Speichern, sichern, dauerhaft archivieren: digitale Langzeitarchivierung für KMUs

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die kostenfreie Auftaktveranstaltung des Projekts „Digitale Langzeitarchivierung für KMU“ findet am Dienstag, den 14. April 2015, 10:00 Uhr, in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main statt.
616082_web_r_by_thorben_wengert_pixelio

Die kostenfreie Auftaktveranstaltung des Projekts „Digitale Langzeitarchivierung für KMU“ findet am Dienstag, den 14. April 2015, 10:00 Uhr, in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main statt.

Mit der Zunahme elektronischer Prozesse im Unternehmen steigen auch die Menge und die Bedeutung der digitalen Geschäftsdaten. Überall werden geschäftsrelevante Dokumente elektronisch versendet, bearbeitet und archiviert. Aber wie lassen sich diese Daten verwalten und archivieren und was passiert, wenn die Dateien nach wenigen Jahren nicht mehr lesbar sind bzw. den steuerlichen und juristischen Anforderungen an die Revisionssicherheit nicht entsprechen?

Keine Frage: Die Anforderungen der langfristigen Aufbewahrung und Verfügbarkeit von elektronisch archivierten Daten betreffen auch kleine und mittlere Unternehmen. Auf der  Informationsveranstaltung des eBusiness-Lotsen Ruhr erfahren Sie in vier Fachreferaten,

  • warum die elektronische Langzeitarchivierung auch für KMU ein relevantes Thema ist,
  • welche Software und welche Archivierungsformate gewählt werden können,
  • welche Möglichkeiten der Integration bzw. Übertragung von bisherigen Sicherungen in ein digitales Gesamtsystem vorliegen,
  • welcher rechtliche Rahmen zu berücksichtigen ist,
  • welche weiterführenden Chancen sich gerade für KMU durch die professionelle Archivierung und die Langzeitverfügbarkeit von Dokumenten ergeben.

 

Informationen zum Programm können hier abgerufen werden. Ihre Anmeldung zur Veranstaltung können Sie hier vornehmen.

Die Veranstaltung bildet den Auftakt des vom eBusiness-Lotsen Ruhr durchgeführten Projekts „Digitale Langzeitarchivierung für KMU“ innerhalb des BMWi-Förderschwerpunkts Mittelstand-Digital. Trägereinrichtung des Projekts ist FTK – Forschungsinstitut für Telekommunikation und Kooperation e.V. FTK ist assoziierter Partner des deutschen Kompetenznetzwerks zur digitalen Langzeitarchivierung nestor.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Menschen und Maschinen sind zunehmend digital verknüpft, wobei auch immer größere Datenvolumen übertragen werden. Die 5G-Technologie bietet hohe Bandbreiten von bis zu 20 Gigabit pro Sekunde. Dadurch entstehen neue Möglichkeiten und Technologien. So werden Maschinen dank dem neuen Mobilfunkstandard in Echtzeit vernetzt und arbeiten autonom.
Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Flexibel und schnell wachsen

ERP

Mehr erfahren
Quelle: WIN-Verlag

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.