Telekom Deutschland legt Vertrieb und Service zusammen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Telekom Deutschland legt Vertrieb und Service zusammen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Ferri Abolhassan wird ab 1. Mai 2021 die Verantwortung für Vertrieb und Service bei der Telekom Deutschland übernehmen. Die Gesellschaftsstruktur der „Privatkunden Vertriebsgesellschaft“ (PVG) bleibt aber bestehen. Ziel der Umstrukturierung ist ein einheitliches Kundenerlebnis über alle Kontaktpunkte hinweg.
Telekom Deutschland

Quelle: Telekom Deutschland

Zum 1. Mai 2021 wird Ferri Abolhassan neben der Verantwortung für den Service zusätzlich die Verantwortung für die „Privatkunden Vertriebsgesellschaft mbH“ (PVG) der Telekom Deutschland übertragen. Srini Gopalan, Vorstand Deutsche Telekom und Vorsitzender der Geschäftsführung Telekom Deutschland, erklärt hierzu: „Sales und Service sind bereits heute eng miteinander verbunden. In unseren eigenen Shops, online und über unsere Partner verkaufen wir nicht nur, sondern lösen auch Kundenprobleme. Außerdem ist unser Kundenservice ein hochrelevanter Absatzkanal für uns. Diese Bündelung der beiden Bereiche bringt daher viele Vorteile für unsere Kunden.“

Telekom Deutschland bietet kanalübergreifendes Kundenerlebnis

Die PVG umfasst den stationären Handel, den Handel über Partner, den Infrastrukturvertrieb und den Internet-Vertrieb. Alle direkten und indirekten Vertriebskanäle sowie alle Servicekanäle werden in einer Geschäftsführungsverantwortung bei Ferri Abolhassan gebündelt. Die Gesellschaftsstruktur und die Eigenständigkeit der PVG bleibt dabei unverändert.

„Ferri Abolhassan ist ein exzellenter Vertriebs- und Service-Experte. Im Service haben Ferri und sein Team in den letzten Jahren bereits deutliche Verbesserungen für unsere Kunden erreicht. Mit der gebündelten Verantwortung für Vertrieb und Service wollen wir unseren Kunden ein einheitliches Kundenerlebnis über alle Kontaktpunkte bieten und somit auch flexibler und einfacher werden“, so Srini Gopalan weiter.

Telekom Deutschland
Dr. Ferri Abolhassan ist Geschäftsführer Service Telekom Deutschland. (Bild: Telekom Deutschland)

„Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe. Unsere Kunden erhalten somit alles aus einer Hand. Gemeinsam als Vertrieb und Service sind wir ein starkes Team – für unsere Kunden und für die Telekom Deutschland. Die Shops sind unsere Aushängeschilder als Telekom für die Kunden. Wir sind froh, dass wir seit dieser Woche unsere Shops und unseren Partnervertrieb wieder hochfahren konnten und freuen uns riesig, unsere Kunden wieder empfangen zu dürfen. Trotzdem haben wir auch und gerade in dieser schwierigen Phase alle gemeinsam für den Kunden eingestanden und die bestehenden Kanäle verstärkt. Dies hat wieder einmal gezeigt, dass wir als ein Team unschlagbar sind, immer und auf allen Kanälen unsere Kunden begeistern und sie zu Fans machen“, erklärt Ferri Abolhassan zur neuen Aufgabe.

„Die PVG ist eine tolle Vertriebsmannschaft mit einem außergewöhnlichen Team-Spirit. Die Führung dieses Teams hat mir sehr viel Spaß gemacht. Mit der noch engeren Verzahnung von Vertrieb und Service treten wir in Zukunft noch einheitlicher und schlagkräftiger auf, um weiter Vollgas für unsere Kunden zu geben. Ich freue mich, auch aus meiner neuen Rolle heraus, den Vertrieb und den Service weiter unterstützen zu können“, sagt Michael Hagspihl, bisheriger Geschäftsführer Privatkunden der Telekom Deutschland und auch verantwortlich für die PVG. (sg)

Lesen Sie auch: Access 4.0: Reply und Deutsche Telekom setzen auf Cloud-native Netzwerke

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Jeder Mitarbeiter erstellt im Durchschnitt 850 Business-Dokumente pro Monat, einschließlich E-Mails. Ein schneller Zugriff auf benötigte Informationen ist daher wichtig für das effiziente Erstellen von Dokumenten. Gastautor Michael Lazik von Templafy erläutert die Bedeutung von Content Enablement.
Die Einführung eines neuen ERP-Systems ist eine komplexe Aufgabe, die das Anwenderunternehmen gemeinsam mit dem IT-Dienstleister über einen längeren Zeitraum hinweg organisieren muss. Rainer Hill von Nissen & Velten erklärt, welche zehn Faktoren bei einem ERP-Projekt zum Erfolg führen.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Communication & Collaboration

Wie der produktive Sprung in die neue Arbeitswelt gelingt

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.