Werbung

Social Collaboration 2013: effizient, integriert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Social Collaboration 2013: effizient, integriert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
dnug_logo_638pixel

Zeitgemäß und erfolgreich zusammenarbeiten, so beschreibt die DNUG – The Enterprise Collaboration Professionals – die Themen der nächsten Konferenz. Sie findet unter dem Titel „Social Collaboration 2013“ am 6. und 7. Juni 2013 im Seminaris CampusHotel in Berlin statt. Social Business, Talentmanagement, sicheres Arbeiten mit mobilen Geräten, IT-Integrationsszenarien, moderne Anwendungen und das richtige Management der erforderlichen Infrastrukturen werden die Themen der beiden Konferenztage bestimmen. Das Konferenzprogramm mit Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Barcamp wird in Kooperation mit IBM Collaboration Solutions einschließlich IBM KeneXa gestaltet. Zusätzliche Gelegenheit für den fachlichen Austausch bieten die Stände und Lounges in der Ausstellung.

Teilnehmer werden beispielgebende Anwendungsfälle kennen lernen und innovative Lösungen, die sich durch einen hohen Integrationsgrad auszeichnen. Die Konferenz bietet Gelegenheit zum Austausch über die Schlüsselthemen unserer Zeit mit anderen  Führungsverantwortlichen, erfahrenen Anwendern und versierten Experten. Social-Business-Plattformen werden heute bereits in zahlreichen Unternehmen genutzt oder sind Bestandteil aktueller Projekte, um Zusammenarbeit und das Teilen von Unternehmenswissen neu zu organisieren. Im Social Business Day, einem Sonderprogramm am ersten Konferenztag, berichten Anwender über ihre Erfahrungen auf diesem Weg. Referenten aus dem Hochschulbereich stellen Untersuchungsergebnisse unterschiedlichster Einsatzfälle vor und setzen sich u. a. damit auseinander, wie Mehrwerte der neuen Arbeitsmedien quantifiziert  werden können. Stellvertretend dafür sei hier die Keynote mit dem Titel „Social Business Software Leben einhauchen: Wer macht’s und warum?“ von Frau Prof. Dr. Andrea Back, Universität St. Gallen, genannt.

Die Dynamik in der Qualität von Zusammenarbeit und Kommunikation hat unmittelbaren Einfluss auf die HR-Abteilungen der Unternehmen: Qualifizierung der Mitarbeiter für die mittels Social Software/Social Media vernetzte Arbeitsweise, moderne Lernmedien, Veränderungen durch die Skills von Absolventen, neue Berufsbilder. Die Vortragsreihe zu Chancen und Herausforderungen im Personalmanagement vermittelt Praxiserfahrungen und gibt Anregungen. Vorträge unter dem Motto „Marketing für eine Organisation“ möchten über die vorgenannten Aspekte hinaus Impulse setzen, Marketing- und Kommunikationsmedien zukunftstauglich zu gestalten. Im Transformationsprozess des Unternehmens kommt dem Marketing eine Schlüsselrolle zu.

Mobilität bei der Arbeit ist zu einem wesentlichen Wettbewerbsfaktor geworden. Ihre Umsetzung bestimmt das Maß der Flexibilität bei der Lösung der täglichen Arbeitsaufgaben und die Möglichkeit, soziale Medien zu nutzen. Neue Anforderungen an die Datensicherheit, die Administration und die Art der Anwendungen folgen daraus. In einer Podiumsdiskussion zum Mobile Device Management sollen die unterschiedlichen Aspekte näher betrachtet werden. Welche Sichtweisen haben der Betriebsrat / der Endanwender / der IT-Servicesleister oder die Unternehmensleitung? Welche Verantwortlichkeiten ergeben sich?

Anwendungsentwicklung und Enterprise Integration gehören zu den IT-Kernthemen, über die sowohl entsprechend der strategisch-fachlichen Erfordernisse als auch der Nutzung modernster Technologien und Trends anschaulich berichtet wird. Technisches Know-how für den Umgang mit neuesten Releases von IBM-Collaboration-Produkten und anhand bewährter Lösungen wird in diesen Fachbeiträgen, Workshops bzw. HandsOn-Trainings überwiegend interaktiv vermittelt.

Informationen zur Konferenz in Berlin einschließlich des Vorprogramms unter http://dnug.de/conference.

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sichere Brücke zwischen Automatisierungswelt und Cloud

Industrial Edge computing

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.