Werbung

SoftM Hauptversammlung 2009: Klare Ausrichtung auf den Mittelstand

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

SoftM Hauptversammlung 2009: Klare Ausrichtung auf den Mittelstand

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Auf der Hauptversammlung der SoftM AG, die am Donnerstag in München stattfand, hat der Vorstand die klare Ausrichtung auf den Mittelstand unterstrichen. SoftM werde durch eine schlanke, dezentrale Organisation sowie die gezielte Investition in die neuen strategischen Softwareprodukte die starke Marktposition im Mittelstand weiter ausbauen.

Im Rückblick auf das Geschäftsjahr 2008 berichtete der SoftM Vorstand – Piotr Piatosa (Vorstandsvorsitzender), Ralf Gärtner (Marketing), Ludwig Ametsbichler (Finanzen) – zunächst über die wichtigsten Aktivitäten und Ereignisse des vergangenen Jahres. Zum einen war dies die Vermarktung der neuen Softwareproduktlinien des Konzerns.

Zum anderen war das Geschäftsjahr 2008 durch die Veränderung im Aktionärskreis der SoftM AG geprägt. Nach dem Erwerb von Aktienanteilen von Altaktionären, einer Kapitalerhöhung und anschließ;endem Pflichtangebot wurde zur Jahreswende 2008/2009 der weltweit tätige IT-Konzern Comarch S.A. mit Hauptsitz in Krakau Mehrheitsaktionär der SoftM AG mit einem Aktienanteil von rund 81 Prozent.

Wie der Vorstand vor der Hauptversammlung darlegte, verlief die Geschäftsentwicklung 2008 in den einzelnen Geschäftssegmenten sehr unterschiedlich: Während bei Software, vor allem aufgrund der sehr erfolgreichen Vermarktung des ERPII-Produkts SoftM Semiramis, ein deutliches Umsatzplus erzielt wurde und der Beratungsbereich auf Vorjahresniveau lag, machte sich im Segment Systemintegration insbesondere im vierten Quartal die abschwächende Konjunktur bemerkbar.

Insgesamt wurde 2008 ein Umsatz von 56,6 Mio. Euro erzielt (Vj. 59,4). Das EBITDA stieg auf 3,8 Mio. Euro (Vj. 3,0); das EBIT sank aufgrund eines Sondereffektes auf -2,7 Mio. Euro (Vj. -1,9).

Auf der Hauptversammlung legte der Vorstand dar, wie SoftM der anhaltend schwachen Konjunktur begegnet und sich für die kommenden Jahre rüstet. Durch kostenoptimierte Prozesse, Vereinfachung der Verwaltungsstruktur und Dezentralisierung der Verantwortung soll die Effizienz erhöht und die Kundennähe weiter gefördert werden. Alle regionalen Einheiten sollen durch ihre Vertriebsbeauftragten das komplette SoftM-Portfolio, erweitert um Produkte von Comarch, anbieten.

Davon wird insbesondere der Bereich Systemintegration profitieren. „Gerade im mittelständischen IT-Markt kommt es auf die Schlagkraft der lokalen Einheiten an, die wir weiter stärken werden“, erklärte der SoftM Vorstandsvorsitzende Piotr Piatosa auf der Hauptversammlung in München. In puncto Produktentwicklung wies der Vorstandsvorsitzende auf die Option des Near Shoring hin: „Wir investieren massiv in zusätzliche Entwicklungskapazitäten für unsere neuen Produktlinien SoftM Semiramis und SoftM Sharknex und greifen dabei auf Entwicklungsressourcen von Comarch in Polen zurück. Dadurch können wir das Time-to-Market neuer Funktionen deutlich beschleunigen.“

Info: http://www.softm.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Auf dem daten Friedhof

Dark Data: Wirtschaftliche Chancen mit Cloud, KI und BI nutzen.

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.