Werbung

Neues CMS und Webauftritt für Meyer Werft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Neues CMS und Webauftritt für Meyer Werft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
meyerwerft_schiff_aida

Die Meyer Werft GmbH, Bauwerft von weltbekannten Kreuzfahrtschiffen unter anderem für die Flotten von Aida oder Celebrity Cruises, setzt künftig das Content-Management-System (CMS) FirstSpirit ein. Die Software der e-Spirit AG (www.e-Spirit.com) wird die Basis für den in komplett neuem Layout und modernem Design gestalteten Webauftritt des Unternehmens (www.meyerwerft.de), der noch in diesem Jahr online geht – pünktlich zum „Stapellauf“ der Celebrity Reflection im September. Dann werden Schiffsfreunde, Kreuzfahrtfans und Medienvertreter aus aller Welt die neue Website der Papenburger besuchen und sich über die Werft und ihre Schiffe informieren. Die Umsetzung des Webprojekts übernimmt der e-Spirit-Partner comspace aus Bielefeld. Die Meyer Werft erwartet durch die hohe Nutzerfreundlichkeit von FirstSpirit eine erhebliche Zeitersparnis im Redaktionsprozess und damit eine Entlastung der redaktionell tätigen Mitarbeiter. Ausschlaggebend für die Wahl war auch die Zukunftssicherheit der Investition durch die klare Produktstrategie und die hohe Integrationsfähigkeit von FirstSpirit in bestehende und künftig geplante Infrastrukturen. Nach dem Online-Auftritt der Meyer Werft sollen auch die Webseiten des Rostocker Schwesterunternehmens Neptun Werft mit dem neuen CMS umgesetzt werden.


Usability-Verbesserungen für Nutzer und Redakteure


Unter www.meyerwerft.de gibt es umfangreiche Informationen zu den Schiffen der Werft, zum Unternehmen und seinem Besucherzentrum, zum Standort Papenburg und einem Karriereportal mit Stellenangeboten und Broschüren für Bewerber. Außerdem steht eine Vielzahl von Medien wie Bilder, Panoramaaufnahmen oder Videos über die Kreuzfahrtschiffe zur Verfügung. Auch die vielen Lieferanten der Werft können sich über die Zusammenarbeit mit der Meyer Werft informieren, sich direkt über ein Online-Formular bewerben oder auf das Lieferantenportal zugreifen. Nach dem Relaunch werden die Besucher über eine ansprechende Nutzerführung durch die Webseiten gelotst und können so für sie relevante Informationen noch schneller und ansprechend aufbereitet finden.


Die redaktionellen Inhalte des zweisprachigen Webauftritts werden von einem Redaktionsteam der Unternehmenskommunikation, dem Einkauf und der Personalabteilung zentral erstellt, verwaltet und gepflegt. Die hohe Nutzerfreundlichkeit von FirstSpirit und die effiziente Gestaltung von Redaktionsprozessen, beispielsweise durch eine zeitlich gesteuerte Veröffentlichung von Inhalten, wird die Arbeit der Redakteure künftig erheblich erleichtern. Zur Entlastung trägt zusätzlich die Möglichkeit bei, Gelegenheitsnutzer aus den Fachabteilungen über den intuitiv zu bedienenden FirstSpirit WebClient in den Redaktionsprozess einzubeziehen. Die Meyer Werft betreibt auch spezielle Online-Portale, zum Beispiel für Lieferanten, für Mitarbeiter zu den Themen Qualitätsmanagement und Arbeitssicherheit sowie ein HR-Portal. Diese Portale sollen mittelfristig an das CMS angebunden werden, ebenso eine bestehende Bild-Datenbank über das FirstSpirit AppCenter. FirstSpirit agiert dann als zentrale Content-Integration-Plattform, die Inhalte aus unterschiedlichen Quellen in einem zentralen Redaktionssystem zusammenführt und die effiziente Veröffentlichung über die verschiedensten Ausgabekanäle ermöglicht. Für die Redakteure entfällt dann der ständige Wechsel zwischen verschiedenen Anwendungen. Das sorgt für eine weitere Zeitersparnis und reduziert Fehler, da alle Inhalte aus den verschiedenen Quellen zentral im CMS zur Verfügung stehen und nicht manuell übertragen werden müssen.


„Unsere Schiffe stehen für hohe Qualität, innovative technische Konzepte und Zuverlässigkeit“, sagt Peter Hackmann, Leiter Unternehmenskommunikation bei der Meyer Werft. „Das erwarten wir auch von den von uns genutzten Technologien. FirstSpirit bietet uns mit seiner Offenheit und einer klaren Produktstrategie die Möglichkeit, unsere Webauftritte auch in Zukunft weiterzuentwickeln und an neue Anforderungen anzupassen. Das CMS wird unserem Redaktionsteam die Arbeit deutlich erleichtern und die Integration webbasierter Lösungen vorantreiben. Das wird auch die IT-Abteilung entsprechend entlasten.“


Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.e-Spirit.com, www.comspace.de und www.meyerwerft.de.


 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Cyber Defense: Wie Unternehmen Hackerangriffe erfolgreich abwehren

Cyber Defense

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.