Werbung
Werbung

Schnelle Informationen für schnelle Hilfe – Welthungerhilfe nutzt IBM-Technologie

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Schnelle Informationen für schnelle Hilfe – Welthungerhilfe nutzt IBM-Technologie

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die Suchtechnologie IBM OmniFind ermöglicht es der Welthungerhilfe, ihre Helfer in Krisengebieten mit wichtigen Informationen zu versorgen. Die Hilfsorganisation Welthungerhilfe nutzt die Suchtechnologie IBM OmniFind, um ihre Einsatzleiter und Helfer mit allen wichtigen Informationen für ihre Arbeit in Krisengebieten versorgen zu können. Mit Hilfe dieser neuen Suchmaschine finden die Mitarbeiter sowohl auf den lokalen Rechnern gespeicherte Dokumente und Dateien, als auch solche im Datenarchiv in der Bonner Zentrale. Die Informationssuche funktioniert auch, wenn die Kommunikationsinfrastruktur schwach oder praktisch zerstört ist. Durch die smarte Lösung verbessert die Welthungerhilfe die Planung von Projekten und kann die Hilfestellung vor Ort schneller und praktischer auf den Weg bringen.

Die Welthungerhilfe leistet Hilfe aus einer Hand – von der schnellen Nothilfe nach einer Katastrophe bis zu langfristigen Projekten mit einheimischen Partnern. Die Organisation unterstützt in Not und Armut geratene Menschen unabhängig von ihrer Hautfarbe, Konfession oder Weltanschauung. Seit ihrer Gründung im Jahr 1962 hat sie mit 1,9 Milliarden Euro rund 5.500 Hilfsprojekte in etwa 70 Ländern Afrikas, Lateinamerikas und Asiens durchgeführt.

Die Versorgung der Mitarbeiter mit Informationen am Einsatzort ist ein wesentlicher Faktor bei der Projektarbeit und lokalen Hilfestellung. Doch häufig ist die Infrastruktur in den Krisenregionen nur schwach ausgebildet oder zerstört. Um die wichtigen Informationen zu Land, Region, Menschen und konkreten Einsatzvoraussetzungen dennoch schnell bereitstellen zu können, nutzt die Welthungerhilfe die Suchtechnologie OmniFind von IBM.

Bei IBM OmniFind handelt es sich um eine skalierbare und sichere Lösung für die organisationsweite Suche in verteilten oder zentralen Ablagesystemen. Die Suchtechnologie kann sämtliche Dokumente der Welthungerhilfe wie etwa Leitlinien, Projektpläne oder Vorschriften der Zuwendungsgeber einfach und schnell aus den Systemen, zum Beispiel hier Lotus-Domino-Daten oder Filesystem-Dateien, aufnehmen, indexieren und für den Benutzer bereitstellen. Damit kann der Anwender die kompletten Informationen unter Berücksichtigung von Zugriffrechten in Sekundenschnelle im Volltext durchsuchen.

Projektteams in den Krisenregionen verfügen über lokale, einfach zu verwaltende Dateiserver (NAS-Server), auf denen die wichtigsten Informationen gespeichert sind. Diese Server sind über die bestehenden Leitungen oder Satellitenverbindung mit der Zentrale verbunden. Benötigen die Teams eine bestimmte Information, geben sie die Suchanfrage über OmniFind ein. Die Suchmaschine spürt die gewünschten Dokumente entweder auf dem lokalen Server auf, oder – falls sie dort nicht vorhanden sind – auf dem zentralen File-Server. Dies hat den Vorteil, dass der Welthungerhilfe-Mitarbeiter nicht mehr Dutzende von Dateien oder Informationen öffnen und sichten muss. IBM OmniFind erlaubt ihm, mit einem Blick das relevanteste Dokument aus den Ergebnissen der Suche auszuwählen und damit zu arbeiten.

„Bei allen Hilfsprojekten ist die Sicherstellung der Kommunikation die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Arbeit. Die IBM-Lösung hilft uns, indem sie unseren Mitarbeitern essenzielle Informationen auf praktische und sehr schnelle Weise an die Hand gibt“, so Klaus Ritsche, kaufmännischer Leiter der Welthungerhilfe und zuständig für den gesamten IT-Bereich. „Die Anwendung ist perfekt auf die Anforderungen der Welthungerhilfe abgestimmt – insbesondere auch auf die Standorte in Entwicklungshilfegebieten mit eingeschränkter Infrastruktur für Kommunikation und Datenübertragung. Die Mitarbeiter dort können die Suchanwendung ohne Einschränkung nutzen.“ So unterstützt die Technologie beispielsweise auch die Nothilfe nach dem Erdbeben in Haiti. Die Welthungerhilfe ist in diesem Land bereits seit 1974 aktiv.

Auf das Angebot von IBM ist die Welthungerhilfe durch deren Smarter-Planet-Engagement aufmerksam geworden. „Der Einsatz von IBM OmniFind bei den Projekten der Welthungerhilfe ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie intelligente Technologien dazu beitragen, die Zusammenarbeit und den Informationsaustausch in globalen Projekten für alle Beteiligten enger, effizienter und damit erfolgreicher zu gestalten“, so Wolfgang Jung, Projektleiter und verantwortlich für die Search- und Discovery-Produkte von IBM Deutschland.

An der Entwicklung von OmniFind war auch das IBM-Labor in Böblingen, die IBM Deutschland Research & Development GmbH, beteiligt – eines der größ;ten Forschungs- und Entwicklungszentren von IBM weltweit.

Weitere Informationen zu der Hilfsorganisation Welthungerhilfe:

http://www.welthungerhilfe.de/

Weitere Informationen zu OmniFind:

http://www-142.ibm.com/software/products/de/de/omnifindee

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Aus alt mach‘ IIoT

Fabrik 4.0 – den Maschinenpark digital vernetzen

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.