Werbung

TA Triumph-Adler kooperiert mit Gründerszene

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

TA Triumph-Adler kooperiert mit Gründerszene

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die TA Triumph-Adler GmbH setzt nach dem erfolgreichen Verlauf der vergangenen Geschäftsjahre auf neue Services und Dienstleistungen rund um Informationen, Prozesse und IT: Durch die gezielte Vernetzung mit Partnern aus der Gründerszene entstehen für Kunden neue und innovative digitale Lösungen.
Christopher Rheidt, Geschäftsführer der TA Triumph-Adler GmbH

Die TA Triumph-Adler GmbH setzt nach dem erfolgreichen Verlauf der vergangenen Geschäftsjahre auf neue Services und Dienstleistungen rund um Informationen, Prozesse und IT: Durch die gezielte Vernetzung mit Partnern aus der Gründerszene entstehen für Kunden neue und innovative digitale Lösungen.

Die Digitalisierung wird im kommenden Jahrzehnt Gesellschaft und Wirtschaft umfassend revolutionieren: Kaum ein Lebens- oder Arbeitsbereich ist davon ausgenommen. So werden in nahezu allen Teilen der Privatwirtschaft, dem Rechtswesen und der öffentlichen Hand neue digitale Arbeitsprozesse und -formen entstehen – auch getrieben durch gesetzliche Vorschriften zur digitalen Transformation. Parallel werden der Kostendruck und die Leistungsanforderungen an die Unternehmen und deren IT stetig steigen.

Rund um digitales Dokumenten- und Informationsmanagement

Für TA Triumph-Adler stehen daher nicht mehr nur klassische Hard- und Software rund um das Drucken, Kopieren und Scannen im Vordergrund – sondern Dienstleistungen und Beratung rund um die Treiber des digitalen Dokumenten- und Informationsmanagements wie zum Beispiel Cloud und Mobility, Analytics sowie Social- und Security-Lösungen.

Um künftig zeitnah und ganzheitlich entsprechende Lösungen und Dienstleistungen rund um das heutige Kerngeschäft anbieten zu können, hat TA Triumph-Adler eine intensive Zusammenarbeit mit der Gründerszene in Berlin gestartet. Im Vordergrund steht für das Unternehmen die Suche nach innovativen Partnern, die radikal neue Technologien rund um Themen wie Process Optimization, Data Analytics und Cyber Security beherrschen und somit auch den Kunden des Unternehmens zugänglich gemacht werden können.

Schneller, kostengünstiger, effizienter

Durch die Kooperation mit Partnern aus der Gründerszene sowie mit anderen Unternehmen will TA Triumph-Adler gezielt den Wissensaustausch anstoßen und neue Ideen generieren, die das eigene Geschäftsmodell anreichern. Und damit den Kunden konkrete Vorteile verschaffen. „Wir wollen gemeinsam mit unseren Partnern den Kunden dabei helfen, heutige und künftige digitale Prozesse schneller, kostengünstiger und effizienter zu gestalten“, sagt Christopher Rheidt, Geschäftsführer der TA Triumph-Adler GmbH (im Bild). „Gleichzeitig eröffnet die Digitalisierung  auch uns große Chancen für weiteres Wachstum“.

Dienstleistungen vom Mittelstand für den Mittelstand

Um gezielt auf individuelle Anforderungen eingehen zu können, bindet TA Triumph-Adler seine Kunden kontinuierlich in die Entwicklung neuer Dienstleistungen und Services ein. So bringt das Unternehmen etwa Kunden und Partner im Rahmen von Events und Konferenzen zusammen – zum Beispiel mit „Digital-Touren“ durch die Berliner Gründerszene. Hier entwickelte Lösungen werden direkt mit Kunden in die Praxis umgesetzt. Flexible Finanzierungsformen eröffnen diesen „Lead-Usern“ und auch allen anderen Kunden die notwendigen Handlungsspielräume zur Umsetzung. Hierbei gilt die Maxime „Dienstleistungen vom Mittelstand für den Mittelstand“ – denn TA Triumph-Adler will die neuen Lösungen ebenfalls intensiv im eigenen Unternehmen erproben. Erste Anwendungen und Dienstleistungen etwa in den Bereichen Business Intelligence und Datensicherheit stehen bereits aus Kooperationen bereit.

Mit einem zusätzlichen Standort in den Teamräumen des Coworking-Hubs St. Oberholz in Berlin rückt TA Triumph-Adler zudem räumlich näher an die Gründerszene und bringt die verschiedenen Akteure aktiv zusammen. Von der Zusammenarbeit profitieren alle Seiten – insbesondere auch die Partner aus der Gründerszene: Sie erhalten Zugang zu einer großen Kundenbasis und dem gesamten Vertriebs-Know-how von TA Triumph-Adler. Eine Übernahme der Partner wird aber nicht angestrebt. „Wir wollen die Startups nicht in unser Unternehmen integrieren“, so Christopher Rheidt. „Das würde ihre Kultur zerstören.“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Auf dem daten Friedhof

Dark Data: Wirtschaftliche Chancen mit Cloud, KI und BI nutzen.

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.