Werbung

Process Performance Management: Zehn Gebote in der Krise

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Process Performance Management: Zehn Gebote in der Krise

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Wir durchleben zurzeit die schwerste Wirtschafts- und Finanzkrise seit dem Börsencrash 1929. Viele Unternehmen müssen Auftragseinbrüche um mehr als die Hälfte verschmerzen – weltweit. Kurzarbeit, Entlassungen oder gar Insolvenzanträge sind die Folge. Wie kann ein Unternehmen in diesem Umfeld seine Stabilität und langfristig seine Wettbewerbsfähigkeit erhalten? Wie lassen sich Kostentreiber identifizieren? Der Prozessspezialist IDS Scheer hat zehn Gebote zum Performance Management zusammengestellt:

1.Werden Sie aktiv: Auch wenn ein Unternehmen an der gegenwärtigen Krise nichts ändern kann: Setzen Sie einen Krisenstab ein, der Projekte initiiert, um Chancen zu erkennen und Baustellen aufzuräumen. Wenn die Auftragslage wieder besser wird, sollten Sie zu den ersten gehören, die den Kunden begeistern können.

2.Loten Sie interne Krisen- und Chancenfaktoren aus: Mitarbeiter, Partner und Kunden glauben nicht an Schönwetterparolen. Aber sie vertrauen einem Management, das Stärken und Schwächen des Unternehmens erkennt. Ihr Umfeld erwartet jetzt eine sachliche Analyse und Maß;nahmen, mit denen sich das Unternehmen für die Zeit nach der Krise besser aufstellt.

3.Legen Sie den Daumen auf Kosten und Nutzen: Da beiß;t keine Maus den Faden ab: Das Verhältnis von Einsatz und Output bestimmt den langfristigen Erfolg eines Unternehmens. Unterziehen Sie alle Prozesse einer gründlichen Analyse.

4.Bewerten Sie Ihre Prozesse: Effizienz kommt aus den Geschäftsprozessen – und nicht aus der Bilanz. Wenn Sie nicht wissen, welche Leistungen in Ihren Prozessen erbracht werden, dann sollten Sie jetzt Kennzahlen (Key Performance Indikatoren) aufstellen und die Ergebnisse aus den Prozessen messen. Nur was Sie messen, können Sie verbessern!

5.Spielen Sie Alternativen durch: Nicht auf allen Gebieten ist ein Unternehmen ein Champion. Wo ist Outsourcing die bessere Alternative? Haben Dienstleister die Erwartungen erfüllt, stimmen die Service-Level-Agreements? Auch ein Blick über den Tellerrand kann lohnenswert sein: Welche Wege gehen Unternehmen in einer anderen Branche?

6. Weichen Sie von der internen Prozessverbesserung nicht ab: In der Krise machen sich schnell Lethargie und Katzenjammer breit. Wozu jetzt noch an Prozessen arbeiten? Doch in der Krise zeigt sich, wer Managementmethoden beherrscht und die wichtigsten Treiber für Wertsteigerung und Wachstum kennt. Handwerklich gute Arbeit an den internen Prozessen ist jetzt wichtiger als groß;e Visionen und ausufernde Strategiediskussionen.

7. Nehmen Sie die IT in die Business-Pflicht: Die IT ist in vielen Unternehmen ins Kraut geschossen. Führen Sie den IT-TÜV durch: Schrott muss raus! Wenn es viele Schnittstellen zwischen Systemen gibt, leiden Leistung und Dynamik. Nehmen Sie IT- und Fachabteilung in die Pflicht und setzen Sie ein Projekt auf, um die IT zu standardisieren und auf die Prozesse auszurichten.

8. Analysieren Sie die Kaufzurückhaltung Ihrer Kunden: Liegt es wirklich an der Krise, dass Ihre Kunden Sie nicht mehr beauftragen? Oder ist es für den Kunden ein willkommener Anlass, um aus Unzufriedenheit die Geschäftsbeziehung zu kündigen? Reden Sie mit den Kunden, ergründen Sie die Motive und suchen Sie nach Möglichkeiten, die Kundenzufriedenheit zu erhöhen.

9. Denken Sie über neue Produkte und Wege nach: Viele Angebote sind veraltet, Methoden passen nicht mehr in die veränderte Marktsituation. Nutzen Sie die Krise zu Rückbesinnung, Neubesinnung und Innovation.

10. Binden Sie gute Mitarbeiter an das Unternehmen: Für jede nachhaltige Entwicklung sind engagierte, erfahrene Mitarbeiter das wichtigste Kapital. Gehen Sie sorgsam mit Ihren Mitarbeitern um, kommunizieren Sie offen und ehrlich. Berichten Sie regelmäß;ig über die aktuelle Geschäftsentwicklung, über Rückschläge und Erfolge.

Info: http://www.krisenfit.de/

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Auf dem daten Friedhof

Dark Data: Wirtschaftliche Chancen mit Cloud, KI und BI nutzen.

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.