Serverräume und Rechenzentren: Stromkosten um bis zu 50 Prozent reduzieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Serverräume oder Rechenzentren verursachen heute bis zu 60 Prozent der gesamten Stromkosten von Büro- und Verwaltungsgebäuden. Dies muss nicht zwangsläufig so sein. Um bis zu 50 Prozent lassen sich die Stromkosten für Serverräume und Rechenzentren mithilfe intelligenter Energieeffizienzmaßnahmen reduzieren – ohne Einschränkungen in Funktion und Sicherheit der Technik. Die Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) zeigt die wichtigsten Schritte zum energieeffizienten Serverraum. Den größten Stromhunger haben die Kühlung und Klimatisierung sowie die Server selbst. Server können heute eine stetig wachsende Anzahl von Anwendungen ausführen und immer höhere Rechenleistungen erbringen. Entsprechend erhöht sich aber auch die Abwärme der meist ununterbrochen laufenden Geräte und damit der Kühlbedarf der Serverräume. Auch die unterbrechungsfreie Stromversorgung trägt nicht unwesentlich zu den Stromkosten bei.

Wer bei Planung und Betrieb von Serverräumen auf Energieeffizienz achtet, kann die Stromrechnung erheblich reduzieren. Der erste Schritt ist dabei, die Leistung der Rechner optimal auszunutzen und den Betrieb aller Komponenten aufeinander abzustimmen. So kann die Zahl der Server auf das notwendige Maß beschränkt werden. In der Regel lohnt es sich auch, ältere Geräte durch energieeffiziente zu ersetzen. Über eine sorgfältige Klimatisierungsplanung lassen sich weitere Energie- und Kosteneinsparungen erzielen. Beispielsweise werden Serverräume oft unnötig stark gekühlt. Führende Gerätehersteller empfehlen eine Temperatur von 26 Grad Celsius.

Grundsätzlich gilt: Jede Kilowattstunde Strom, die im Serverraum durch energieeffiziente Geräte und deren intelligente Nutzung eingespart wird, führt zu Energieeinsparungen von bis zu einer weiteren Kilowattstunde im Bereich Klimatisierung. Denn in energieoptimierten Serverräumen muss weniger Abwärme abgeführt werden.

Detaillierte Tipps zur Steigerung der Energieeffizienz von Serverräumen und Rechenzentren bietet das umfangreiche Informationsangebot unter www.energieeffizienz-im-service.de. Das Portal hält darüber hinaus Informationen zur Energieeinsparung in weiteren Bereichen von Büros bereit, beispielsweise zu energieeffizienten Beleuchtungsanlagen und Bürogeräten.

Die Angebote sind Bestandteil der Initiative EnergieEffizienz, einer Aktionsplattform für die effiziente Stromnutzung in allen Verbrauchssektoren, die von der dena und den Unternehmen E.ON Energie AG, EnBW AG, RWE Energy AG sowie Vattenfall Europe AG getragen und durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert wird.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Digitalisierung ist nicht aufzuhalten. Sie prägt wirtschaftliche und gesellschaftliche Handlungs- und Denkweisen. Dieser Megatrend der Digitalisierung steht im Mittelpunkt der dritten CeBIT Business Conference „d!conomy – Das Digital Leader Event des Jahres“, die am 11. und 12. Oktober in Düsseldorf stattfindet. Die d!conomy zählt zu den führenden Veranstaltungen in Deutschland zum Thema Digitalisierung und punktet mit hoher CDO-Dichte (Chief Digital Officer).

Die Lagerbestände lassen sich durch die Umstellung auf ein digitales Bestandsmanagement signifikant senken – und zwar um bis zu 25 Prozent. Das hat eine aktuelle Umfrage der Remira GmbH ergeben. Im Rahmen der Erhebung befragte der IT-Hersteller Unternehmen aus Handel und E-Commerce, was sie von einer Lösung zur Bestandsoptimierung erwarten und welche Verbesserungen sie durch die Einführung eines softwaregestützten Bestandsmanagements konkret erzielt haben.

Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Flexibel und schnell wachsen

ERP

Mehr erfahren
Quelle: WIN-Verlag

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.