Document Management Systeme (DMS)

Document Management Systeme (DMS) verwalten datenbankgestützt elektronische Dokumente. Elektronisches Pendant der papiergebundenen Schriftgutverwaltung. Es handelt sich um ein digitales Archiv für unterschiedliche Dokumente, ergänzt um Historie, Zugriffsüberwachung, Dokumentenverteilung und die Möglichkeit zu Verknüpfungen.

91 Prozent der Unternehmen sind überzeugt, dass ihre sensiblen Daten sicher gespeichert sind, obwohl 24 Prozent von ihnen diese Daten außerhalb geschützter Speicherplätze entdeckten. Dies ist das Ergebnis des neuen „Data Risk & Security Report 2020“ von Netwrix.
Die Frankfurter Invest in Visions GmbH hat sich als Portfoliomanager des ersten Mikrofinanzfonds für Privatanleger in Deutschland einen guten Namen gemacht. Cloud-basiertes Dokumenten-Management in Verbindung mit Workflows stellt sicher, dass das Unternehmen den hohen gesetzlichen Anforderungen an eine lückenlose Dokumentation des Investmentprozesses problemlos gerecht wird. VON HERMANN SCHÄFER
Fehlende Unterschriften bringen Geschäftsprozesse ins Stocken. Durch Einführung digitaler Signaturen können langwierige Vertriebsprozesse beschleunigt und die Anzahl von Geschäftsabschlüssen erhöht werden. Doch bisher kommen sie wenig in deutschen Unternehmen zum Einsatz. Warum es höchste Zeit ist, das zu ändern, erklärt Stephan Vanberg von FP Sign.
Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Start-Up Radar

So finden Unternehmen die richtigen Partner für Sprung-Innovationen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.