15.02.2012 – Kategorie: Fertigung, IT, Marketing

Rezepturenpflege mit der richtigen Prise IT

cormeta_rezepturenpflege_db_2011_01_303cormeta_b2

Die cormeta ag, Anbieter für SAP-Branchenlösungen für den Mittelstand, offeriert aktuelles Know-how zu SAP Recipe Development (SAP RD). SAP Recipe Development ist neu auf dem Markt und wird mit SAP ERP 6.0 Enhancement Package 5 ausgeliefert.
„cormeta unterstreicht damit ihre Expertise im Bereich Prozessindustrie. Wir gehören zu den ersten Partnern, die SAP RD anbieten“, sagt Holger Behrens, Vorstand der cormeta ag.

Die Komponente unterstützt produzierende Unternehmen der Lebensmittel-, Kosmetik- und Pharma-Industrie unter anderem bei der einfachen Pflege und Verwaltung von Spezifikationen, der schnellen Erstellung von Rezepturen und Rezeptalternativen sowie bei der optimalen Verwendung von Inhaltsstoffen. Außerdem können mit SAP RD physikalisch-chemische Produktdaten besser verwaltet sowie Rezepturen und Produktionsstücklisten miteinander synchronisiert werden.
SAP RD gehört zu SAP Product Lifecycle Management (SAP PLM). Damit lassen sich alle produktbezogenen Prozesse von der ersten Idee über die Fertigung bis zum Produktservice unterstützen. Als Teil von SAP PLM ermöglicht ein Rezepturmanagement die unternehmensweite Verwaltung von Rezepturen, Formeln und Prozessschritten – unter Berücksichtigung von Qualitätssicherungs- und Compliance-Vorschriften sowie Validierungsaspekten.
SAP RD greift hier ein, um weitere Daten bereitzuhalten und zuzuordnen – wie Nährstoffgehalt, Allergene, Bestandteile an Vitaminen, Mineralstoffen und dergleichen. Angesichts der zunehmenden Anforderungen seitens des Gesetzgebers hinsichtlich Verbraucherschutz und Verbraucherinformation müssen Produzenten in der Lage sein, alle erforderlichen Angaben auf den Verpackungen darzustellen. Unternehmen, die mit ihren Produkten international vertreten sind, müssen häufig nicht nur in den jeweiligen Produktrezepturen auf den Geschmack verschiedener Länder Rücksicht nehmen, sondern auch auf die jeweils gültige gesetzliche Angabenpflicht. Mit SAP Recipe Development können diese automatisch zugeordnet und dargestellt werden.

cormeta unterstützt Unternehmen der Branche mit Beratung, Implementierung und Anwenderschulung dabei, SAP PLM mit Augenmerk auf SAP Recipe Development gewinnbringend einzusetzen. Holger Behrens: „Die Unternehmen sind auf hundertprozentige Compliance mit allen Richtlinien der Märkte angewiesen, auf denen sie ihre Produkte verkaufen. Ein hoher Automatisierungsgrad auf allen Ebenen der Produktion mindert die Fehleranfälligkeit und verbessert die Effizienz. cormeta trägt dazu bei, dass mit SAP RD wichtige Daten optimal aufbereitet zur Verfügung stehen.“

CeBIT-Showcase
Auf der weltgrößten Fachmesse für IT, der CeBIT in Hannover (6. bis 10. März 2012), stellt cormeta in Halle 5, Stand C17 aus. Experten des Unternehmens stehen für ausführliche Informationen zum Thema SAP PLM und SAP Recipe Development zur Verfügung.



Teilen Sie die Meldung „Rezepturenpflege mit der richtigen Prise IT“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top