25.05.2008 – Kategorie: Fertigung, IT, Management, Marketing

Systemhaus und Softwareentwickler Infoflex und SAP-Beratungshaus DSC gehen gemeinsame Wege

Die Infoflex GmbH, Softwarespezialist für Entwicklungen im Microsoftumfeld und das renommierte Schriesheimer Beratungsunternehmen DSC GmbH sind seit vergangenem Monat Technologiepartner für die Korrespondenzlösung Word TiP. Dieses Softwaretool steht ab Mitte 2008 auch SAP Anwendern zur Verfügung. Die Lösung arbeitet serverbasierend und standardisiert aufwendige Prozesse zur Individualkorrespondenz. Das Ergebnis sind unter anderem Zeitersparnis, Erhöhung der Datenqualität und juristisch einwandfreie und CI-konforme Dokumente. Die Lösung kann für alle SAP Anwendungen eingesetzt werden. Mit der DSC GmbH hat Infoflex einen starken Partner aus dem SAP-Umfeld gewonnen. „Der Einsatz dieses Softwaretools verschafft unseren Kunden einen Mehrwert zur schnellen Erstellung vorlagenbasierter Dokumente mit Dokumentenbearbeitung und Konfigurationsmöglichkeiten“, so Dr. Stephan Ziemer, Prokurist der DSC GmbH. „Kein tagelanges Ändern aller Vorlagen, sondern ein Tastendruck macht den Job“, erklärt Dr. Ziemer weiter. Die SAP Spezialisten und Infoflex integrieren Word TiP in SAP und sind somit in der Lage, intelligente Dokumente durch intelligente Parameter in allen SAP Komponenten – von ERP-Modulen wie SAP Financials bis hin zu Branchenlösungen wie SAP for Utilities verfügbar zu machen. Nach Identifizierung von Datenkonstrukten wie z. B. des SAP Geschäftspartners, steht das komplette SAP Stammdatenumfeld in MS Word zur Verfügung und gewährleistet eine qualifizierte Datenbeschaffung.

Das Frankenthaler Systemhaus hat zudem bereits globale Schnittstellen zu den gängigsten DMS/ECM-Systemen entwickelt. Eine Studie des VOI Verbandes, Bonn zum Thema „DMS in Deutschland“ ergab, dass 29% der befragten Unternehmen von einem DMS oder einer ähnlich gelagerten Lösung eine Prozessbeschleunigung erwarten. Infoflex verspricht mit Word TiP eine strukturierte und revisionssichere Ablage und Prozessoptimierung der Korrespondenz, die Umsetzung der Corporate Design Richtlinien, Optimierung der Datenflüsse zwischen den Systemen und den problemlosen Einsatz in kleinen wie auch konzernweiten Unternehmen. Alles ohne groß;en Schulungsaufwand, da die meisten Anwender MS Word bereits kennen. Der pfälzische Dienstleister garantiert die Anbindung von Word TiP an jedes beliebige System.

Infoflex Geschäftsführer Hendrik Vogel erläutert: „Die Partnerschaft mit DSC ist ein groß;er Schritt nach vorne, denn Word TiP ist nicht einfach eine weitere Anwendung unter vielen, sondern ein skalierbares Add-On zur vorhandenen IT-Infrastruktur aller Unternehmensgröß;en und schafft intelligente Dokumente“. Augenzwinkernd sagt Herr Vogel weiter: „An dem von einigen Kunden angefragten ultimativen Universal-Espressomaschinen-Connector arbeiten wir noch!“

www.infoflex.de


Teilen Sie die Meldung „Systemhaus und Softwareentwickler Infoflex und SAP-Beratungshaus DSC gehen gemeinsame Wege“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top