14.03.2023 – Kategorie: Geschäftsstrategie

SAP-System: So viel Kosten verursacht der Einsatz im Mittelstand

Wie die neue Studie „SAP im Mittelstand“ von Theobald Software zeigt, liegen die Kosten für ein SAP-System in mittelständischen Unternehmen mehrheitlich bei über eine Million Euro pro Jahr.

Bei 57,3 Prozent der deutschen Unternehmen mit 500 bis 1.000 Mitarbeitenden, die ein SAP-System nutzen, belaufen sich die jährlichen Kosten hierfür auf über eine Million Euro. 16 Prozent bezahlen sogar über zwei Millionen Euro. Dies ergab die neue Studie „SAP im Mittelstand“ von Theobald Software, in der IT-Entscheider und Fachanwender zur Nutzung ihres ERP-Systems befragt wurden.

Zu den Kosten für SAP selbst addieren sich Aufwendungen für die Nutzung von SAP-Daten außerhalb von SAP. Die Unternehmen sind bereit, ähnlich hohe Investitionen für Drittanwendungen zu tätigen wie für SAP selbst. Gut zwei Drittel der Unternehmen (68,7 Prozent) investieren mehr als 500.000 Euro jährlich in Drittanwendungen. Ein Fünftel (20,9 Prozent) wendet sogar mindestens eine Million Euro auf. Geschäftsführungen erhalten in der neuen Studie eine verlässliche Indikation der marktüblichen Kosten für ihr SAP-System. So können sie diese mit ihrem eigenen Aufwand abgleichen.

SAP-System
Bei der Mehrheit der befragten Unternehmen liegen die Kosten für das SAP-System bei über einer Million Euro. (Grafik: Theobald Software)

SAP-System: Datenextraktion in Drittsysteme

Mit der Umfrage, für die Theobald Software ein Meinungsforschungsinstitut beauftragt hat, will Geschäftsführer Peter Wohlfarth eine Wissenslücke im Markt schließen: „Es gibt generell nicht viele öffentliche Studien zur SAP-Nutzung. Und keine davon behandelt ausführlich die Datenextraktion in Drittsysteme. Dieser Bereich wird jedoch immer wichtiger.“

SAP-System
Bei der Hälfte der befragten Unternehmen liegen die Kosten für Drittsysteme bei 500.000 bis einer Million Euro. (Grafik: Theobald Software)

Neben den Kosten untersucht die Studie unter anderem die Herausforderungen, den Status quo und die geplanten Veränderungen rund um den Einsatz von SAP, darunter vor allem zur Cloud-Infrastruktur. Einen Schwerpunkt bilden außerdem die Analyse und Verarbeitung der in SAP liegenden Informationen in anderen Anwendungen, für die sich Theobald Software als führender Anbieter von SAP-Integrationslösungen für Daten und Prozesse besonders interessiert/

Zur Methodik der Studie:

Das Marktforschungsinstitut hat für die Studie „SAP im Mittelstand“  im Auftrag von Theobald Software 150 IT-Entscheider und Fachanwender aus dem DACH-Raum befragt. Diese waren zum Zeitpunkt der Befragung in mittelständischen Unternehmen beschäftigt, die SAP nutzten. Sie setzen sich zu gleichen Teilen aus folgenden drei Bereichen zusammen: 1. Dienstleistungen, Handel und Verkehr 2. Verarbeitendes/Produzierendes Gewerbe 3. Öffentlicher Sektor. Die 2004 in Stuttgart gegründete Theobald Software ist Anbieter von intelligenten Schnittstellen für die Integration von SAP und Non-SAP-Systemen in Microsoft-Umgebungen und Drittsysteme für BI, Analytics, Datenbanken, Analyseplattformen und Cloud-Lösungen. (sg)

Lesen Sie auch: Lizenzmanagement: BWI optimiert die Nutzung der SAP-Systeme

Aufmacherbild: Sikov – Adobe Stock


Teilen Sie die Meldung „SAP-System: So viel Kosten verursacht der Einsatz im Mittelstand“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top