NCT startet erfolgreich erste Anwendung VoIP auf System i

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die NCT GmbH aus Trebur hat bei der Weidenhammer Packaging Group in Hockenheim die erste Installation VoIP auf einem System i gestartet. Weidenhammer gilt als Europas Nummer 1 in der Herstellung von

Kombidosen, Kombitrommeln und Schmuckdosen Seit mehr als 15 Jahren betreibt Weidenhammer die DV-Prozesse auf IBM AS/400 Systemen. 2004 begann die

Partnerschaft mit NCT bei der Implementierung einer Hochverfügbarkeitslösung

für die AS/400-Umgebung.

Der entscheidende Faktor von VoIP gegenüber klassischen Telefonie-Netzen ist das Argument der Kosteneinsparung. Benötigte man in der Vergangenheit zwei Netzwerke,
eins für Telefon und eins für Datenanwendungen, kann durch die VoIP-Technologie die Netzwerkinfrastruktur auf ein einziges Datennetz reduziert werden. Dies bedeutet, keine doppelte Verkabelung, also weniger Technik und nachvollziehbare Einsparungen beim Wartungsaufwand.

Bei Weidenhammer wird dieses Einsparpotenzial noch dadurch multipliziert, dass es mehrere Unternehmensstandorte gibt. Mit der Entscheidung VoIP als zukunftsträchtige Technologie einzuführen, können langfristig die Telefoniedienste auf die Dateninfrastruktur migriert werden. Im Endausbau sollen mehrere bestehende klassische Telefonanlagen abgelöst werden. Der Pilottest wird mit 25 Nebenstellen durchgeführt.

Das was heute VoIP ausmacht ist nicht länger der Umstand, dass die Unternehmen ihre herkömmliche Telefonanlage nur deshalb ersetzen, um durch die Nutzung von VoIP Kosteneinsparungen zu erzielen. Die treibende Kraft sich für VoIP zu entscheiden liegt heute darin einen Mehrwert für das Unternehmen zu erzielen. Die Vorteile von VoIP für das Unternehmen sind mehr Flexibilität, Effizienz und eine höhere Produktivität und letztlich mehr Mitbewerbsfähigkeit im globalen Wettbewerb.
Zusätzlichen Funktionen bei VoIP öffnen in den Unternehmen neue Türen mit interessanten und lebenswichtigen Anwendungen, von Messaging, über eine Vielzahl von mobilen Anwendungen, Call-Center-Lösungen bis zu Audio- und Konferenzschaltungen. Diese added-value-Funktionen mit dem erweiterten Nutzen werden mit den Präsenz-Management-Funktionen für eine bessere Erreichbarkeit abgerundet.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Alcatel-Lucent Enterprise hat einen neuen Switch der Produktreihe Alcatel-Lucent OmniSwitch 6900 vorgestellt. Der neue Alcatel-Lucent OmniSwitch 6900-X72 ist ein kompakter 10GbE/40GbE-Switch (Gigabit-Ethernet) mit hoher Dichte und integrierter Intelligent-Fabric-Technologie, die dazu beiträgt, den IT-Betrieb zu automatisieren und einfache Verbindungen zwischen physischen und virtuellen Netzen herzustellen.

Der Spezialist in der Atemwegstherapie Pari wollte alle Informationen aus den unterschiedlichen IT-Systemen zentral und hochverfügbar in einem Archiv bereitstellen. Daher lag die Einführung eines ECM-Systems nahe. Es sollte sich nahtlos mit dem eingesetzten Warenwirtschaftssystem verzahnen lassen und für eine Workflow-basierte automatisierte Rechnungsbearbeitung sorgen.

Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Flexibel und schnell wachsen

ERP

Mehr erfahren
Quelle: WIN-Verlag

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.