Werbung

Neues zu Stoffrecht und Lieferkettensicherheit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Neues zu Stoffrecht und Lieferkettensicherheit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Industrie 4.0 wird vorwiegend im Zusammenhang mit Fertigungsprozessen gesehen. Tatsächlich bietet die Digitalisierung aber auch ein großes Potential bei der Einhaltung gesetzlicher Pflichten, der Erfüllung von Kundenanforderungen und der Sicherung der Versorgung mit Rohstoffen. Am 5. und 6. April 2017 veranstaltet die TÜV Süd Akademie in München dazu ersten Mal eine Tagung zum Thema Stoffrecht und Lieferkettensicherheit.

1

Industrie 4.0 wird vorwiegend im Zusammenhang mit Fertigungsprozessen gesehen. Tatsächlich bietet die Digitalisierung aber auch ein großes Potential bei der Einhaltung gesetzlicher Pflichten, der Erfüllung von Kundenanforderungen und der Sicherung der Versorgung mit Rohstoffen. Am 5. und 6. April 2017 veranstaltet die TÜV Süd Akademie in München dazu ersten Mal eine Tagung zum Thema Stoffrecht und Lieferkettensicherheit.

Teilnehmer der Veranstaltung erhalten Informationen über gesetzliche Neuerungen, können sich mit Praxisreferenten, Branchenkollegen und TÜV-Süd-Experten über die aktuellsten Neuigkeiten austauschen und erhalten praktische Hilfestellungen. „Sowohl bei der Kommunikation entlang einer Lieferkette oder mit Behörden als auch in der innerbetrieblichen Qualitätssicherheit können die vielfältigen Aufgaben nur noch elektronisch bearbeitet und kontrolliert werden. In unserer täglichen Praxis stellen wir einen großen Informationsbedarf zu diesen Themen fest. Dem wollen wir durch diese Fachtagung Rechnung tragen“, sagt Dr. Fritz Prechtl, Experte für REACH bei der TÜV Süd Industrie Service GmbH.

Die Tagung soll Unternehmen helfen, ein komplettes Stoffmanagement aufzusetzen und zu betreiben. Denn nur ein durchgängiger Prozess in der Lieferkette kann auch die Produktsicherheit garantieren und das Geschäftsrisiko minimieren. Behördenvertreter, TÜV-Süd-Experten und Praktiker aus der Industrie zeigen den Teilnehmern überzeugende Konzepte auf, wie betroffene Unternehmen ein komplettes und sicheres Stoffmanagement betreiben und wie eine sichere Lieferkette gewährleistet werden kann.

Thematische Schwerpunkte sind unter anderem gesetzliche Neuerungen, Zulassungsverfahren unter der EU-Chemikalienverordnung REACH, der Umgang mit SVHC (Substances of Very High Concern) sowie Haftungs- und Geschäftsrisiken.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die MTU Maintenance ist spezialisiert auf alle Themen rund um das Triebwerk. Der rund 5.000 Mitarbeiter starke und weltweit führende Anbieter von Serviceleistungen für Luftfahrtantriebe zählt rund 200 Airlines zu seinen Kunden und betreut fast 30 verschiedene Triebwerksmuster. Das Unternehmen suchte nach einer Lösung, um die Abläufe im Einkauf effizienter zu gestalten.
Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Apps, Portale, Software – Prozesse effizienter gestalten

Automatisierung

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.