Neuer Digitalisierungspartner für den DFB: Das sind die Ziele

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Neuer Digitalisierungspartner für den DFB: Das sind die Ziele

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
adesso wird als strategischer Partner des IT- & Digitalbereiches der DFB GmbH die Themen Transformation und Digitalisierung unterstützen. Die Eckdaten der Zusammenarbeit wurden in einem Rahmenvertrag mit der DFB GmbH definiert, der für die kommenden viereinhalb Jahre geschlossen wurde.
Neuer Digitalisierungspartner für den DFB: Das sind die Ziele

Quelle: giggsy25/shutterstock

Mit der Kooperation mit der DFB GmbH setzt der Digitalisierungspartner adesso seine Leidenschaft für die Verbindung von IT und Sport fort. Als Strategischer Partner des IT- & Digitalbereiches der DFB GmbH wird adesso nach diversen Einzelprojekten in den vergangenen Jahren die DFB GmbH in Sachen digitaler Transformation bis Ende 2025 begleiten. In seiner Tochtergesellschaft bündelt der Deutsche Fußball-Bund seit 2017 die Wirtschaftsaktivitäten und digitalen Geschäftsfelder, die sich auf die Servicebereiche Marketing & Vertrieb, IT & Digitales sowie Veranstaltungsmanagement erstrecken. Im Geschäftsbereich IT & Digitales stellt die DFB GmbH eigene Anwendungen und Services zur Verfügung, die die DFB-Abteilungen selbst, die Landes- und Regionalverbände und die mehr als 25.000 Vereine nutzen. Der Bereich betreut zudem die technische Infrastruktur des Verbandes und die hauseigene Software DFBnet, ein umfassendes IT-System zur Organisation und Verwaltung des Deutschen Fußball-Bunds. 

Unterstützung als Digitalisierungspartner bei Fussball.de

Als erste Aufgaben wird adesso bei der Weiterentwicklung von Fussball.de, der Plattform für News, Spielpläne und Ergebnisse des Amateurfußballs in Deutschland, sowie bei der Entwicklung einer webbasierten Anwendung für das „Torhüter-Portal“ mitwirken. In diesem Projekt des DFB werden Leistungsdaten der Top-Torhüterinnen und -Torhüter sowie der größten Talente auf diesem Gebiet in Deutschland erfasst und analysiert. So sollen zukünftige Fußballprofis identifiziert und gezielt gefördert werden, um die Torposition in der Nationalelf weiter auf Weltklasseniveau zu halten. 

Strategischer Digitalisierungspartner: Kooperation der besonderen Art

Dr. Frank Biendara, Geschäftsführer der DFB GmbH, hat den Deal ausgehandelt: „Eine solche Kooperation mit einem IT-Dienstleister hat es bei der DFB GmbH in der Art noch nicht gegeben. Voraussetzung dafür war für uns die kompetente, verlässliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit adesso, die wir in den vergangenen Jahren bereits auf Projektbasis erleben konnten. Neben IT-Beratung und -Service wird uns adesso auch bei der Rekrutierung von IT-Fachpersonal in Entwicklung, Business-Analyse und Projektmanagement unterstützen.“

adesso und die Sportwelt

Volker Gruhn, Gründer und Aufsichtsratsvorsitzender von adesso, knüpft schon seit Jahren verschiedentlich die adesso-Bande in die Sportwelt. Über den neuesten Coup freut er sich ganz besonders: „Es ist uns eine Ehre, nun auch die DFB GmbH als Digitalisierungspartner zu begleiten. Wenn unsere IT-Expertise dazu beitragen kann, die Weiterentwicklung und Förderung des Fußballs in Deutschland mit innovativen Anwendungen und Beratung zu beflügeln, dann macht uns das sehr stolz.“

Digitalisierungspartner
Volker Gruhn, Aufsichtsratsvorsitzender von adesso: „Es ist uns eine Ehre, nun auch den mitgliederstärksten deutschen Sportverband als Digitalisierungspartner zu begleiten.“ Bild: adesso

Oliver Schobert, Chief Sales Officer, betreut die Key-Kunden von adesso und ergänzt: „adesso hat gezeigt, dass wir uns auch auf die smarte Verbindung von Sports & Technology verstehen. Das professionelle Sportbusiness wird immer digitaler, die Optimierungsmöglichkeiten durch die Anwendung von IT im KI-, Analytics- und BI-Kontext – wie beispielsweise für TrainerAnalysetools – werden immer ausgefeilter. adesso beherrscht diese Klaviatur und verfügt über modernste Methoden und Konzepte, von denen Sport und Sportmanagement profitieren.“

Digitalisierungspartner
Oliver Schobert, Chief Sales Officer von adesso: „Das professionelle Sportbusiness wird immer digitaler – mit zunehmend ausgefeilterem Einsatz von KI-, Analytics- und BI-Technologien.“ Bild: adesso

Weitere Kooperationen: Borussia Dortmund, Martina Voss-Tecklenburg und Staige

Bisheriges Highlight des adesso-Engagements in der Sportszene ist die Kooperation mit Borussia Dortmund: adesso ist hier nicht nur Digitalisierungspartner, sondern auch Hauptsponsor der BVB-Jugend und des frisch gestarteten BVB-Frauenteams. Darüber hinaus arbeitet adesso mit der Bundestrainerin der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft zusammen: Martina Voss-Tecklenburg unterstützt seit über zwei Jahren als prominente Botschafterin die adesso-Fraueninitiative „She for IT“, ein Appell für mehr Frauen in IT-Berufen. Außerdem ist der IT-Dienstleister als Gesellschafter und Entwicklungspartner am SportStreamingdienst Staige , ehemals AISportsWatch beziehungsweise soccerwatch.tv, beteiligt. Mit dieser Technik sind Live-Sportübertragungen aus dem Amateurbereich mittels eines intelligenten, KI-basierten Kamerasystems möglich.

Lesen Sie auch: Agile Transformation bei BMW – Mehr Agilität für zusätzliche Wettbewerbsvorteile.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die von adesso neu gegründete Tochtergesellschaft adesso manufacturing industry solutions GmbH bietet der Fertigungsindustrie eine neue, innovative Branchenlösung für das smarte Variantenmanagement. Damit können Prozesse in der Individualfertigung von der Variantenkonfiguration über Angebot, Planung und Produktion bis zur Inbetriebnahme durchgängig optimiert werden.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Communication & Collaboration

Wie der produktive Sprung in die neue Arbeitswelt gelingt

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.