Werbung

Start des Bürger-Dialogs 2.0 mit der Bundesregierung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Start des Bürger-Dialogs 2.0 mit der Bundesregierung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die Bundesregierung lädt Bürger zum Mitdiskutieren ein. Am 13. April startete Bundeskanzlerin Angela Merkel eine neue Dialogplattform im Internet. Die Webseite www.gut-leben-in-deutschland.de fordert Bürger und Fachleute dazu auf, an der künftigen Lebensgestaltung in Deutschland mitzuwirken.
kanzleramt

Die Bundesregierung lädt Bürger zum Mitdiskutieren ein. Am 13. April startete Bundeskanzlerin Angela Merkel eine neue Dialogplattform im Internet. Die Webseite www.gut-leben-in-deutschland.de fordert Bürger und Fachleute dazu auf, an der künftigen Lebensgestaltung in Deutschland mitzuwirken.

Sie können online zwei Fragen beantworten und kommentieren: „Was ist Ihnen persönlich wichtig im Leben?“ und „Was macht Ihrer Meinung nach Lebensqualität in Deutschland aus?“. Neben dem Online-Dialog finden fortlaufend Veranstaltungen mit Beteiligung der Bundesressorts im gesamten Bundesgebiet statt. Der IT-Dienstleister Materna und die Agenturen Aperto und Babiel haben das Bundespresseamt bei der Realisierung der unter dem Namen Bürger-Dialog laufenden Aktion begleitet.

Der Bürger-Dialog soll zu einem gesellschaftlichen Austausch über die Zukunft unseres Landes anregen. Die Bundesregierung möchte aus der entstehenden Diskussion Denkanstöße für ihre politische Arbeit gewinnen. Der Dialog wird von einem wissenschaftlichen Beirat begleitet und nach seiner Beendigung im Oktober 2015 fachlich ausgewertet.

Wer sich am Bürger-Dialog beteiligen möchte, kann sich auf der Webseite registrieren und über die Beantwortung der beiden Kernfragen oder über die Kommentarfunktion seine Meinung zum Thema äußern. Wo Veranstaltungen zu Bürgerdiskussionen stattfinden, ist über eine virtuelle Deutschlandkarte oder eine Postleitzahlensuche einfach nachzulesen. In der Übersicht sind Veranstaltungen, an denen die Kanzlerin oder andere Spitzenpolitiker teilnehmen, gekennzeichnet.

Der Dialog wird multimedial durch die Einbindung von Erklär-Videos, redaktionellen Blogbeiträgen sowie Bilderstrecken begleitet. Nach einer ersten Phase, die sich allgemein mit dem Thema „Lebensqualität in Deutschland“ beschäftigt, sollen in einer zweiten Phase die Ergebnisse der Bürger-Dialoge in Themenwochen aufbereitet werden.

Fortsetzung eines erfolgreichen E-Partizipationsangebotes

Bereits im Jahr 2012 hatte die Bundesregierung zu der Aktion Zukunftsdialog eingeladen. Mehr als 1,2 Millionen Menschen nahmen teil. Schon damals setzten Materna, Aperto und Babiel den Online-Dialog um. Jetzt haben die Realisierungspartner den Web-Auftritt komplett neu gestaltet und technologisch verfeinert. Der Bürger-Dialog ist im Responsive Design gestaltet und ermöglicht einen nutzerfreundlichen Zugriff auch von mobilen Geräten.

Aperto übernahm die gestalterische Konzeption und das Design und verantwortet das Community Management. Die Agentur hat darüber hinaus ein hochwertiges Online-Magazin im Blog-Format entwickelt, das Artikel, Reportagen und Videos zu politischen und gesellschaftlichen Themen anbietet. Materna als Generalunternehmen verantwortet die technologische Konzeption und Umsetzung. Die Webseiten basieren auf dem Government Site Builder, der Content-Management-Lösung der Bundesverwaltung. Das Hosting der Webseiten übernimmt Babiel.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Auf dem daten Friedhof

Dark Data: Wirtschaftliche Chancen mit Cloud, KI und BI nutzen.

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.