Werbung

Software Appliances für physische, virtuelle und Cloud-Umgebungen von IBM und Novell

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Software Appliances für physische, virtuelle und Cloud-Umgebungen von IBM und Novell

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

IBM nutzt SUSE Linux Enterprise Server und das SUSE-Appliance-Programm für verschiedene Appliance-Initiativen.

IBM bietet ab sofort über verschiedene IBM-Marken hinweg ein Portfolio an Software Appliances an, die auf SUSE Linux Enterprise Server von Novell basieren. Die Initiative nutzt das SUSE-Appliance-Programm von Novell, um „Plug-und-Play“-Appliances zu liefern, die die Bereitstellung von Anwendungen für kleine und mittelständische Unternehmen kostengünstiger und weniger komplex gestalten. ISVs (unabhängige Softwarehersteller) können so eine breitere Zielgruppe mit ihren Lösungen erreichen. Software Appliances sind vorkonfigurierte Kombinationen aus Anwendung, Middleware und Betriebssystem in einem Image, die sich auf Standard-Hardware implementieren lassen.

Mit nur wenigen Maus-Klicks sind IBM-Kunden und Partner in der Lage, schnell und einfach kundenspezifische und vollständig getestete Software Appliances in physischen, virtuellen und Cloud-basierten Umgebungen einzusetzen. IBM bietet darüber hinaus virtuelle Stacks in der IBM Smart Business Test Cloud.

Die Kombination von SUSE Linux Enterprise Server und IBM-Software stellt einen wichtigen Schritt in Richtung kosteneffizienter, zuverlässiger und einfach zu nutzender Software Appliances dar. IBM hat in den folgenden Bereichen Appliances, basierend auf SUSE Linux Enterprise Server, erstellt:

– IBM Lotus Foundations: Eine vollständige Technologie- und Collaboration-Suite für kleine und mittelständische Unternehmen. Hier bieten Software Appliances einen schnelleren Zugang und Einsatz von verschiedensten Lösungen: von Accounting-Anwendungen bis hin zu lokalen Netzwerkinfrastrukturen

– IBM Lotus Protector für Mail Security: Schützt IBM Lotus Domino und gemischte Mail-Infrastrukturen vor Spam, Viren und anderen Bedrohungen aus dem Internet. Software Appliances ermöglichen eine schnellere Installation sowie den Einsatz der Sicherheitslösung in nur wenigen Stunden

– IBM WebSphere Application Server Hypervisor Edition Hypervisor Appliances: Bietet alle robusten Funktionen der WebSphere-Application-Server-Familie für virtuelle Umgebungen. Durch die Konfiguration und Komprimierung als Appliance mit dem SUSE Linux Enterprise Server können Kunden eine optimierte Version von WebSphere schnell und effizient aktivieren

– IBM Cognos Now!: Bietet operative Dashboards für das Echtzeit-Monitoring von Key-Performance-Indikatoren und Metriken über verteilte Datenquellen hinweg

– IBM Smart Analytics Optimizer: Ermöglicht Business Intelligence und analytische Abfragen

Seit Beginn des SUSE-Appliance-Programms haben knapp 70.000 registrierte Nutzer mit SUSE Studio mehr als 311.000 Appliances erstellt.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Auf dem daten Friedhof

Dark Data: Wirtschaftliche Chancen mit Cloud, KI und BI nutzen.

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.