Werbung

TikTok-Hub für kleine und mittlere Unternehmen – jetzt in Deutschland gestartet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

TikTok-Hub für kleine und mittlere Unternehmen – jetzt in Deutschland gestartet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
TikTok, die Plattform für mobile Kurzvideos, öffnet sich jetzt kleinen und mittleren Unternehmen und will damit deren Bemühungen unterstützen, neue wie auch bestehende Kunden zu erreichen. Hierfür hat der Anbieter jetzt den TikTok-Hub für kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland gestartet.
Tiktok-Hub

Quelle: XanderSt/shutterstock

Die aktuelle Corona-Pandemie ist für deutsche KMU besonders herausfordernd. In den vergangenen Monaten mussten sich viele Unternehmen neu orientieren und von traditionellen Möglichkeiten des Vertriebs und Verkaufs verabschieden. Mit dem neuen TikTok-Hub können KMU effizient und  innerhalb weniger Minuten kreative Werbekampagnen starten und damit neue und bestehende Kunden ansprechen.

„Wir bei TikTok glauben, dass der Aufbau von authentischen und positiven Communities eine entscheidende Rolle für kleine und mittlere Unternehmen spielt. Sie müssen von ihren potenziellen Kunden gehört und gesehen werden. Im Gegensatz zu den Möglichkeiten und Budgets der Werbeabteilungen größerer Unternehmen zählt für KMU jeder Euro, der ausgegeben wird. Deshalb freue ich mich, dass unser neuer TikTok-Hub für KMU dabei unterstützen kann, von neuen Zielgruppen entdeckt zu werden“, erklärt Lisa Friedrich, Head of SMB für TikTok in Europa.

Mit TikTok-Hub eigene Videokampagnen erstellen

Marken können Hashtags wie #kleinunternehmer (> 468.100 Aufrufe), #Geschäftsidee (> 5 Millionen Aufrufe), #entrepreneur (> 8,4 Milliarden Aufrufe), #smallbusinesscheck (> 4.9 Mrd. Aufrufe) oder #smallbusiness (> 15,7 Millionen Aufrufe) nutzen, um ihre einzigartige Unternehmensgeschichte und -reise mit anderen zu teilen und so eine Fangemeinde aufzubauen. TikTok ist außerdem der ideale Ort für KMU, um eine große Community von engagierten und gleichgesinnten Unternehmen zu erschließen.

Mit dem Start des TikTok-Hub ist auch der TikTok Ads Manager, der im Juli 2020 erstmals angekündigt wurde, für deutsche Kunden verfügbar. Die leistungsstarke Selbstbedienungs-Plattform macht es einfach, eigene TikTok-Kampagnen zu erstellen und zu verwalten. Der TikTok Ads Manager wurde entwickelt, um Unternehmen jeder Größe den Einstieg in die Plattform zu ermöglichen und ihre Werbung „100-prozentig TikTok“ zu machen.

TikTok-Hub
Der TikTok Ads Manager ist jetzt auch in Deutschland verfügbar. (Bild: TikTok)

„Erfolgreiche Marken arbeiten mit der Kreativität unserer Community, binden Erfahrungen und Eindrücke unserer Creator*innen ein und ermöglichen Interaktionen der Nutzer*innen. Je authentischer sich Inhalte in den personalisierten Für dich-Feed einfügen, desto besser. Das gilt für große Marken genauso wie für kleine und mittlere Unternehmen. Auf TikTok ist es auch für kleinere Unternehmen möglich, sehr schnell eine große Reichweite aufzubauen. Es geht nicht um perfekte und polierte Inhalte – der kreativste und authentischste Inhalt setzt sich durch. Mit der richtigen Ansprache können Unternehmen so neue Zielgruppen auf TikTok erschließen“, kommentiert Thomas Wlazik, Managing Director Global Business Solutions bei TikTok Deutschland.

Leistungsstarke Werkzeuge zur Planung und Erfolgsmessung

Der TikTok-Hub besteht aus einer ganzen Reihe von Anleitungen und Tipps, die den Geschäftsinhaber*innen zur Verfügung stehen – zum Beispiel wie man den Ads Manager nutzt, um Ziele und KPIs (Traffic, Conversions), Zielgruppen, Budget, den Kampagnen-Zeitplan sowie die Gebotsmethode und Auslieferungsart festzulegen.

Ab dem 19. Januar läuft dazu eine TikTok-Werbekampagne in Deutschland, die sich an KMU richtet. Der Claim „Mach deine Werbung 100% TikTok“ soll anhand von Beispiel-Kampagnen zeigen, wie traditionelle Werbung in ansprechende Videos für TikTok umgewandelt werden können, während gleichzeitig gezeigt wird, wie einfach es für kleine und mittlere Unternehmen ist, ihre eigenen Inhalte zu erstellen. Die folgenden Beispiele zeigen, wie KMU bereits TikTok nutzen und neue und bestehende Kunden erreichen:

  • Browly (@browlycare) wurde 2019 in Frankfurt gegründet und dreht sich um alles, was man für die Pflege und das Styling von Augenbrauen benötigt. Die Leidenschaft der beiden Gründer*innen Melinda Schmadl und Amir Mirza ist es, vegane, tierversuchsfreie Produkte zu entwickeln, die in umweltfreundlicher Verpackung kommen.
  • Halal Online Shop (@halal_online_shop), der ursprünglich in Köln gegründet wurde, verkauft halal Süßigkeiten. Weil Gründer Tayfun Öner sich als Kind nicht an den regulären Süßigkeiten im Supermarkt oder auf Geburtstagsfeiern bedienen konnte, die Schweinegelatine enthielten, beschloss er, selbst etwas zu unternehmen. Seine Vision ist es, die weltweit größte Auswahl an halal Süßigkeiten anzubieten.
  • MyFamily (@myfamilyforpets), gegründet in einem kleinen italienischen Dorf, stellt Haustier-Accessoires und -zubehör her. In den vergangenen Jahren hat das Unternehmen ein rasantes Wachstum erlebt und bietet eine ganze Reihe einzigartiger und maßgeschneiderter ID-Anhänger an – und das weltweit.
  • Omolola Jewellery (@omololajewellery) wurde 2018 von Geschwistern gegründet und ist eine in Großbritannien ansässige Schmuckmarke, die modernen afrozentrischen Schmuck kreiert, inspiriert von Yoruba und anderer westafrikanischer Kunst und Architektur. Das von den Geschwistern gegründete Unternehmen entstand aus dem Wunsch heraus, westafrikanische Kulturen zu ehren und Verbindungen zur Heimat zu schaffen.

Der TikTok-Hub wurde im Dezember 2020 in Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien eingeführt und ist ab dem 19. Januar 2021 auch in Deutschland verfügbar. (sg)

Lesen Sie auch: Digitale Werbeformen – welcher Ansatz funktioniert am besten?

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Auf dem daten Friedhof

Dark Data: Wirtschaftliche Chancen mit Cloud, KI und BI nutzen.

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.