Datenbanken, Data Warehouse

System zur elektronischen Datenverwaltung. Ziel ist es, Daten dauerhaft und effizient zu speichern. Im Data Warehouse werden dabei Daten aus unterschiedlichen Quellen in  einheitlichem Format abgelegt. Eine konsistente unternehmensweite Datenhaltung ist die Voraussetzung dafür, entscheidungsrelevante Informationen zu sammeln, zu verdichten und selektieren zu können.Big Data sind grosse Datenmengen aus allen verfügbaren Quellen die sich in der Regel sich schnell und ständig ändern.

Im Jahr 2025 wird es möglich sein, in 20 Stunden von London nach Sydney zu fliegen, die Fabriken 4.0 werden intelligent arbeiten und Autos autonom sein. Die Fahrzeuge sind dann nicht mehr nur miteinander verbunden, um Kollisionen zu vermeiden, sondern auch an intelligente städtische Infrastrukturen (Smart City) angeschlossen. Die Daten sind die Essenz autonomer Fahrzeuge, ihre Qualität und Verfügbarkeit entscheidet über den Verkehr der Zukunft.

Maschinen und Roboter erledigen viele Aufgaben oft schneller und genauer als Menschen, zudem entscheiden Software und Algorithmen schon heute oft über den Rest. Selbst Skeptiker müssen zugeben, dass sich diese Entwicklung immer weiter beschleunigt und viele Experten sprechen bereits von der "Vierten Industriellen Revolution".

Der neue Mobilfunkstandard 5G war das wichtigste Thema beim Mobile World Congress im Februar 2019 in Barcelona. Dort haben Huawei und Samsung ihre ersten 5G-fähigen Smartphones vorgestellt. Zudem wurde das Potenzial der neuen Technologie bei einem ersten Videoanruf und einer telemedizinisch betreuten Operation demonstriert. Aber auch die Weltpolitik beschäftigt 5G, wie der Streit zwischen den USA und China über die Vorreiterrolle beim Netzausbau zeigt.

Das Qualitätsmanagement der Stamm- und Bewegungsdaten ist in die Liga der Top-Themen für den Mittelstand aufgestiegen. Grund dafür sind Digitalisierung und Industrie 4.0. Um die eigene Datenqualität hinreichend beurteilen zu können, stellt ERP-Hersteller ProAlpha sieben Kriterien heraus. Dabei können Unternehmen von einer funktionierenden Fußballmannschaft lernen.

Wer in Zeiten der Digitalisierung als Unternehmen wirtschaftlich agieren will, kommt an dem Begriff Datenmanagement nicht vorbei. Dieser umfasst eine Vielzahl von Aspekten, von der methodischen über die konzeptionelle bis hin zur technischen Verwaltung der Daten. Zu einem effektiven Datenmanagement gehören die geordnete Erfassung der Daten wie auch deren Sicherung.

Wer in Zeiten der Digitalisierung als Unternehmen wirtschaftlich agieren will, kommt an dem Begriff Datenmanagement nicht vorbei. Dieser umfasst eine Vielzahl von Themen, von der methodischen über die konzeptionelle bis hin zur technischen Verwaltung der Daten. Zu einem effektiven Datenmanagement gehören die geordnete Erfassung der Daten wie auch deren Sicherung.

Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Internet of Things

Mit Vernetzung zum effektiven Eco-System

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.