriebstraining durchführen, 26 Prozent haben es bereits beauftragt.

Zur Methodik der Studie: Für die im Juli 2021 veröffentlichte Studie „Kauf- und Zahlungsbereitschaft für (digitale) Beratung“ befragte das Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) bundesweit 200 Führungskräfte mit einem Brutto-Jahreseinkommen von mindestens 100.000 Euro aus Unternehmen aller Branchen ohne öffentlichen Dienst.
Baulig Consulting ist eine Unternehmensberatung in Deutschland, die mittelständische Kunden in den Bereichen Umsatzsteigerung und Vertrieb mit Fokus auf digitale Absatzwege berät. Seit der Gründung im Jahr 2016 wurden über 4.000 Kunden via Online-Trainings und Videocalls zu standardisierten Lösungen beraten und in der Umsetzung begleitet. Baulig Consulting hat 2021 erneut die vierfache TÜV-Zertifizierung erhalten. (sg)

Lesen Sie auch: Diversität und Inklusion: Nur jedes zehnte Unternehmen ist Vorreiter bei der Umsetzung

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Deutschland wird immer digitaler. Im Privatbereich nutzen inzwischen fast 98 Prozent aller Deutschen ein Smartphone, mit denen die Mehrheit auch online einkauft und bezahlt. Im B2B-Bereich boomt der digitale Vertrieb ebenfalls und ist aus dem Geschäftsalltag nicht mehr wegzudenken.
Gerade kleine und mittlere Unternehmen können digitales Marketing zu ihrem Vorteil einsetzen. Denn die Digitalisierung bietet neue Möglichkeiten, Kunden effektiv zu bewerben. Wie es richtig geht und was es bei der Umsetzung zu beachten gilt, erklärt Maximilian Modl von Sendinblue Deutschland.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Communication & Collaboration

Wie der produktive Sprung in die neue Arbeitswelt gelingt

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.