Hochverfügbarkeit

Die Fähigkeit eines Systems, auch bei Ausfall einer Komponente mit einer hohen Wahrscheinlichkeit die volle Funktionsfähigkeit zu bewahren.

Im Rahmen der International Supercomputing Conference (ISC) 2017 hat Lenovo bekannt gegeben, dass die Bereitstellung und Implementierung des weltweit größten, auf der nächsten Generation von Intel-Technologie basierenden Supercomputers für das Barcelona Supercomputing Center (BSC) abgeschlossen wurde. Der 11,1-petaFLOP-Rechner Marenostrum 4 steht im ‚schönsten Datenzentrum der Welt‘, der Kapelle Torre Girona auf dem Gelände der Polytechnischen Universität von Katalonien in Barcelona.

Hewlett Packard Enterprise (HPE) hat Workload-optimierte Rechenplattformen und -lösungen angekündigt, die die Innovationsgeschwindigkeit erhöhen sollen. Hierunter befinden sich neue Deep-Learning- und High-Performance-Computing-Systeme sowie Anwendungen für den Finanzsektor, mit denen Unternehmen schneller Umsätze generieren können.
Heat Software hat jetzt die Ergebnisse einer Studie zum aktuellen Stand der Enterprise-Security veröffentlicht. Die von Heat Software in Auftrag gegebene und von Ultimate Windows Security durchgeführte Studie gibt Einblick in den Gebrauch, die Probleme und die Herausforderungen, denen IT-Abteilungen im Hinblick auf Sicherheit, Patching, Cloud-Anwendungen und Mobile-Management gegenüberstehen.
Die Technogroup IT-Service GmbH hat die Verschmelzung der EMS IT-Service AG (früher Econocom Managed Service AG) mit der Eintragung ins Handelsregister AG am 10. August 2015 nun auch formal abgeschlossen. Die bisher eigenständigen Geschäftsfelder der EMS IT-Service AG sind bereits vollständig in die Technogroup IT-Service integriert.
Das Karlsruher Institut für Technologie wird im Rahmen des Forschungshochleistungsrechners (ForHLR) bis Ende 2015 einen HPC-Cluster mit über 1.100 Rechenknoten aufbauen. Der HPC-Anbieter Transtec wurde vom KIT beauftragt, hierfür die Lösung zu liefern. Mit einem Gesamtvolumen von 6,9 Millionen Euro stellt dies den größten Einzelauftrag der Firmengeschichte dar.
Am 14. Juli 2015 stellt Microsoft den "Extended Support" für Windows Server 2003 ein. Ab diesem Zeitpunkt veröffentlicht der Hersteller keine neuen Updates und Patches für das Betriebssystem mehr. Auch Sicherheitslücken werden nicht mehr geschlossen. Um Unternehmen die Migration zu erleichtern, gibt Acronis acht Tipps, die eine geordnete und sichere Migration von Windows Server 2003 auf eine aktuelle Version des Betriebssystems erleichtern.
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Industrie 4.0

Fokus Gesamtunternehmen

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.