Domains

bezeichnet einen strukturierten Namen zur Identifikation eines Rechners im Netz. Die Bezeichnung besteht aus durch Punkte getrennten Strings, die einen Pfad in einem hierarchischen Namensraum angeben, deren höchste Ebene die Endung (.de, .com etc.) darstellt, die auch Top Level Domain genannt wird. Top-Level Domains bezeichnen die Länder der Erde, aber auch eine Reihe von Themenfeldern. Top Level Domains werden von dem zentralen Organ ICANN festgelegt, die Sub Domains können dagegen frei gewählt werden. Um die Eindeutigkeit einer Adresse zu gewährleisten, müssen direkte Sub Domains gegen eine Gebühr angemeldet werden. Sie werden nach einer Warteliste auf Zeit vergeben.

Weil die Eintragungen für die neue Domain-Endung “.GmbH” bereits einen Monat nach Bereitstellung auf über 11.200 Neuregistrierungen geschnellt sind, ergreifen jetzt viele lokale Kleinunternehmen rasch die Gelegenheit, sich ihre Domain-Namen wie „box.GmbH“ und „dogs.GmbH“ für eine aussagekräftige, einprägsame und auffindbare Online-Präsenz zu sichern.
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Industrie 4.0

Fokus Gesamtunternehmen

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.