Werbung

Partner, Kunde, Mitarbeiter: Erfolgsfaktor Mensch im digitalen Geschäftsmodell

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Partner, Kunde, Mitarbeiter: Erfolgsfaktor Mensch im digitalen Geschäftsmodell

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Was macht digitale Geschäftsmodelle erfolgreich? Im Mittelpunkt steht tatsächlich der Mensch: Eine enge, vertrauensvolle Beziehung zu Partnern und Kunden ist essenziell. Dies jedenfalls ist ein Ergebnis der branchenübergreifenden Umfrage „Erfolgsfaktoren von digitalen Geschäftsmodellen“, die von  der Management-Beratung Detecon veranstaltet wurde.

Grafik

Was macht digitale Geschäftsmodelle erfolgreich? Im Mittelpunkt steht tatsächlich der Mensch: Eine enge, vertrauensvolle Beziehung zu Partnern und Kunden ist essenziell. Dies jedenfalls ist ein Ergebnis der branchenübergreifenden Umfrage „Erfolgsfaktoren von digitalen Geschäftsmodellen“, die von  der Management-Beratung Detecon veranstaltet wurde.

Grafik

Königsdisziplin Kundenmanagement

Mehr als 25 Prozent der in der Umfrage „Erfolgsfaktoren von digitalen Geschäftsmodellen“ befragten Top-Manager sehen ein digitales Ökosystem, in dem Unternehmen, seine Partner und Kunden vertrauensvoll miteinander umgehen, als wichtigsten Erfolgsfaktor für die Umsetzung ihrer Digitalstrategie, gefolgt von Skalen- und Netzwerkeffekten auf Platz 2. „Die Digitalisierung ist so anspruchsvoll wie ein Siebenkampf“, sagt Volker Rieger, Managing-Partner und Leiter Sektor Energy bei Detecon. „Die Experten bestätigen uns, dass das Partner- und Kunden-Management die Königsdisziplin ist.“

Vermarktung von Daten im Zentrum

Die Mehrheit der Unternehmen versteht unter digitalen Geschäftsmodellen die Bereitstellung datenbasierter Produkte für ihre Kunden: Für 82 Prozent der befragten Unternehmen ist die Vermarktung von Daten Bestandteil ihrer digitalen Geschäftsmodelle. Weitere wichtige Elemente sind die digitale Vermittlung von Produkten und Dienstleistungen sowie die Ausprägung digitaler Kundenschnittstellen.

Grafik

Dabei klafft zwischen Anspruch und Wirklichkeit weiter eine große Lücke: Für 92 Prozent der Befragten ist die Digitalisierung der Geschäftsmodelle in der eigenen Branche wichtig bis sehr wichtig, aber nur 6 Prozent schätzen sich als größtenteils oder vollständig digitalisiert ein – eine Verteilung, die für große wie für mittelständische Unternehmen gleichermaßen gilt. „Der Mittelstand hat aufgeholt, aber die Digitalisierung steht immer noch erst am Anfang“, sagt Rieger. „Für die Unternehmen ist es jetzt wichtig, schnell konkrete Schritte einzuleiten.“

Grafik

Investition in Fachkräfte

Um ihre digitale Transformation voranzutreiben, müssen Unternehmen vor allem in ihre Fachkräfte investieren – besonders in das Know-how rund um die Datenverarbeitung, aber auch in Arbeitsumfeld und Engagement ihrer Mitarbeiter. „Digitalisierung ist nicht in erster Linie ein Technologie-Thema“, sagt Detecon-Manager Rieger, „entscheidender Erfolgsfaktor ist der Mensch.“

Grafik

Die Ergebnisse der Studie stehen zum Download bereit.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sichere Brücke zwischen Automatisierungswelt und Cloud

Industrial Edge computing

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.