Augmented Reality (AR)

Unter Augmented Reality (AR), zu deutsch „erweiterte Realität“, versteht man die Überlagerung der realen Welt durch computergestützte virtuelle Momente in Echtzeit, die alle Sinne ansprechen können, meist aber eine visuelle Erweiterung der Wahrnehmung schaffen. Dabei wird ein von einer Kamera erzeugtes Abbild der realen Welt mit Zusatzinformationen in Form von Texten, Grafiken, Bildern, Animationen oder Videos überblendet. Damit sollen alltägliche, aber auch spezifische Handlungen (beispielsweise in der industriellen Produktion) besser verstanden, optimiert und zeitsparend ausgeführt werden können.

Die Geschichte der Augmented Reality (AR)

Die Geschichte der Augmented Reality begann 1968, als Ivan Sutherland eine Datenbrille entwickelte (damals noch an einen schrankgroßen Computer angeschlossen), mit der dem Nutzer einfache Muster vors Auge gelegt wurden.Ein frühes Beispiel für die Anwendung von AR ist das Helmvisier von Kampfpiloten, das Informationen einblendet, während der Pilot auf seine Umgebung blickt.

Oder eine in den 90er Jahren für die Firma Boeing entwickelte Brille, die Technikern wichtige Informationen vermittelt.Heute kommt die AR-Technik in den verschiedensten Bereichen zur Anwendung, ob im Fernsehen (wenn etwa bei Fußballspielen zusätzliche Informationen über Laufwege, Schussweite oder Abseitspositionen das reale Bild überlagern und damit Abläufe verdeutlichen), als digitaler Touristenführer (mit historischen Informationen zu einem Gebäude oder Kunstwerk), in Spielen (das mittlerweile 100 Millionen Mal heruntergeladene Pokémon Go ist eines der jüngsten und bekanntesten), aber auch in der industriellen Produktion, wo Augmented Reality über Projektoren etwa Schablonen ersetzen oder Werker in der Montage durch die Einblendung von Baugruppenplänen und sonstigen Informationen unterstützt.

Unterschied Augmented Reality zu VR

Zudem werden Systeme aufbauend auf handelsüblichen VR-Brillensystemen erprobt (Stand Mitte 2016). Während die Augmented Reality also die Realität mit virtuellen Informationen erweitert, schafft die Virtual Reality computergeneriert eine eigene, von der Wirklichkeit abgeschlossene Welt, wenn auch häufig an diese Wirklichkeit angelehnt.

Digitalisierung Plattform Industrie 4.0

Digitalisierungsindex der Industrie: Wie Betriebe mit mobiler IT die Corona-Krise meistern

Die Corona-Krise macht Industrieunternehmen in Deutschland digitaler. Wie die neue Studie „Digitalisierungsindex Mittelstand 2020/2021“ der Telekom Deutschland zeigt, setzt die Mehrheit der mittelständischen Industriebetriebe zur Einführung digitaler Prozesse auf eine mobile und flexible IT-Infrastruktur.

Digitalisierungsindex der Industrie: Wie Betriebe mit mobiler IT die Corona-Krise meistern Zum Artikel »

Digital Branding

Digital Branding: Mit virtuellen Bildwelten interaktive Kundenerlebnisse erzeugen

Mit der Digitalisierung stehen Unternehmen vor neuen Herausforderungen. Märkte werden transparenter und überall gibt es Informationen im Überfluss. Da Kunden heute eher bereit sind, die Marke zu wechseln, wird die Customer Experience immer wichtiger. Das Porsche Museum in Stuttgart hat nun mit einem Virtual Photobooth Digital Branding umgesetzt.

Digital Branding: Mit virtuellen Bildwelten interaktive Kundenerlebnisse erzeugen Zum Artikel »

Non-Profit-Organisationen

Non-Profit-Organisationen: In diese Zukunftstechnologien will der gemeinnützige Sektor investieren

Der Non-Profit-Sektor ist einer der größten Wirtschaftszweige in Deutschland. Aus dem Digital-Report 2020 geht hervor, welche IT-Investitionen Non-Profit-Organisationen planen und in welchen Zukunftstechnologien sie die größten Potentiale sehen.

Non-Profit-Organisationen: In diese Zukunftstechnologien will der gemeinnützige Sektor investieren Zum Artikel »

Remote Support

Remote Support: 3 Tipps wie Unternehmen der Corona-Krise trotzen

Die Corona-Krise zeigt, wie wichtig der freie Waren- und Personentransfer geworden ist. So können Ersatzteile meist innerhalb kurzer Zeit geliefert werden. Aber nicht nur die Risiken der Globalisierung bereiten Unternehmen Probleme bei der Zusammenarbeit. Wie sie sich davor schützen können, zeigt Gastautor Hendrik Witt, CEO von Ubimax.

Remote Support: 3 Tipps wie Unternehmen der Corona-Krise trotzen Zum Artikel »

E-Travel

E-Travel: Diese digitalen Anwendungen werden immer wichtiger

Wir befinden uns in einer Zeit der Digitalisierung. Davon ist nicht zuletzt auch die Reisebranche betroffen und muss sich dem technologischen Wandel anpassen. Ein Schaubild von Horizn Studios auf Basis einer Bitkom-Studie gibt Aufschluss darüber, welche Bedürfnisse Reisende heutzutage haben und welche digitalen Trends in Zukunft zu erwarten sind.

E-Travel: Diese digitalen Anwendungen werden immer wichtiger Zum Artikel »

Fernzugriff

Fernzugriff: Wie Augmented Reality und IoT Mitarbeiter aus der Ferne unterstützen

Nie war das Bereitstellen von Dienstleistungen und die Unterstützung für Kunden sowie Mitarbeiter erfolgskritischer als heute. Mobile Mitarbeiter, die an mehreren Standorten auf unterschiedlichen Geräten und Maschinen arbeiten, brauchen verfügbare Systeme. Das gilt in der Industrie genauso wie im IT-Sektor und in anderen Branchen.

Fernzugriff: Wie Augmented Reality und IoT Mitarbeiter aus der Ferne unterstützen Zum Artikel »

Vision Picking

Vision Picking noch einfacher: Ubimax präsentiert auf LogiMAT FastTrack Template

Auf der LogiMAT 2020 zeigt Ubimax die Skalierbarkeit der Vision-Picking-Lösung xPick. Mithilfe dem AR-Workflow-Paket FastTrack Order Picking können Logistikunternehmen innerhalb kürzester Zeit die eigenen Kommissionier-Prozesse optimieren – und das einfach auf Mietbasis.

Vision Picking noch einfacher: Ubimax präsentiert auf LogiMAT FastTrack Template Zum Artikel »

Augmented Reality

Augmented Reality: 2030 arbeiten in Deutschland 400.000 Menschen mit AR-Technologien

Anwendungen aus dem Bereich Augmented Reality entwickeln sich von einem Nischenphänomen zu einer einflussreichen Zukunftstechnologie: Bis 2030 könnten Produkte und Dienstleistungen auf der Basis von Virtual und Augmented Reality 1,5 Billionen US-Dollar zur globalen Wirtschaft beisteuern, in Deutschland in Höhe von 104 Milliarden US-Dollar.

Augmented Reality: 2030 arbeiten in Deutschland 400.000 Menschen mit AR-Technologien Zum Artikel »

Scroll to Top