Nach nur 30 Tagen: Über 11.000 Registrierungen für die neue Domain-Endung .GmbH

Weil die Eintragungen für die neue Domain-Endung “.GmbH” bereits einen Monat nach Bereitstellung auf über 11.200 Neuregistrierungen geschnellt sind, ergreifen jetzt viele lokale Kleinunternehmen rasch die Gelegenheit, sich ihre Domain-Namen wie „box.GmbH“ und „dogs.GmbH“ für eine aussagekräftige, einprägsame und auffindbare Online-Präsenz zu sichern.

Weil sie eine aussagekräftige und verkaufsfördernde Namensgebung ermöglichen, erweisen sich die sogenannten „not-coms“ für viele mittlere und kleine Unternehmen als sehr nützlich und interessant. Manfred Josef Hampel, seit 30 Jahren Geschäftsführer einer Manufaktur für kreativ und hochwertig gestaltete Fenster, hat bereits jetzt die neue Top Level Domain (TLD) „box.GmbH“ für seinen neuen Geschäftsbereich „Box“ angemeldet, obwohl die Webseite erst Anfang nächsten Jahres online geht: „Wir beschäftigen uns seit Jahren mit der Systematisierung des Hausbaus und werden unter dem Namen „Box“ eine neue GmbH gründen. Mit der neuen Top-Level-Domain-Endung „.GmbH“ können wir unsere Firmenbezeichnung „Box“, ein kurzer Name mit nur drei Buchstaben, schon gleich in die Domain einbauen. Bei anderen Domain-Endungen geht das nicht mehr, da alle dreiteiligen Adressen bereits vergeben sind.“

Interessant für mittlere und kleine Unternehmen

Besonders interessant an dem neuen TLD-Angebot ist für den Münchener Unternehmer auch die Möglichkeit, seine verschiedenen Produktsparten direkt im Domainnamen auszuweisen und zu vermarkten, denn „Box“ steht für ein Wandmodulsystem, mit dem man jede erdenkliche Hausform bauen kann. „Wir bieten Module für unterschiedliche Einsatzbereiche an, die günstigen Wohnraum schaffen. Dazu gehören kleine Unterkünfte ab 14 qm für zwei Personen oder Häuser zwischen 20 bis 30 qm für drei Personen inklusive Solardach. Je nach Angebot werden wir dafür unsere Domain dreiteilig erweitern, etwa auf „asyl.box.GmbH“, „city.box.GmbH“ oder „beat.in.box.GmbH“.

URL

Ob Firmen ihre Chance, besser über Google gefunden zu werden, durch die „not-com“ Top Level Domain „.GmbH“ erhöhen, ist eine Frage der Zeit. Bild: © Angela Parszyk/pixelio

Ein besseres Branding durch die TLD „.GmbH“ verspricht sich auch André Morgenstern, Operations Director von Dinner for Dogs, eine Marke der CenturyBiz GmbH. Seine Firma hat sich die Top Level Domain „dogs.GmbH“ gesichert: „Als Hersteller von Hundefutter versprechen wir uns von der Top Level Domain „dogs.GmbH“ mehr Aufmerksamkeit. Es ist eine kurze, einprägsame Domain, mit der man gut Marketing machen kann.”

Die besten Namen sind noch erhältlich

„Um auf dem heutzutage überfüllten Online-Marktplatz erfolgreich zu sein, muss sich ein Unternehmen von der Konkurrenz abheben“, sagt Dan Schindler, Mitgründer und Executive Vice President, Business Development von Donuts Inc. „Eine .GmbH-Domain sagt Kunden nicht nur genau, was für eine Art von Geschäft betrieben wird. Es versichert ihnen auch, dass hier ein seriöser und vertrauenswürdiger Betrieb tätig ist. Die Domain-Endungen .GmbH, ebenso wie .immo, .reisen, .schule und viele mehr sind beschreibend, aussagekräftig und einprägsam. Und sie sind nicht nur besser, weil sie neu sind, sondern weil die besten Namen noch erhältlich sind.“

1&1 bescheinigt großen Erfolg von .GmbH

Für Robert Hoffmann, CEO 1&1 Internet SE, ist die starke Nachfrage der neuen Domainendung .GmbH keine Überraschung: „Der Erfolg von .GmbH unterstreicht den Bedarf an neuen Top-Level-Domain-Endungen, um Unternehmen noch bessere Auffindbarkeit sowie Markenschutz im Internet zu bieten. 1&1 als Europas führender Webhoster mit insgesamt über 20 Millionen registrierten Domains unterstützt diese immense Nachfrage und ermöglicht Kunden, die passende nTLD für ihr Geschäftsmodell zu finden. So nutzen unsere Kunden .GmbH-Domains, um eine aussagekräftigere Internetadresse zu erhalten, die gleichzeitig ihren vertrauenswürdigen Status als GmbH bestätigt.“

Langfristig bessere Auffindbarkeit über Suchmaschinen

Ob Firmen ihre Chance, besser über Google gefunden zu werden, durch die „not-com“ Top Level Domain „.GmbH“ erhöhen, ist eine Frage der Zeit, sagt Alexander Plaetrich, SEO-Experte und Inhaber von Rockup Online Marketing: „Nach derzeitigem Stand spielen Keywords wie „.GmbH“ in der Top Level Domain für das Ranking noch keine entscheidende Rolle, doch das kann sich ändern. In Zukunft könnten Suchmaschinen mehr Gewicht auf Begriffe in einem aus Keywords bestehenden Domain-Namen wie „YourDomain.GmbH“ oder „YourDomain.berlin“ legen. Wenn sich herausstellt, dass Kunden beispielsweise den Italiener um die Ecke verstärkt mit „.restaurant“ suchen, dann könnte die TLD als zusätzliches Kriterium hinzugefügt werden. Dennoch muss man wissen, dass der Domain-Name nur so stark ist wie der Content der Webseite.“

0
RSS Feed

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags