Werbung

Same Day Delivery: Lieber abends und zu Hause als sofort

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Same Day Delivery: Lieber abends und zu Hause als sofort

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die neue Kurzstudie von ECC Köln und Hermes nimmt unter die Lupe, wie Online-Shopper sich vor dem Kauf im Netz informieren und wie sie Versand- und Lieferservices bewerten. Bei Same Day Delivery wünschen sich Online-Shopper die abendliche Zustellung nach Hause. Neue Zustelllösungen wie Paketkästen oder Lieferroboter haben aus Konsumentensicht durchaus Mehrwerte.

Die neue Kurzstudie von ECC Köln und Hermes nimmt unter die Lupe, wie Online-Shopper sich vor dem Kauf im Netz informieren und wie sie Versand- und Lieferservices bewerten. Bei Same Day Delivery wünschen sich Online-Shopper die abendliche Zustellung nach Hause. Neue Zustelllösungen wie Paketkästen oder Lieferroboter haben aus Konsumentensicht durchaus Mehrwerte.

Schnell, schneller, Same Day – die taggleiche Lieferung gehört für Online-Shopper zwar noch nicht zum Alltag, dennoch haben Konsumenten klare Vorstellungen, wie Same Day Delivery bestmöglich ablaufen sollte. Das zeigt die aktuelle Kurzstudie „Klick auf den ersten Blick – Wie Onlinehändler Kunden richtig ansprechen und mit Versand- und Lieferservices für sich gewinnen“ des ECC Köln in Zusammenarbeit mit Hermes. Rund 92 Prozent der befragten Online-Shopper wünschen sich, dass sie ihre Same-Day-Lieferung zu Hause erhalten. Vier von zehn Befragten bevorzugen zudem, dass ihr Paket innerhalb eines bestimmten Zeitfensters am Abend geliefert wird. Instant Delivery innerhalb von zwei Stunden ist dagegen nur für jeden Zehnten interessant.

Shopping-Gewohnheiten bilden Wunsch nach Same und Next Day Delivery nicht ab

Aktuell hat jeder zehnte Online-Shopper schon einmal Same Day Delivery in Anspruch genommen – bei den besonders technologie- und onlineaffinen Zielgruppen der Heavy-Online-Shopper und Smart Consumer liegt der Anteil der Same-Day-Nutzer jedoch mehr als doppelt so hoch. Die Kurzstudie zeigt zudem, dass insgesamt jeder fünfte Online-Shopper sein Paket gerne am selben oder spätestens am Tag nach der Bestellung erhalten würde. Aber: Die Shopping-Gewohnheiten verhindern diese Geschwindigkeit oft, denn fast die Hälfte der Befragten kauft erst ab 18 Uhr im Netz ein – die Lieferung am nächsten oder sogar am selben Tag können Händler dann oft nicht mehr umsetzen.

Grafik

 

„Selbst wenn Händler ihre Pakete erst am späten Abend im Logistik-Center einschleusen, ist eine Zustellung am folgenden Werktag durchaus möglich. Klar ist aber: Je schneller und präziser ein Versand sein soll, desto höher sind der technische und operative Anspruch und somit auch die Kosten, die für den Transport entstehen. Um Erwartungen nicht zu enttäuschen, sollten Händler daher transparent kommunizieren, unter welchen Voraussetzungen Kunden Same oder Next Day Delivery in Anspruch nehmen können“, sagt Thomas Horst, Geschäftsführer Sales bei Hermes Germany.

Innovative Zustellkonzepte treffen bei Online-Shoppern auf Interesse

Nicht nur die taggleiche Lieferung, auch innovative Zustellkonzepte sind noch nicht weit verbreitet. Dennoch werden neue, auch abstrakt wirkende Zustelllösungen durchaus als nützlich bewertet. So geben Online-Shopper Paketkastenanlagen in Mehrfamilienhäusern im Schnitt einen Nützlichkeitswert von 56 von 100 möglichen Punkten – knapp 16 Prozent der Online-Shopper schreiben diesen Anlagen sogar 95 Punkte oder mehr zu und beschreiben sie damit als äußerst nützlich. Paketkästen für Einfamilienhäuser oder Pakettaschen für die Haustür erhalten in puncto Nützlichkeit durchschnittlich 54 bzw. 48 Punkte. Etwas verhaltener blicken Online-Shopper noch auf Roboter, Drohne oder Kofferraumlieferung: Diese Optionen schätzen die Befragten aktuell mit einer Nützlichkeit zwischen 25 und 33 Punkten ein.

„Für Smart Consumer, die wir als Early Adopter sehen, sind innovative Lieferkonzepte überdurchschnittlich spannend. Welche Lösungen sich tatsächlich durchsetzen werden, bleibt abzuwarten. Ein wichtiger Knackpunkt ist die einfache Handhabung. Diese ist zwingend notwendig, damit die Zustellung für Online-Shopper auch wirklich schneller oder bequemer wird“, so Sabine Buschmann, Senior Projektmanagerin am ECC Köln.

Über die Kurzstudie: Für die Kurzstudie „Klick auf den ersten Blick – Wie Onlinehändler Kunden richtig ansprechen und mit Versand- und Lieferservices für sich gewinnen“ hat das ECC Köln gemeinsam mit Hermes rund 1.000 Online-Shopper befragt. Im Fokus der Kurzstudie stehen folgende Fragestellungen:

  • Wie und wo informieren sich Online-Shopper vor dem Kauf im Netz?
  • Wie gelingt die Kundenansprache über Marktplätze und Social Media?
  • Wie können Onlinehändler bei Versand und Lieferung punkten?
  • Wie bewerten Online-Shopper innovative Zustellkonzepte?

Die Kurzstudie kann auf der Website von Hermes kostenfrei heruntergeladen werden. 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Apps, Portale, Software – Prozesse effizienter gestalten

Automatisierung

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.