25.11.2021 – Kategorie: Digitale Transformation

Tax Compliance: Neue Plattform mit revisionssicherem Belegarchiv

Digitalisierung in der SteuerberatungQuelle: Worawee Meepia - Shutterstock

Für deutsche Mittelstandsunternehmen mit Betriebsstätten oder Tochtergesellschaften im Ausland stellt die Einhaltung der Vorschriften zur Tax Compliance eine große Herausforderung dar. Dies wurde durch die Einführung der neuen Grundsätze ordnungsgemäßer Buchhaltung (GoBD) im Jahr 2020 weiter verschärft. Über die International Tax Compliance Platform (ITCP) des gleichnamigen Anbieters können nicht nur die gesetzlichen Vorschriften befolgt werden.

Mit der Plattform wird auch eine Vereinheitlichung der weltweit eingesetzten Lösungen im Bereich der Finanzbuchhaltung (FiBu) erreicht. Die Bestandteile der Cloud-basierten Plattformlösung sind die SAP Business One-FiBu und das Dokumentenmanagement-System yuuvis Momentum von Optimal Systems, das die revisionssichere Archivierung der Belege übernimmt.

Tax Compliance: Übertragung der ausländischen Buchhaltung zur DATEV

Über die eigens entwickelte Schnittstelle Tax2DATEV wird die ausländische Buchhaltung zusammen mit den jeweiligen Belegen aus dem yuuvis Momentum-DMS – und unter Berücksichtigung des Kontenplan-Mappings – in die Systeme der DATEV übertragen. Mittelständische Unternehmen kommen damit der in den neuen, GoBD-definierten Anforderungen eines „Internen Kontrollsystems“ (IKS) nach und reduzieren das Risiko einer Verwerfung der Buchhaltung deutlich.

Willi Plattes, CEO der ITCP, betont die Schwierigkeiten, denen Unternehmer ohne eine solche Lösung entgegenstehen: „Eine GoBD-konforme Umsetzung der weltweiten Compliance-Vorschriften gestaltete sich bislang fast unmöglich. Diesen Flickenteppich beseitigen wir nun in 55 Ländern mit einer bislang einzigartigen Lösung, die in enger Zusammenarbeit mit DATEV, SAP und Optimal Systems entwickelt wurde. Bisherige Compliance-Probleme für mittelständische Unternehmen aufgrund des oft fehlerbehafteten Datenaustauschs via Excel sind damit vorbei.“

Tax Compliance
Willi Plattes ist Geschäftsführender Gesellschafter der international tätigen Rechts- und Steuerkanzlei European@ccounting. (Bild: European@ccounting)

Dreijährige Entwicklungsphase für die neue Lösung

Sämtliche Daten werden auf Servern in der EU gehostet. Plattes geht auf das Anforderungsprofil im Vorfeld der dreijährigen Entwicklungsphase ein: „Wir benötigten für unsere Lösung ein Archivsystem in der Cloud, das sich in SAP integrieren lässt, eine enorme Skalierbarkeit sowie Performance und nicht zuletzt eine hohe moderne User Experience bietet. Nach einer weltweiten Ausschreibung und Marktrecherche kam Optimal Systems auf uns zu – und da passten nicht nur die Chemie, sondern auch die Technik sowie das Verständnis für unsere Idee und deren anschließende Umsetzung perfekt.“

Die International Tax Compliance Platform ist ein Softwarehersteller, der gemeinsam mit DATEV, SAP und Optimal Systems eine Cloud-basierte Plattform-Lösung für den deutschen Mittelstand entwickelt hat. Mit ihr können international agierende Unternehmen die immer komplexer werdenden Compliance-Regelungen ohne Sprachprobleme und in vereinheitlichter Form erfüllen. Ende kommenden Jahres wird die Lösung in weltweit 55 Ländern verfügbar sein wird. (sg)

Lesen Sie auch: Dokumentenaufbewahrung – datenschutzkonform, verschlüsselt und rechtssicher


Teilen Sie die Meldung „Tax Compliance: Neue Plattform mit revisionssicherem Belegarchiv“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top