Werbung

Sommer Antriebs- und Funktechnik setzt auf ERP-Lösung von proALPHA

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Sommer Antriebs- und Funktechnik setzt auf ERP-Lösung von proALPHA

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
proalpha_sommer-antrieb-garagentor

Die Sommer Antriebs- und Funktechnik GmbH, Hersteller von Garagentor- und ähnlichen Antrieben mit Sitz in Kirchheim/Teck, hat sich für die Einführung des ERP-Systems proALPHA entschieden. Künftig werden mehr als 100 Anwender mit der neuen Software arbeiten. Die Unternehmenslösung soll umfassend genutzt werden inklusive aller Business-Intelligence-Funktionalitäten, dem tief verankerten Dokumentenmanagement-System und proALPHA CA-Link zur Einbindung der Konstruktion. Mit der Einführung eines modernen, integrierten ERP-Systems will sich Sommer durch effizientere und transparentere Prozesse für die Anforderungen der Zukunft rüsten. 

Die familiengeführte Sommer Antriebs- und Funktechnik GmbH beschäftigt etwa 250 Mitarbeiter in Kirchheim/Teck  sowie weitere 50 weltweit. Das Unternehmen ist einer der führenden Hersteller von hochwertigen Garagentorantrieben, Drehtorantrieben, Schiebetorantrieben sowie von Funkfernsteuerungen für die Homeautomation. Die gefertigten Produkte werden ausschließlich über den Fachhandel vertrieben. Mit einem Exportanteil von ca. 80 Prozent ist Sommer erfolgreich im Ausland vertreten.

Integrierte ERP-Lösung vom Mittelstand für den Mittelstand

„Wir haben nach einer integrierten ERP-Lösung gesucht, die so viel wie möglich im Standard abdeckt und vom Mittelstand für den Mittelstand gemacht wurde. Neben den funktionalen Anforderungen war es uns wichtig, dass die Benutzeroberfläche Spaß macht und das Handling möglichst intuitiv ist – so wie wir es bei proALPHA 6.1 vorgefunden haben. Mindestens genauso wichtig war uns der Aspekt, einen vertrauenswürdigen Partner zu finden, bei dem wir als Kunde Wertschätzung erfahren und nicht in der Masse untergehen. Am Ende haben uns dann die vielen positiven Referenzbesuche überzeugt. Und wir haben uns nicht nur die von proALPHA empfohlenen Unternehmen angesehen“, fasst Steffen Schaaf, Projektleiter bei Sommer Antriebs- und Funktechnik, die Gründe für die Entscheidung zusammen.

Zunächst steht bei Sommer mit fachlicher Unterstützung des proALPHA Consultingteams die Optimierung der Geschäftsprozesse an, um mit der anschließenden Implementierung des neuen ERP-Systems ein effizienteres Arbeiten zu ermöglichen. Die Business-Intelligence-Funktionalitäten in proALPHA sollen mehr Transparenz für strategische Entscheidungen liefern und dadurch die Wettbewerbsfähigkeit steigern.   

Auch die zur Sommer Gruppe gehörende Groke und Türen GmbH mit Sitz in Karlsruhe hat sich kürzlich für proALPHA als neues ERP-System entschieden. Groke fertigt hochwertige Aluminium-Haustüren und wies in den letzten Jahren ein überdurchschnittliches Unternehmenswachstum auf. Derzeit sind ca. 100 Mitarbeiter beschäftigt.

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sichere Brücke zwischen Automatisierungswelt und Cloud

Industrial Edge computing

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.