Mobile Computing

Unter Mobile Computing versteht man die elektronische Datenverarbeitung mit tragbaren, vernetzten Computern. So wird es möglich, von Zeit und Ort unabhängig auf Daten zugreifen zu können und permanent erreichbar zu sein.Voraussetzung für die immer weiter gewachsene Bedeutung des mobile Computing war einerseits die fortschreitende Miniaturisierung der Geräte und ihrer Komponenten, die es erlaubte, kompakte, leichte und dabei leistungsfähige Rechner zu bauen.
Mobile Computing: Endgeräte
Andererseits hat die vorangetriebene drahtlose Vernetzungsmöglichkeit mit anderen Geräten über immer günstigere Mobilfunknetze und das Internet die Grundlage für eine breite Akzeptanz geschaffen. Die Bandbreite mobiler Endgeräte reicht dabei von tragbaren Laptops mit fester Tastatur über Tablets und elektronische Organizer bis hin zu Smartphones und Wearables, die sich am Körper oder in der Kleidung tragen lassen. Da tragbare Geräte leichter in fremde Hände geraten können, müssen Sie besonders vor unbefugtem Zugriff auf die Daten geschützt werden; dazu stehen verschiedene Verschlüsselungstechniken zur Verfügung. Auch was den Schutz der Privatsphäre betrifft, verlangt mobile Computing mehr Aufmerksamkeit als der stationäre PC, weil mehr persönliche Daten aufgezeichnet werden, die bei unzureichendem Schutz und mangelnder Vorsicht ausgespäht werden können.

Flexibles Arbeiten Homeoffice E-Learning-Angebot

Flexibles Arbeiten: Rückkehr ins Büro spaltet Führungskräfte und Angestellte

Eine neue Studie des Future Forums von Slack zeigt weltweite Diskrepanzen zwischen Führungskräften und Büroangestellten, wenn es um flexibles Arbeiten geht. Demnach möchten dreiviertel der befragten Mitarbeiter nicht mehr in Vollzeit in die Büros zurückkehren und wünschen sich eine flexible Wahl des Arbeitsortes.

Flexibles Arbeiten: Rückkehr ins Büro spaltet Führungskräfte und Angestellte Zum Artikel »

Retarus Trace & Recover

Transaktionsmails: Neuer Service von Retarus sichert Application Traffic ab

Retarus stellt mit Trace & Recover einen innovativen Service für den E-Mail-Versand aus Business-Applikationen bereit. Der Dienst ergänzt Retarus Transactional Email und sichert Transaktionsmails in einem intelligenten Kurzzeitspeicher, sodass Mitarbeiter beispielsweise im Service- oder Contact-Center jederzeit den erneuten Versand anstoßen können.

Transaktionsmails: Neuer Service von Retarus sichert Application Traffic ab Zum Artikel »

WLAN-Empfang Deutsche Telekom AG

WLAN-Empfang: So bringen Sie die volle Bandbreite in Ihr Smart Home

Nach Telefon, Computer und Fernseher werden zunehmend auch Haustechnik und -geräte vernetzt. Ein korrekt eingerichtetes WLAN ist daher für das Smart Home unverzichtbar. Es muss stabil sein und hohe Bandbreiten bieten. Doch genau daran hapert es in vielen Haushalten. Gastautor Dr. Ferri Abolhassan, Telekom Deutschland, erklärt, wie sich der WLAN-Empfang verbessern lässt.

WLAN-Empfang: So bringen Sie die volle Bandbreite in Ihr Smart Home Zum Artikel »

Metadaten Dokumentenaufbewahrung – datenschutzkonform, verschlüsselt & rechtssicher

Metadaten: Wie sich dadurch Messenger-Dienste absichern lassen

Krimi-Fans kennen die Szene aus vielen Filmen: Tatverdächtige werden mit der Rückverfolgung von Telefongesprächen überführt. Die Ermittler nutzen dafür Metadaten, die darüber Auskunft geben, wer wann mit wem kommuniziert. Warum diese für eine sichere Kommunikation leichter zugänglich sind als gedacht, erklärt Gastautor William Carter von xx network.

Metadaten: Wie sich dadurch Messenger-Dienste absichern lassen Zum Artikel »

Gehalt Werbebranche

Büroautomation: Digitours’21 zeigt Lösungen für optimierte Prozesse

Die Corona-Krise hat gezeigt, wie wichtig die Digitalisierung für effizientes Arbeiten ist. Hierbei müssen Prozesse im Büro übersichtlicher gestaltet, die Workflows optimiert und passende Lösungen gefunden werden. Auf der diesjährigen Digitours’21 zeigen Experten, wie Unternehmen durch Büroautomation noch effizienter arbeiten können.

Büroautomation: Digitours’21 zeigt Lösungen für optimierte Prozesse Zum Artikel »

Diversität und Inklusion Workday

Diversität und Inklusion: Ausmaß und Fortschritte von Initiativen variieren stark

Wie eine neue Studie von Workday zeigt, erkennen Führungskräfte den positiven Einfluss von Diversität und Inklusion auf den Unternehmenserfolg. Allerdings gibt es immer noch große Unterschiede im Ausmaß der Umsetzung innovativer Konzepte für mehr Vielfalt.

Diversität und Inklusion: Ausmaß und Fortschritte von Initiativen variieren stark Zum Artikel »

Security-Teams

Wie sich Unternehmen vor Schatten-IT und Cyberangriffen schützen können

Der Homeoffice-Boom hat Sicherheitslücken geschaffen, die kleine wie große Unternehmen gefährden. Denn Kollaborations-Tools haben zwar den Weg für die hybride Teamarbeit geebnet, doch bei mangelnden Sicherheitsmaßnahmen werden sie zum Einfallstor für Cyberkriminelle. Wie sich Unternehmen vor den Bedrohungen effektiv schützen können.

Wie sich Unternehmen vor Schatten-IT und Cyberangriffen schützen können Zum Artikel »

Arbeitsplatz Homeoffice New Work

Cybersicherheit: Von Phishing-Mails geht die größte Gefahr im Homeoffice aus

Ungewohntes Arbeitsumfeld und mangelhafte Büroausstattung: Das Arbeiten im Homeoffice ist nicht für alle Mitarbeiter stets angenehm. In diesem Umfeld sind Menschen zudem für Phishing-Mails anfälliger als im Büro, offenbart eine neue Studie zu Cybersicherheit von G Data, brand eins und Statista

Cybersicherheit: Von Phishing-Mails geht die größte Gefahr im Homeoffice aus Zum Artikel »

Digital X 2021

Digital X 2021: Warum Digitalisierung den Unterschied macht

Die diesjährige Digital X zählte 20.000 Besucher, die sich bei fünf Bühnen und 100 Locations über Trends in der Digitalisierung informieren konnten. Rund 300 Unternehmen präsentieren auf der Veranstaltung der Deutschen Telekom ihre aktuellen Lösungen zur Unterstützung der digitalen Transformation.

Digital X 2021: Warum Digitalisierung den Unterschied macht Zum Artikel »

digitale Kommunikation

Digitale Kommunikation: So profitiert der Mittelstand von Chatbots und Messengern

Gerade für die Personalverwaltung bietet die digitale Zusammenarbeit ein großes Potenzial, Informationen schnell bereitzustellen. Denn automatisierte Tools für die digitale Kommunikation, wie Chatbots oder Self-Service-Portale, sind immer erreichbar und geben schnell die richtigen Antworten. Auch Bereiche wie Recruiting sowie On- und Offboarding profitieren davon.

Digitale Kommunikation: So profitiert der Mittelstand von Chatbots und Messengern Zum Artikel »

Scroll to Top