07.10.2021 – Kategorie: Digitale Transformation

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards startet Escape Room

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards
Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards hat jetzt einen Escape Room gestartet. Bei dem Planspiel werden Digitalisierungs-Technologien und eStandards spielerisch vermittelt. Der mobile Escape Room kommt zu mittelständischen Unternehmen oder ist auch…
  • Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards hat jetzt einen Escape Room eröffnet.
  • Dort werden innovative Digitalisierungstechnologien und eStandards spielerisch vermittelt.
  • Der mobile Escape Room kommt zu mittelständischen Unternehmen oder ist für Veranstaltungen buchbar.

Sie haben im Wasserkraftwerk die ruhige Wochenendschicht Ihres Kollegen oder Ihrer Kollegin übernommen. Doch diesmal kommt alles anders: Alarm im Wasserkraftwerk – der Staudamm droht zu brechen! Nur Ihr Team kann die nahende Katastrophe noch abwenden. Die Lösung liegt direkt vor Ihnen, aber die Zeit arbeitet gegen Sie. Nutzen Sie Standards und digitale Technologien, um den Staudamm zu retten. KI-basierte Anwendungen und versteckte Hinweise führen Sie durch die Aufgaben, die das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards ausgearbeitet hat.

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum informiert über eStandards

Realitätsnäher könnte der Escape Room des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums eStandards derzeit nicht sein. Denn wer wollte nicht das schreckliche Unglück vor ein paar Wochen verhindern? Natürlich kann ein Planspiel vor solchen Naturkatastrophen nicht schützen, aber es kann mittelständische Mitarbeiter für die Zukunft der Digitalisierung spielerisch sensibilisieren. Seit dem 14. September finden regelmäßig Termine im mobilen Escape Room in der Offenen Werkstatt Köln des Kompetenzzentrums eStandards statt.

Rund ein Dreivierteljahr entwickelten die Mitarbeiter des Kompetenzzentrums eStandards den Escape Room. Unterschiedliche Szenarien wurden am Anfang durchdacht, früh fiel die Entscheidung auf die jetzige Geschichte. Das Ziel dabei: Spielerisch zu vermitteln, wie wichtig innovative, digitale Technologien und eStandards, wie zum Beispiel Künstliche Intelligenz (KI), IoT, RFID (Radio-Frequency Identification) und Tracking/Tracing bei der Lösung von heutigen digitalen Herausforderungen sind. So sorgen insbesondere Standards für die nachhaltige Interoperabilität von unterschiedlichen Systemen, um Bestell- und Logistikprozesse effizient umzusetzen.

Mission Standards: die Story im Escape Room

Neugierig auf die Geschichte? Ohne zu viel zu verraten – das ist die Story: Das Escape-Room-Team hat die Wochenendschicht von Kolleg:innen übernommen. Normalerweise ist das kein Problem, denn da ist es üblicherweise ruhig. Doch diesmal kommt alles anders: Alarm im Wasserkraftwerk Der Staudamm droht zu brechen. Die Lösung, um diese zu verhindern, liegt zwar direkt vor den Experten, aber die Zeit – 30 Minuten – arbeitet gegen sie. Nur, wenn sie digitale Technologien und Standards nutzen, ist der Staudamm noch zu retten. KI-basierte Anwendungen und versteckte Hinweise führen durch die diversen Aufgaben. Werden sie es noch rechtzeitig schaffen?

Was hat ein Escape Room mit Digitalisierung zu tun?

Dass das Spiel spannend ist und Spaß macht, ist keine Frage, aber wie passt ein Escape Room ins Portfolio eines Förderprojekts des Bundeswirtschaftsministeriums? „Wir bieten zahlreiche unterschiedliche Veranstaltungen, Unternehmensbesuche und Praxisprojekte kostenfrei für Mittelständler an. Allerdings stellt gerade das Thema Digitalisierung immer höhere Anforderungen an die Umsetzung. Diese nur theoretisch zu vermitteln, ist eine Möglichkeit“, erläutert Bettina Bartz, Geschäftsstellenleiterin des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums eStandards, das neue Konzept.

„Besser jedoch ist es für die Teilnehmer, Erlebnisse zu schaffen, die nachhaltig die Vorteile innovativer Digitalisierungs-Technologien begreifbar machen“„Außerdem kennen viele Menschen Escape Rooms als beliebtes Freizeit-Event. Wieso, also nicht wichtige Zukunftstechnologien in betrieblichen Prozessen mit ein bisschen Spaß vermitteln?“, ist Bartz überzeugt.

Termine buchen beim Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards

Am besten treten Interessierte mit ihrer Abteilung – optimal sind fünf Personen – an. Natürlich sind auch „Einzelkämpfer“ willkommen, die den Escape Room dann in den offenen Terminen in einer „geheim“ zusammengesetzten Spezialisten-Gruppe absolvieren. Individuelle Termine im Escape Room mit einer Länge von einer Stunde können in der Offenen Werkstatt Köln, bei Unternehmen vor Ort oder auch als Programmpunkt für Veranstaltungen vereinbart werden. Selbstverständlich wird das vom RKI bekannte 3G-Hygiene-Konzept (Geimpft, Genesen und Getestet) eingehalten.

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards gehört zu Mittelstand-Digital. Mit Mittelstand-Digital unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie die Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen und dem Handwerk. Mittlerweile stehen 26 Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren Unternehmerinnen und Unternehmern bundesweit bei der Digitalisierung ihrer Prozesse im Betrieb zur Seite. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards zeigt kostenlos und anbieterneutral, wie Unternehmen mit Hilfe von Standards nachhaltige und digitale Geschäftsideen entwickeln und in die Praxis umsetzen können. (sg)

Lesen Sie auch: Digitale Transformation: Wie mittelständische Betriebe zu Digital Champions aufsteigen


Teilen Sie die Meldung „Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards startet Escape Room“ mit Ihren Kontakten:

Scroll to Top