ERP

Komplexität senken, Nachhaltigkeit steigern

Komplexität senken, Nachhaltigkeit steigern: Intelligente ERP-Werkzeuge lassen sich durch Enterprise Architekten optimal in die IT-Landschaft integrieren.

DIGITAL BUSINESS CLOUD 02/2022

DIGITAL BUSINESS CLOUD 02/2022

Liebe Leserinnen und Leser

Es hätte ein schönes Frühjahr werden können.
Wie hatten wir gehofft auf ein wenig Normalität, nach der wir uns alle sehnen. Doch dann kam Putin und stürzte Europa in ein Tal der Tränen. Von einem Tag auf den anderen stehen damit auch für Unternehmen andere Themen auf der Tagesordnung. Dinge wie
betroffene Tochtergesellschaften im Ausland, gefähr-
dete Mitarbeiter, zerberstende Lieferketten und eine ramponierte Energieversorgung.

Gleichzeitig muss das Tagesgeschäft weitergehen.
Und das ist auch in Industrie und Handel mehr denn je von den Herausforderungen der Digitalisierung
geprägt. Wie sich etwa die Arbeitsabläufe durch den Einsatz von ERP effizienter und nachhaltiger gestalten lassen, beschreiben die Titelbeiträge dieser Ausgabe: Den Stromverbrauch besser im Blick behalten,
Ausschuss verringern, Materialverschwendung vermeiden, die Logistik effizient aufstellen – all das sind
Stellschrauben für mehr Nachhaltigkeit, sich über
intelligente ERP-Werkzeuge justieren lassen.

Nachholbedarf besteht auch noch beim Thema
künstliche Intelligenz, die zwar bereits beachtliche
Erfolge für sich verbuchen kann. Zum Beispiel
muss man nicht Google oder Facebook heißen, um
seine Datenbestände mittels KI wertschöpfend zu
nutzen.
Allerdings sind die Prozesse, um die Ethik hinter
den KI-Lösungen zu berücksichtigen, noch in der
Entwicklung.

Vor fast genau zwei Jahren wurde der traditionelle Büroalltag über Bord geworfen. Um trotz Mobilitätsbeschränkungen und Abstandsregelungen weiter produktiv bleiben zu können, nutzten zahlreiche Unternehmen die Arbeit von zuhause als Möglichkeit.
Jetzt zeigen internationale Studien: Obwohl viele
Menschen daheim konzentriert arbeiten, kann sich
das Homeoffice negativ auf den Informationsaustausch und die Kollaboration zwischen Kollegen auswirken. Auch die Kreativität leidet. Doch wie unsere Beiträge unter der Rubrik „HR Insight“ zum Thema New Work zeigen, können Arbeitgeber diesbezüglich Einiges tun, um dem entgegenzuwirken. Allerdings benötigen Führungskräfte dazu heute neue Skills zusätzlich zu ihrer fachlichen Qualifikation. Dazu zählt auch die Installation einer optimierten Meeting-Kultur, ob virtuell, hybrid oder vor Ort. Mit dem richtigen Vorgehen ist es durchaus möglich, dass sich die Teilnehmenden energie-
geladen und voller Tatendrang fühlen.

Ich freue mich, wenn Sie bei all den negativen
Nachrichten, die derzeit auf uns einprasseln, über die hier angerissenen Themen hinaus in dieser
Ausgabe einige positive Erkenntnisse für Ihre tägliche Arbeit gewinnen. ●

Bleiben Sie trotz allem gut gelaunt und inspirierend!

Ihr
Heiner Sieger, Chefredakteur
DIGITAL BUSINESS CLOUD

Themenhighlights

KI-Ethik
Eine Frage der Moral: KI verbucht schon beeindruckende Erfolge. Die Prozesse, um die Ethik hinter KI-Lösungen zu berücksichtigen, entwickeln sich erst.

CYbersecurity
Miteinander gegen Malware: Der Mensch ist die größte Schwachstelle im Bedrohungsszenario. Unternehmen müssen das Risikobewusstsein stärken.

Cloud Services
Das kleine Wunder-Tool: Wollen Unternehmen Cloud-Strukturen orchestrieren, kommen sie um Kubernetes nicht mehr herum.

Scroll to Top