Werbung

Studie Zukunftsbild geschäftliche Mobilität

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Studie Zukunftsbild geschäftliche Mobilität

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Der Geschäftsreiseverband VDR Service GmbH hat das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML beauftragt, eine Studie zum Thema „Zukunftsbild geschäftliche Mobilität – Trends, Entwicklungen und Handlungsempfehlungen“ zu erarbeiten. Ziel der Untersuchung wird es sein, Entwicklungen zu identifizieren und zu bewerten, die die Zukunft von geschäftlicher Mobilität bis zum Jahr 2025 entscheidend beeinflussen werden.

pm_geschaeftliche_mobilitaet

Der Geschäftsreiseverband VDR Service GmbH hat das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML beauftragt, eine Studie zum Thema „Zukunftsbild geschäftliche Mobilität – Trends, Entwicklungen und Handlungsempfehlungen“ zu erarbeiten. Ziel der Untersuchung wird es sein, Entwicklungen zu identifizieren und zu bewerten, die die Zukunft von geschäftlicher Mobilität bis zum Jahr 2025 entscheidend beeinflussen werden.

„Digitalisierung, neue Geschäftsmodelle oder auch Mobility as a Service verändern die Mobilität, wie wir sie kennen. Unsere Studie untersucht, inwieweit diese Entwicklungen sich auf die Mobilität von Geschäftsreisenden auswirken, was sich für Travel Manager verändern wird und wie diese Veränderungen als Chance genutzt werden können“, so die Projektleiterin des Fraunhofer IML, Isabella Geis.

Thema geschäftliche Mobilität neu denken

„Wer künftig auf dem globalen Markt erfolgreich sein will, muss das Thema geschäftliche Mobilität angesichts wachsender Herausforderungen im Sinne des reisenden Individuums neu denken. Wir betrachten es als eine unserer wichtigsten Aufgaben, gemeinsam mit den Mobilitätsverantwortlichen in den Unternehmen Antworten auf die drängendsten Zukunftsfragen zu finden. Mit dem Fraunhofer IML haben wir einen renommierten Partner gefunden, mit dem wir gesellschaftliche Megatrends, neue Geschäftsmodelle und innovative Mobilitätskonzepte identifizieren und daraus Handlungsempfehlungen ableiten können. Das Ergebnis soll den Entscheidungsträgern in den Unternehmen eine verlässliche Basis für verantwortungsvolle und zukunftsweisende Entscheidungen liefern“, erklärt Hans-Ingo Biehl, Geschäftsführer der VDR Service GmbH.

Themenfelder

Drei Themenfelder stehen im Fokus der Untersuchung: Im Themenfeld „Technologien“ werden Entwicklungen rund um die Digitalisierung und Automatisierung von Reiseprozessen untersucht. „Reise- und Mobilitätsformen“ rücken die Entwicklung und Relevanz neuer Geschäftsmodelle in den Vordergrund, zum Beispiel durch neue Services oder Community-Marktplätze für Verkehrsmittel und Unterkünfte. Das dritte Themenfeld „Einstellungen und Anforderungen“ stellt den Geschäftsreisenden und seine Anforderungen an eine Dienstreise in den Vordergrund. Dadurch wird sichergestellt, dass der Reisende selbst als Trendsetter auftreten kann, gleichzeitig aber erheblichen Einfluss darauf hat, ob Technologien oder Geschäftsmodelle angenommen werden.

Die Entwicklungen in diesen Trendfeldern werden zu einem Zukunftsbild der geschäftlichen Mobilität zusammengeführt, das Travel-Managern, Anbietern im Bereich geschäftliche Mobilität und der VDR Service GmbH aufzeigt, wie verschiedene Entwicklungen zusammenspielen und die geschäftliche Mobilität verändern. Darauf aufbauend leitet das Fraunhofer IML Handlungsempfehlungen für Travel Manager, Unternehmen und Anbieter ab, um für diese Entwicklungen vorbereitet zu sein.

Die Studie zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass sie die Möglichkeit zur aktiven Gestaltung bietet. Im Frühsommer wird eine Online-Befragung an den Start gehen, in der Travel Manager und Anbieter geschäftlicher Mobilität das Zukunftsbild mitgestalten können.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

ServiceNow hat jetzt stellt das neue „Orlando-Release“ seiner Now Platform vorgestellt. Im Mittelpunkt steht dabei das Feature Now Intelligence, das Funktionen für künstliche Intelligenz und Analytics bereitstellt. Mit Now Intelligence können Unternehmen für IT-Workflows tiefgehende Datenanalysen durchführen, wodurch Mitarbeiter schneller arbeiten und Entscheidungsprozesse gestrafft werden können.
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Auf dem daten Friedhof

Dark Data: Wirtschaftliche Chancen mit Cloud, KI und BI nutzen.

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.