“Summer 2014 Pick“ von BLI für Utax-Multifunktionsgeräte

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
2014_09_24_utax_pp_ut_p-c2660imfp_d_web

Das Buyers Laboratory LLC (BLI), eines der führenden unabhängigen Testlabor für Bürosysteme, hat den drei Modellen DIN-A4-Farb-MFP UTAX P-C2660i MFP, P-C2665i MFP und 261ci MFP den Titel „Summer 2014 Pick“ verliehen. Überzeugt hat die Tester vor allem die HyPAS-Schnittstelle der Farbmodelle. Mit 26 DIN-A4-Seiten pro Minute sind die Systeme für den Einsatz in kleinen Gruppen sowie im Home Office, am Empfang, Bankschalter, in Arztpraxen oder Anwaltskanzleien konzipiert. Für höhere monatliche Druckvolumina eignet sich der 261ci.  Gerade in diesem Segment, so BLI European Lab Manager Martin Soane, sei eine Software-Schnittstelle ein echtes Differenzierungsmerkmal und helfe Unternehmen dabei, Arbeit effizienter zu gestalten und Kosten zu sparen.

Integrierte HyPAS-Schnittstelle

Über die integrierte HyPAS-Schnittstelle lassen sich die Multifunktionssysteme um die Nutzung externer Software ergänzen, deren Funktionalität individuell an die Bedürfnisse der Nutzer angepasst werden kann. Dies können Lösungen für intelligentes Dokumentenmanagement sein wie z. B. das UTAX Productivity-Pack für mehr Sicherheit und Produktivität im Outputmanagement. Dank der Schnittstelle integrieren sich die Systeme auch besser in bestehende Arbeitsabläufe eines Unternehmens. Zwei Vorteile, die in dieser Weise bisher eher größeren Systemen im A3-Segment vorbehalten waren.

Joachim Brensing, Vertriebsdirektor bei Utax, erklärt: “Dass Utax konsequent sowohl im A3- wie auch im A4-Segment auf die HyPAS-Funktionalität und damit die Verknüpfung von Hard- und Software setzt, wird von den Anwendern geschätzt. Insbesondere die Nutzungsmöglichkeiten von integrierten Lösungen in kleinen und mittelständischen Unternehmen wurden durch diese neue Funktionalität für A4 MFP-Systeme erweitert. Die Auszeichnung durch die  BLI-Experten bestätigt, dass Utax technologisch und strategisch auf dem richtigen Weg ist.”

Mit “Blauer Engel” augezeichnet

Zwei der ausgezeichneten DIN-A4-Farb-MFP gehören zu der vierköpfigen Produktfamilie Utax P-C2660/P-C2665/P-C2660i/P-C2665i MFP. Die Systeme entsprechen dem aktuellen Standard RAL-UZ 171 des Blauen Engels. Neben den verbesserten Umwelteigenschaften wie einem gesunkenen Stromverbrauch und wesentlich geringeren TEC-Werten gegenüber den Vorgängermodellen erhielten die MFP auch ein umfassendes technisches Update. So kommt dem gestiegenen Sicherheitsbewusstsein von Unternehmen zum Beispiel aus dem Finanz- und Gesundheitswesen sowie Behörden und Ämtern entgegen, dass zu den neuen Funktionen jetzt das PDF-A Scannen gehört. Dies ist wichtig, um revisionssicher archivieren zu können.

Bereits standardmäßig im Druckertreiber installiert ist bei allen vier Farbsystemen die Möglichkeit zum „privaten Druck“. Wer diese Funktion wählt, erhält den Ausdruck erst, wenn er sich am Multifunktionssystem authentifiziert hat. Optimiert wurden die Systeme darüber hinaus durch einen neuen Prozessor, eine SD- statt CF-Karte, als leistungsfähigerem Speichermedium sowie optionalen Festplatten, die eine bessere Datenverarbeitung gewährleisten. Der 261ci MFP ist die richtige Lösung für alle, die gern und viel in Farbe drucken. Auch dieses 4-in-1-Modell verfügt über eine HyPAS-Schnittstelle. Dank einer großen Vielfalt an Funktionen und langlebigen Verbrauchsmaterialien sorgt dieses System für mehr Effizienz und Wirtschaftlichkeit im Büro.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Industrie 4.0

Fokus Gesamtunternehmen

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.