03/2019

Industrie 4.0

Fokus Gesamtunternehmen

Wartungs- und Instandhaltungsintervalle wirken sich in der Produktions- und Fertigungsindustrie auf die Kosten aus. Mit Predictive Maintenance in einer Industrie 4.0 werden gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Die Produktion wird künftig verfügbarer, die Umrüstkosten sinken, Werkzeuge nutzen sich weniger ab und deren Wechsel werden effizienter.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

digitalbusiness CLOUD 03/2019

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
die Entwicklung von Industrie 4.0 biegt allmählich auf die Zielgerade ein. Bereits jede vierte Maschine ist „smart“. Die Maschinen sind vernetzt, generieren Daten, kommunizieren untereinander und geben dank Sensoren wichtige Hinweise zu Produktion und Bedienung. Doch während die Industrialisierung 4.0 in der Produktion nicht mehr wegzudenken ist und Prozesse in den leistungserstellenden Bereichen immer mehr vernetzt werden, fristet die Vernetzung der kaufmännischen Prozesse häufig noch ein freudloses Dasein. Dabei geht der Einsatz digitaler Technologien längst über die Möglichkeiten von Predictive Maintenance hinaus: Die Erstellung eines „Digital Twin Organisation“ erlaubt Unternehmen inzwischen auch, komplette Entscheidungs-, Arbeits- und Veränderungsprozesse durchzuspielen. Nach der Errichtung der Smart Factory geht es jetzt ums große Ganze: die Entwicklung des Unternehmens zu einer Smart Company.
Dazu gehört vor allem eine entsprechende Strategie. Als Zielbild dazu kann insbesondere ein Konzept der zukünftigen Kundeninteraktionen dienen, nach denen Unternehmen ihre digitalen Maßnahmen ausrichten sollten. Ein solches Vorgehen empfiehlt jedenfalls in unserem CDO Insight Albert Brenner, Mitgründer des CDO Executive Circle. Das ist ein Zusammenschluss der Chief Digital Officer führender deutscher Unternehmen mit mehr als 1000 Mitarbeitern. Für ihn steht außer Frage, dass die Digitalisierungsreife eines Unternehmens zukünftig darüber entscheidet, ob es ein Champion am Markt wird oder mittelfristig vom Markt verschwindet. Für Unternehmen auf dem Weg zur Smart Company, die diese Entwicklung als Chance begreifen, ergeben sich Wachstumspotentiale, die ihnen einen immensen Wettbewerbsvorteil bieten. Nach dem Motto „klein starten aber groß denken“ kann eine „digitale Garage“ dabei als Innovationstreiber fungieren, denn sie ermöglicht die schnelle Erprobung ihrer Geistesblitze als Prototyp am Markt.
Eine der großen Herausforderungen, die es auf diesem Weg zu meistern gilt, ist das Thema Datensicherheit, das wir in unserem Dossier Security von verschiedenen Seiten beleuchten. Wenn Datendiebe in Ihrem Unternehmen fortan keine Chance mehr haben sollen, erfahren Sie in den Expertenbeiträgen unserer Autoren, wie Sie E-Mail-Angriffe abwehren, die Wertschöpfung im Internet der Dinge sichern, E-Commerce-Daten schützen und die durch den neuen Mobilfunkstandard 5G stark zunehmenden DDoS-Angriffe rechtzeitig erkennen und verhindern können.
Als das Expertenmagazin für die Smart Company wird Digital Business Cloud die oben skizzierte Entwicklung noch intensiver und fokussierter als bisher begleiten. Unsere Experten setzen sich dabei versiert mit innovativen und kreativen Technologien auseinander, die Sie in unserer Zeit des immer rasanteren Wandels dabei unterstützen, den Wert Ihres Unternehmens zu erhalten und zu steigern. Wir tun das ab dieser Ausgabe in einer frischen Optik, die unsere Inhalte noch überzeugender transportieren soll.
Wie gefällt Ihnen unser neues Erscheinungsbild? Über welche Themen würden sie gerne noch mehr lesen? Ich freue mich über Anregungen genauso
wie über substanzielle Kritik.
Viel Spaß bei der Lektüre,
Heiner Sieger
Chefredakteur
DIGITAL BUSINESS CLOUD
hsi@win-verlag.de

Themenhighlights

CDO Insight
Jenseits neuer Technologien und Trends führen drei Dinge bei der digitalen Transformation zum Unternehmenserfolg

Dossier Security
– E-Mail-Angriffe abwehren
– Wertschöpfung im IoT sichern
– E-Commerce-Daten schützen
– DDoS-Angriffe bei 5G erkennen

Innovation
Vom Geistesblitz zum Prototyp: In der „digitalen Garage“ lassen sich kundenfeundliche Lösungen schnell und leicht erproben

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.