Werbung

Neuer Kongress Digital Touch

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Neuer Kongress Digital Touch

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Am 22. und 23. November 2010 findet in Frankfurt am Main des neue Kongress „Digital Touch, 1st International Forum for Technology and Mobile Solutions at the Company-Customer-Interface“ statt, auf dem über 40 Referenten aus namhaften Unternehmen zum Thema digitale Kundenkontakte und -prozesse sprechen werden. Mobile Marketing, Social Media, Intelligent Touch Point Management, Augmented Reality, E-Payment, Usability, Open Business: Digitale Kundenkontaktpunkte und -prozesse sind in aller Munde. Doch was bringen die „Digital Touch Points“ wirklich und wie sind sie in der Praxis optimal einsetzbar? Auf diese und mehr Fragen geben am 22. und 23. November 2010 in Frankfurt am Main über 40 Referenten praxisnahe wie visionäre Antworten. Im Rahmen des neuen Kongresses Digital Touch zeigen First Mover und Vordenker, wie Unternehmen den digitalen Megatrend für sich nutzen und die neuen Technologien effektiv einsetzen können. Mit dabei sind unter anderem: Audi, Coca Cola, Deutsche Lufthansa, Deutsche Telekom, E-Bay, FAZ, Google, Görtz, Lego, Metro, Microsoft, Nike, Otto, Paypal, Tchibo, T-Systems sowie der Trendforscher Sven Gábor Jánszky und der Hirnspezialist Prof. Dr. Christian E. Elger. Das gesamte Kongressprogramm ist online abrufbar unter: http://www.digitaltouch.de/

Fokus auf den Anwendernutzen

Handfestes Expertenwissen, erfolgreiche Best Practises sowie umsetzbare Konzepte: Im Fokus des neuen Kongresses steht der konkrete Anwendernutzen für Unternehmen. Acht Key Notes, zwölf parallele Fachforen und direkte Dialoge mit Referenten liefern einen tiefen Einblick in die verschiedenen Aspekte der digitalen Kundenkontaktpunkte und -prozesse. Diese reichen von Mobile Shopping und sicheren Zahlungsverfahren über Customizing und Crowdsourcing bis hin zu verlässlichen Backend-Lösungen. „Der Wissensbedarf rund um die neue Technologie ist sehr groß;. Wir haben daher sehr viel Wert auf die hohe Qualität der Beiträge sowie ihre Praxisnähe gelegt“, sagt Klaus Reinke, Senior Vize President Messe Frankfurt. Das hochwertige Programm spricht damit alle Unternehmen an, die entweder bereits digitale Kundenkontaktpunkte einsetzen und weiter optimieren möchten, oder die sich jetzt dafür entschieden haben, die Chancen der mobilen und digitalen Touch Points zu nutzen. Sie lernen auf dem Kongress Digital Touch von den Vordenkern des „Digital Touch“, profitieren vom Erfahrungsschatz der First Mover und erweitern ihr Netzwerk um wertvolle Kontakte.

Die Key-Note-Speaker 2010 auf einen Blick

– Hans-Joachim Otto, Parlamentarischer Staatssekretär, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie

– Dr. Thomas Endres, Leiter Konzern-Informationsmanagement und CIO, Deutsche Lufthansa AG, und Hubert Frach, Leiter Marketing Lufthansa Passage Airlines, Deutsche Lufthansa AG

– Dr. Rainer Deutschmann, Senior Vice President Mobile Products, Deutsche Telekom GmbH

– Prof. Dr. Christian Elger, Direktor Klinik für Epileptologie, Universität Bonn

– Sven Gábor Jánszky, Trendforscher und Leiter, 2b AHEAD Think Tank GmbH

– Lars Lehne, Country Director (Agency), Google Germany GmbH

– Thomas Spreitzer, Chief Marketing Officer, T-Systems GmbH

– Dr. Andreas Goerdeler, Leiter des Referates „Entwicklung konvergenter IKT“ Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie

Fachausstellung mit Sonderareal SimoBIT

Die begleitende Fachausstellung ist räumlich direkt an den Kongress angebunden und präsentiert Lösungen von erfahrenen Anbietern. Wie insbesondere mittlere und kleine Unternehmen die neuen Technologien gewinnbringend nutzen können, zeigt das Sonderareal von „SimoBIT – sichere Anwendung der mobilen Informationstechnik(IT) zur Wertschöpfungssteigerung in Mittelstand und Verwaltung“. In diesem Projekt fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) zwölf ausgewählte Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Ziel ist die beschleunigte Entwicklung und breitenwirksame Nutzung von sicheren, mobil vernetzten Multimedia-Anwendungen in den Tätigkeitsfeldern von Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen.

Digital Touch 2010

Die neue Kongressmesse Digital Touch vom 22. bis 23. November 2010 ist die erste anwendungsbezogene Plattform, die sich auf die Digitalisierung von Kundenbeziehungen spezialisiert. Ihr Ziel ist es, neue Impulse zu setzen und die Marktverbreitung zukunftsweisender Technologien der digitalen und mobilen Kunden-Interaktion voranzutreiben. Dafür bringt sie an zwei Tagen branchenübergreifend die Entscheider dieses Zukunftsthemas in Frankfurt zusammen: Treiber und Experten, Unternehmer und Manager, Querdenker und junge Startup-Firmen. Mitveranstalter ist die INTARGIA Managementberatung GmbH, Schirmherr das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Als Medienpartner beteiligen sich die Financial Times Deutschland, Fischer’s Archiv, Marketing Börse, Mobile Business und One to One.

Weitere Informationen: www.digitaltouch.de Twitter: www.twitter.com/digtouch

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sichere Brücke zwischen Automatisierungswelt und Cloud

Industrial Edge computing

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.