23.09.2009 – Kategorie: IT, Marketing, Recht, eCommerce

SNIA veröffentlicht NDMP-Software für NAS-Fileserver und -Appliances

Die Storage Networking Industry Association (SNIA) meldet neue Fortschritte aus der Softwareentwicklung: Mit Zustimmung der Mitglieder wurde soeben Software für das Network Data Management Protocol (NDMP) zur öffentlichen Nutzung frei gegeben. Zudem stellte die SNIA im Rahmen der Storage Developer Conference 2009 das eXtensible Access Method (XAM) Software Development Kit (SDK) und das neue Cloud Data Management Interface (CDMI) vor. Dazu Jürgen Arnold, Chairman der SNIA Europe: „Die Bemühungen des Verbands um die Softwareentwicklung tragen Früchte, wie das Engagement unserer Verbandsmitglieder und die Nutzung der erarbeiteten Software zeigen. Mit ständigen Tests, Plugfests, praktischen Demos und gründlichen Codeanalysen tragen die SNIA Technical Work Groups zur Akzeptanz und Qualität der Standards und Programme bei. Diese Bemühungen und die freie Verfügbarkeit der Software unterstützen die konsistente Verbreitung der SNIA-Standards. Da die Software in kommerzielle Angebote einfließ;t, wird auch die Interoperabilität von Storage-Lösungen verbessert und Markteinführungen werden beschleunigt.“

Das erste von den SNIA-Mitgliedern als anwendungsreif freigegebene Projekt ist Software für NDMP, ein Standardprotokoll für das Backup und Restore von NAS-Fileservern und NAS-Appliances. Bis zur Freigabe durchlief die Software die Begutachtung durch Experten, die Prüfung auf Schutz geistigen Eigentums und mehrere Interoperabilitätstests. Die NDMP Software der SNIA implementiert Version 4 des Industriestandards für Fileserver-Backup im Netzwerk. Sie ist kostenlos unter http://snia.org/software erhältlich.

Die vorläufige Veröffentlichung des XAM SDK implementiert XAM nach Spezifikation V1.0.1. Sie steht kostenlos unter http://snia.org/xam/software bereit. Unabhängigen Software-Anbietern (ISVs), Betriebssystem- und Speicherherstellern sowie Entwicklungsabteilungen von Unternehmen bietet das SDK Programmbibliotheken und Werkzeuge zur Entwicklung und Erprobung von XAM V1.0.1. Die Version liegt der INCITS zur Anmeldung bei ANSI und ISO vor. XAM eignet sich für viele Anwendungen, darunter Langzeitdatenhaltung, elektronische Krankenakten, medizinische Bilddaten oder auch eDiscovery.

Die SNIA hat mit der Entwicklung einer Software-Referenzimplementierung des SNIA Cloud Data Management Interface (CDMI) begonnen. Eine Vorabversion ist auf der SNIA Cloud Storage Website erhältlich: http://snia.org/cloud . SNIA CDMI ist eine Applikationsschnittstelle, über die sich Daten in einer Cloud erstellen, verschieben, aktualisieren und löschen lassen. Sie basiert auf dem SNIA Information Resource Domain Modell. CDMI eignet sich für private und öffentliche Clouds und ergänzt bestehende Schnittstellen, ohne deren Funktion oder Performance einzuschränken.

Weitere Informationen über die Cloud-Storage-Aktivitäten der SNIA und Diskussionsforen zum Thema Cloud unter: http://snia.org/cloud oder http://twitter.com/SNIACloud


Teilen Sie die Meldung „SNIA veröffentlicht NDMP-Software für NAS-Fileserver und -Appliances“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top