Werbung

Novell: Intelligent-Workload-Management-Lösungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Novell: Intelligent-Workload-Management-Lösungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

PlateSpin-Lösungen erleichtern die Server-Migration und ermöglichen die Datenwiederherstellung in einer heterogenen physischen und virtuellen Server-Umgebung. Novell veröffentlicht im Juni neue Versionen der drei Platespin-Workload-Management-Produkte PlateSpin Migrate, PlateSpin Protect und PlateSpin Forge. Die neuen Versionen unterstützen sowohl Linux als auch Windows und sind damit die ersten Virtualisierungs-Management-Lösungen, die eine Live-Migration von Workloads in verschiedene Umgebungen unabhängig vom Betriebssystem ermöglichen: sei es von physischen zu virtuellen, von virtuellen zu physischen oder von physischen zu physischen Umgebungen. PlateSpin Forge und PlateSpin Protect bieten zudem eine konsolidierte Disaster-Recovery-Lösung für Windows und Linux inklusive SUSE Linux Enterprise von Novell.

Virtualisierte, geschützte Workloads sind die Voraussetzung für Cloud Computing. Mithilfe der neuen PlateSpin-Workload-Management-Produkte untermauert Novell seine Vision, Kunden einen einfachen Weg in die Cloud zu bieten, ohne dass diese ihre vorhandenen Technologien ersetzen müssen. Mit PlateSpin Migrate, PlateSpin Protect und PlateSpin Forge bietet Novell innerhalb der Intelligent-Workload-Management-Strategie Lösungen, mit denen sich die Risiken und Herausforderungen von plattformübergreifenden Computing-Aktivitäten in physischen, virtuellen und Cloud-basierten Umgebungen reduzieren lassen.

PlateSpin Migrate, PlateSpin Protect und PlateSpin Forge spielen im Tagesgeschäft des Rechenzentrums eine wichtige Rolle. Novell hat die Lösungen nun um die folgenden Schlüsselfunktionen ergänzt:

  • PlateSpin Migrate 9: Das breitgenutzte Server-Migrations-Tool entkoppelt Server-Workloads von der darunterliegenden Hardware und ermöglicht so eine netzwerkübergreifende Migration zwischen physischen Servern, virtuellen Hosts und Image-Archiven. Die neuen Funktionen Linux LiveTransfer und Linux Live „Server Sync“ reduzieren Ausfallzeiten und Risiken bei der Migration von geschäftskritischen Linux-Workloads. Zudem lassen sich neuerdings bei der Migration von geschäftskritischen Server-Workloads in eine virtuelle Infrastruktur Windows-Cluster zwischen physischen und virtuellen Umgebungen hin- und herschieben.
  • PlateSpin Protect 10: Die Lösung ist auf den flexiblen Schutz von Workloads ausgerichtet. Über eine zentrale Steuerung repliziert sie ganze Server-Workloads oder stellt diese wieder her – inklusive Daten, Anwendungen und Betriebssystemen. PlateSpin Protect 10 ist eine einfache, flexible und kosteneffiziente Lösung, um physische und virtuelle Workloads im Rechenzentrum zu schützen. Anwender können mithilfe neuer Funktionen bestehende virtuelle Infrastrukturen nutzen, um einen Disaster Recovery-Plan für sämtliche Server-Workloads plattformübergreifend zu erstellen. Die Disaster-Recovery-Pläne lassen sich wiederum über eine neu gestaltete Web-basierte Benutzeroberfläche ganz einfach per Fernzugriff erstellen, testen und umsetzen. Berichte und Status-Meldungen gestalten den Recovery-Prozess transparent, erleichtern die Einhaltung von gesetzlichen Reporting-Vorgaben und verbessern das „Lights-Out“-Management.
  • PlateSpin Forge 3: Die neue Version der eigenständigen und Plug-in-basierten Hardware Appliance, die physische und virtuelle Server anhand einer integrierten Virtualisierungstechnologie absichert, schützt ein breiteres Spektrum an Workloads, indem sie eine flexible, konsolidierte Datenwiederherstellung für alle x86-basierten physischen und virtuellen Workloads ermöglicht, die auf Windows oder Linux laufen. Zusätzliche Funktionen sind unter anderem eine erhöhte Memory- und Speicherkapazität für eine verbesserte Performance, eine neue Replikationstechnologie sowie der Schutz von Forge API und Windows-Clustern für geschäftskritische Workloads.

PlateSpin Migrate 9, PlateSpin Protect 10 und PlateSpin Forge 3 sind ab Juni verfügbar. Weitere Informationen zu den Produkten, Preisen und Verschiffungs-Optionen stehen online bereit unter www.novell.com/solutions/virtualization-workload/.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sichere Brücke zwischen Automatisierungswelt und Cloud

Industrial Edge computing

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.