Werbung

TAROX Hausmesse INSIDE 2011

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

TAROX Hausmesse INSIDE 2011

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
tarox_inside_2011_2

TAROX zeigte auf seiner Hausmesse INSIDE 2011 am 27. Mai 2011 neue Produkte aus den Bereichen Virtualisierung, Storage, Business Mobility und aus der Premium Distribution. Fachgespräche und Live-Demonstrationen erlaubten dem Besucher, sich ein genaueres Bild von dem Angebot zu verschaffen.

 

 


Rund 1.100 Fachbesucher erlebten am 27. Mai 2011 den Unterschied: Als bestens organisierte Hausmesse ist die TAROX INSIDE seit Jahren ein fester Termin im Kalender des IT-Business. Die Veranstaltung – inzwischen in der siebten Runde – gehört zu den größten deutschen Produktvorstellungen eines Systemherstellers. Gemeinsam mit 40 Herstellerpartnern zeigte die Lüner TAROX AG Trends, Produkte und Lösungen für mehr Leistung und Wirtschaftlichkeit zukunftsorientierter Unternehmen. Zu erleben gab es neue Produkte aus dem Bereich der Virtualisierung (Desktop und Server), Storage, Business Mobility und der Premium Distribution. Neueste Hardware und Software plus Beratung durch das TAROX-Team waren die Grundlagen einer praxisnahen Information, die sich insbesondere an den Anforderungen des Mittelstands orientierte. Veranstaltungsort war erneut der Dortmunder Signal-Iduna-Park.

 Matthias Steinkamp, TAROX-Geschäftsführer: „Die neue Ausrichtung der TAROX INSIDE und das Präsentieren von Lösungen rund um das Eigenmarken-Portfolio überzeugte die Besucher und wurde hervorragend angenommen. Die Fachbesucher honorierten das neue Messekonzept, sie nutzten ausführlich die Möglichkeit zu informativen Fachgesprächen und Live-Demonstrationen mit den Ausstellerpartnern. Die Messe und das positive Feedback zeigen, dass TAROX im Interesse seiner Kunden bestens für das zweite Halbjahr 2011 aufgestellt ist.“




 Hochkonzentrierten Input vermittelten die Workshops: Microsoft stellte Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen mit Microsoft SBS 2011 sowie virtuelle Umgebungen mit Hyper-V vor. Die neue EMC² VNX Serie überzeugte in der praktischen Vorführung als einfach, effizient und leistungsstark. LSI zeigte, wie CacheCade, Fastpath und Warpdrive die Geschwindigkeit von Exchange entscheidend verbessern können.


 NComputing präsentierte den aktuell schnellsten Weg zur Desktop-Virtualisierung. Die Eaton Power Quality GmbH stellte EATON – USV in virtueller Umgebung vor. Beim Stratus Technologies-Workshop erlebten die Besucher die Hochverfügbarkeit für das SMB anhand von Anwendungsbeispielen mit Stratus Avance. SyAM demonstrierte praxisgerecht Nutzen und Einsatzmöglichkeiten von Service-Plattform und Green IT. AMD/ATI zeigte mit TAROX Workstations und AMD Eyfinity professionelle Mehrschirmlösungen.


Christos Golias, TAROX-Vertriebsleiter, zieht das Veranstaltungsfazit für sein Unternehmen: „Hoch informative Messe, Begeisterung auf allen Ebenen bei Kunden, Ausstellern und TAROX-Mitarbeitern. Die Qualität der Workshops, aber auch die zahlreichen Gespräche mit den Fachbesuchern hatten hohes Niveau.“  












Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Digitalisierungsprojekte haben in Deutschland durch die Corona-Pandemie einen gehörigen Schub erfahren: Dank Homeoffice-Lösungen konnten viele Unternehmen den Betrieb trotz Lockdown besser als erwartet aufrechterhalten. Einer Umfrage des Bitkom zufolge arbeitete im Oktober und November 2020 etwa ein Viertel der Berufstätigen von zu Hause aus.
Planbare Wartung ist eine wichtige Anwendung im Internet der Dinge (IoT). Sie kommt in verschiedensten Branchen zum Einsatz und verlangt vor allem eines: eine zuverlässige Vernetzung. Das gilt zum Beispiel fürs Gebäudemanagement, wenn es darum geht, durch Vernetzung, Datenerhebung und Analyse den Betrieb eines Aufzugs zu sichern. Welche Chancen dies bietet, zeigt die Zusammenarbeit des Telekommunikationsanbieters Telefónica mit Schindler, einem der führenden Anbieter von Aufzügen und Fahrtreppen. Von Sven Koltermann
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sichere Brücke zwischen Automatisierungswelt und Cloud

Industrial Edge computing

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.