Business Analytics (BA)

Das Sammeln, Aufbereiten und Auswerten von Daten zur strategischen Unternehmenssteuerung. Ein Prozess, der auch als „Datenveredelung“ bezeichnet wird. Das Unternehmen muss dabei als Datenentität begriffen werden, gesammelt werden Daten aus dem ganzen Unternehmen, danach werden sie integriert und bereitgestellt.

Roboter, die gegeneinander Fußball spielen oder selbst den Schachweltmeister mühelos besiegen können – die Wissenschaft beschäftigt sich seit vielen Jahren damit, den Intellekt des Menschen künstlich nachzubauen. Was in den 1960er Jahren pure Fiktion war, ist mittlerweile Wirklichkeit geworden. Sascha Puljic, Vice President Central Europe bei Teradata, erläutert, inwieweit man ethische Überlegungen in die Programmierung von Algorithmen einbeziehen sollte.

MicroStrategy und Thinking Networks werden künftig ein integriertes Corporate Performance Management in der Cloud anbieten. Hierbei kommunizieren Qvantum, eine Cloud-Plattform für Reporting und Dashboarding über ein Plug-in, das eine reibungslose Synchronisation von Modell- und Geschäftsdaten per Knopfdruck ermöglicht.

Derzeit wird in nahezu allen Branchen erforscht, wie künstliche Intelligenz den Alltag verbessern kann. Auch im Bereich Business Intelligence bieten KI-Verfahren großes Potenzial: Beispielsweise lassen sich Marktentwicklungen besser vorhersehen oder Reports mit weiteren Informationen anreichern.  Zur Erforschung der Möglichkeiten von KI hat Cubeware jetzt das C-Lab in München eröffnet.

Diamant Software geht weitere Schritte in Richtung künstliche Intelligenz: Nachdem im Januar 2019 Dr. Haiko van Lengen zum neuen CEO des Softwareherstellers ernannt wurde, nimmt seine Vision eines eigenen KI-Kompetenzzentrums konkrete Formen an. Diamant wird die neue Forschungseinrichtung im Mai in Darmstadt eröffnen.

Wie eine aktuelle Studie von Celonis zeigt, setzen mehr die Hälfte der deutschen Führungskräfte Initiativen zur Transformation in Gang, ohne eine klare Strategie zu haben. 87 Prozent der befragten C-Level-Führungskräfte gaben an, dass sie Ziele für die Unternehmenstransformation festlegen, ohne vorher ihre internen Prozesse zu überprüfen.

In der wirtschaftlichen Wertschöpfungskette werden Daten immer wichtiger. Um die zunehmende Vernetzung und Digitalisierung verfolgen zu können, benötigt die Industrie ein Internet mit kognitiven Fähigkeiten sowie sicheren und zugleich vernetzten Datenräumen. Der Fraunhofer CCIT präsentiert auf der Hannover Messe 2019 Technologien für das industrielle Internet am Beispiel von vier praktischen Anwendungen.

Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Internet of Things

Mit Vernetzung zum effektiven Eco-System

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.