Sophos: Zehn einfache Tipps zum Safer Internet Day

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Am heutigen 7. Februar ist Safer Internet Day. Ein guter Anlass, ein paar allgemeingültige Tipps zum sicheren E-Mailen, Online-Kaufen und für die Facebook-Nutzung zu geben.

Safer Internet Day

Am heutigen 7. Februar ist Safer Internet Day. Ein guter Anlass, ein paar allgemeingültige Tipps zum sicheren E-Mailen, Online-Kaufen und für die Facebook-Nutzung zu geben.

Heute ist Safer Internet Day. Sich klar zu machen, mit welch unsicherem Medium man es zu tun hat und zu wissen, wie man sich selbst schützen kann, ist das Gebot des Tages. Hier kommen zehn ebenso einfache wie wichtige Informationen, wie Nutzer selbst auf ihre Internetsicherheit achten können.

  1. Wenn ein Online- oder E-Mail-Angebot zu gut scheint, um wahr zu sein, dann ist es das vermutlich auch. Löschen Sie es.
  2. Seien Sie vorsichtig bei der Nutzung fremder oder öffentlicher W-LAN-Verbindungen – möglicherweise sind diese ungeschützt und ein offenes Tor für Cyberkriminelle. Im Zweifel warten Sie mit der Eingabe Ihrer Konto- oder Kreditkartendaten für einen Online-Kauf lieber, bis Sie wieder zuhause sind.
  3. Kaufen Sie nur bei vertrauenswürdigen Online-Händlern und bezahlen Sie mit Paypal oder Ihrer Kreditkarte, vermeiden Sie es, eine Bezahlung mit Ihrer EC-Karte vorzunehmen. Im Zweifel wählen Sie Zahlung gegen Rechnung und recherchieren Sie im Vorwege, ob es sich bei dem Shop um einen wirklich bestehenden, gut bewerteten Shop oder um eine Fälschung handelt.
  4. Seien Sie kritisch bei Mails, die aussehen, als ob sie von Ihrer Bank, Ihrem Energieversorger, Ihrem Online-Händler usw. stammen und Sie auffordern, Ihre Kontaktdaten zu aktualisieren oder ähnliches. Klicken Sie niemals in den oftmals mitgesendeten Link und geben Sie keine persönlichen Daten ein. Cyberkiminelle fälschen oft täuschend echt Ansprache, Logo usw. von populären Marken, um so die Daten von deren Nutzern zu stehlen. Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, nehmen Sie vorsorglich Kontakt zu Ihrer Ihrem Online-Händler usw. auf.
  5. Achten Sie auf ihre internetfähigen Geräte. Diese Geräte sind durch Cyberkriminelle verwundbar. Bevor Sie also ihr neues Gerät in Betrieb und in Ihr Netz nehmen, ändern Sie zunächst Ihr Passwort.
  6. À propos Passwort – seien Sie umsichtig im Umgang mit Ihren Passwörtern. Verwenden Sie unterschiedliche Passwörter für unterschiedliche Accounts und kreieren Sie Passwörter, die schwer zu erraten sind und Groß- und Kleinbuchstaben sowie Zahlen enthalten.
  7. Schützen Sie sich mit einer Sicherheitssoftware. Cyberkriminelle bringen stets neue Schadsoftware, etwa zum Diebstahl oder Ausspionieren Ihrer Daten, in Umlauf. Schützen Sie sich beispielsweise mit der kostenlosen Software von Sophos Home.
  8. Halten Sie Ihre Sicherheitssoftware auf dem neuesten Stand und fahren Sie auch alle Software-Updates anderer Programme.
  9. Sein Sie konsequent in Ihrem umsichtigen Verhalten und lassen Sie sich Zeit für Kaufentscheidungen. Spontankäufe bei neuen, unbekannten Händlern mit unfassbar guten Angeboten und gegen Vorkasse könnten sich als Fehler erweisen.
  10. Privatsphäre-Einstellungen bei Facebook: Facebook stellt Ihnen einige leistungsfähige Optionen zum Schutz Ihrer Daten im Internet bereit. Nutzen sie diese.
  • Gehen Sie auf den Link namens „Datenschutz“, der zu den Facebook-Datenschutzrichtlinien führt. Dort finden Sie die neuesten Informationen und Richtlinien für den Schutz der Privatsphäre auf Facebook.
  • Machen Sie den Vorab-Check unter „Vorschau für mein Profil“ (siehe Ein Leitfaden für die Privatsphäre auf Facebook), um sich zu vergewissern und sicherzustellen, dass Ihre Privatsphäre-Einstellungen von Ihnen richtig festgelegt wurden.
  • Wählen Sie Ihre Freunde sorgfältig aus Wenn Sie eine Person als Freund akzeptieren, hat diese Zugriff auf Ihre für Freunde freigegebenen persönlichen Informationen (einschließlich Fotos). Falls Ihnen bestimmte Personen verdächtig erscheinen, können Sie diese wieder aus Ihrem Freundeskreis entfernen.
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Auf der SPS IPC Drives 2016 in Halle 11 präsentiert Siemens seine Digital Enterprise-Portfolioelemente. Dabei zeigt Siemens integrierte Anwendungen, mit sich Produktionssysteme und Fertigungsprozesse über den gesamten Lebenszyklus der Produkte und Anlagen optimieren lassen. Dabei entwickelt Siemens gemeinsam mit Kunden aus der diskreten Fertigung wie auch der Prozessindustrie neue Lösungen für Anlagen- und Fertigungsprozesse. In der eigens geschaffenen „MindSphere-Lounge“ erleben Besucher das IoT-Ökosystem live.
Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Big Data, ERP, KI, AR, Cloud, RPA – wie Unternehmen mit digitalen Technologien ihre Zukunft sichern

2025

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.